Rad
World-Tour-Lizenz für IAM Cycling
publiziert: Donnerstag, 4. Dez 2014 / 19:22 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Dez 2014 / 20:43 Uhr
World-Tour-Lizenz für IAM Cycling
World-Tour-Lizenz für IAM Cycling

Die Schweiz hat wieder einen Radrennstall auf oberster Stufe. IAM Cycling erhält vom Rad-Weltverband UCI den frei gewordenen Platz unter den 18 World-Tour-Teams zugesprochen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Acht Jahre nach dem Rückzug von Phonak ist somit der Schweizer Radrennsport wieder mit einem Team auf höchster Ebene vertreten. IAM Cycling steigt im Hinblick auf die Saison 2015 von einem Continental-Pro- zu einem World-Tour-Team auf.
In den letzten Wochen hatte sich angedeutet, dass IAM den freien Platz einnehmen könnte, der nach der Fusion der beiden Mannschaften Cannondale und Garmin entstanden ist. Seit Donnerstag herrscht nun Gewissheit: Der Rad-Weltverband UCI bestätigte, dass die in Nyon domizilierte Mannschaft des Westschweizer Unternehmers Michel Thétaz kommendes Jahr mit einer World-Tour-Lizenz ausgestattet wurde.

In den zwei Jahren ihres Bestehens war die IAM-Equipe stets auf Wildcards der Veranstalter angewiesen, um an den grossen Rennen teilnehmen zu dürfen. Nun verpflichtete sich das Team dazu, an allen 27 World-Tour-Rennen (13 Rundfahrten, 14 Eintagesrennen) zu starten.

Bereits zehn Schweizer unter Vertrag

Dank der Lizenz erhalten viel mehr Schweizer Radprofis die Gelegenheit, Rennen auf höchster Stufe zu absolvieren. Bisher hat IAM für 2015 bereits zehn Schweizer (unter ihnen Mathias Frank und Martin Elmiger) unter Vertrag genommen. Dies nützt auch dem Schweizer Verband, der an der kommenden WM wieder mit einem grösseren Team (statt wie 2014 nur mit drei Fahrern) starten dürfte. Denn bisher zählten die auf der World Tour eingefahrenen Ergebnisse der IAM-Profis nicht für das entsprechende Ranking.

Dem kasachischen Team Astana hat die UCI-Lizenz-Kommission vorerst keine Lizenz für die World Tour 2015 zuerkannt. Der Grund sind die Dopingfälle der Brüder Maxim und Valentin Iglinski, die im Sommer beide positiv auf EPO getestet wurden. Zudem waren heuer aus dem Nachwuchsteam drei weitere Fahrer positiv auf Steroide getestet worden.

Nibali wird bei negativem Bescheid vor Gericht gehen

Ein Entscheid über die Aufnahme in den Kreis der 18 Teams der 1. Division soll Anfang nächster Woche fallen. Astana, die Mannschaft von Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali, kündigte aber bereits an, bei einem negativen Bescheid vor das oberste Sportgericht in Lausanne zu gehen.

Als zweites Team ebenfalls noch keine Lizenz für die World Tour erhielt die französische Equipe Europcar um Pierre Rolland (11. der Tour de France) und Thomas Voeckler.

Die aktuelle Mannschaftsliste von IAM Cycling für das Jahr 2015: Marcel Aregger (Sz), Mathias Brändle (Ö), Sylvain Chavanel (Fr), Stefan Denifl (Ö), Martin Elmiger (Sz), Mathias Frank (Sz), Jonathan Fumeaux (Sz), Sondre Holst Enger (No), Heinrich Haussler (Au), Reto Hollenstein (Sz), Roger Kluge (De), Pirmin Lang (Sz), Matteo Pelucchi (It), Jérôme Pineau (Fr), Sébastien Reichenbach (Sz), Vicente Reynes (Sp), Aleksejs Saramotins (Lett), Patrick Schelling (Sz), Marcel Wyss (Sz). - Neu verpflichtete Fahrer: Clément Chevrier (Fr), Stef Clement (Ho), Jérôme Coppel (Fr), Thomas Degand (Be), Dries Devenyns (Be), Jarlinson Pantano (Kol), Simon Pellaud (Sz), Jonas Vangenechten (Be), Maxime Vantomme (Be).

(jbo/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Michel Thétaz plant mit IAM Cycling für die Zukunft.
IAM Cycling, das letzte Woche eine ... mehr lesen
Der Schweizer Radrennstall IAM hat ... mehr lesen
Das IAM-Team ist komplett.
Johann Tschopp fuhr in diesem Jahr für das Team IAM Cycling.
Johann Tschopp beendet nach elf ... mehr lesen
Matthias Brändle verbessert auf der 200-m-Bahn von Aigle den Stundenweltrekord. Der ... mehr lesen
Brändle, der die angestrebte 52-km-Marke knapp verpasste, lag von Anfang an deutlich unter den Durchgangszeiten von Rekordinhaber Jens Voigt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Schweizer IAM-Equipe setzt ihre Einkaufstour für die kommende Saison fort. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der ... mehr lesen
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro d'Italia eine Rippe. Trotzdem will der ehemalige Leader die Italien-Rundfahrt zu Ende fahren. mehr lesen  
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten