Nach Tsunami
«Wunder-Pinie» von Japan wird konserviert
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 19:40 Uhr
Japanische «Wunder-Pinie» wird nach Tsunami konserviert.
Japanische «Wunder-Pinie» wird nach Tsunami konserviert.

Tokio - Der einzige von rund 70'000 Bäumen, der im Jahr 2011 den Tsunami in einem nordostjapanischen Wald überlebte, wird zur Konservierung gefällt. Der Stamm der 27 Meter hohen «Wunder-Pinie» werde in neun Teile zerschnitten und gegen Fäule behandelt, sagte ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Rikuzentakata.

Elektrosmog Messung und Lösungen
Josef Peter
Steinacherstrasse 4
8308 Illnau
Voraussichtlich im Februar solle der Baum an seinem bisherigen Standort um ein Gestell aus Kohlefasern herum wieder zusammengesetzt werden, sagte der Mitarbeiter am Mittwoch weiter.

Die Konservierung der Pinie soll geschätzte 150 Millionen Yen (gut 1,8 Millionen Franken) kosten. Laut Stadtverwaltung wurden über das Internetnetzwerk Facebook seit Juli umgerechnet mehr als 326'000 Franken für das Projekt gesammelt.

Durch den Tsunami vom 11. März 2011 waren im Nordosten Japans rund 19'000 Menschen ums Leben gekommen. In Rikuzentakata starben bei der Katastrophe etwa 2000 der 24'250 Einwohner, rund 3400 Wohnungen wurden zerstört.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Elektrosmog Messung und Lösungen
Josef Peter
Steinacherstrasse 4
8308 Illnau
Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
Angesichts von neuen Messungen ist klar, dass weder die Ozeanerwärmung noch die Gletscherschmelze zu 100 Prozent auf anthropogene Einflüsse zurückgeführt werden können.
Angesichts von neuen Messungen ist klar, ...
Einfluss gegebener Ozeanzyklen auf Änderungen deutlicher als gedacht  Siegen - Der Einfluss natürlicher Ozeanzyklen auf Änderungen des Meeresspiegels ist laut Forschern der Universität Siegen grösser als gedacht. 
Bauarbeiten für das olympische Dorf kommen gut voran.
IOC mit Vorbereitungen in Rio zufrieden Das IOC ist ein Jahr vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele mit dem Stand der Vorbereitungen in Rio de Janeiro ...
Clean Power Plan  Washington - Vier Monate vor der UNO-Klimakonferenz in Paris will US-Präsident Barack Obama einen umfassenden Aktionsplan für saubere Energie vorstellen. Es gehe um den «grössten, bedeutendsten Schritt, den wir jemals unternommen haben», kündigte Obama an.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3192
    Die... USA sind immer noch der mit Abstand innovativste Technologieführer. Es ... Sa, 16.05.15 14:41
  • LinusLuchs aus Basel 107
    Perverse Ignoranz Der Artikel liesst sich, als ginge es um einen sportlichen Wettbewerb. ... Mi, 08.04.15 13:19
  • keinschaf aus Wladiwostok 2693
    Fachkraft für einfach alles Zitat Kassandra: "Das glauben ja nicht einemal der Toni und der Lukas, ... Sa, 21.03.15 06:16
  • keinschaf aus Wladiwostok 2693
    UNO-Politik Und das soll dann Wissenschaft sein? "In ihrem Jahresbericht listen ... Fr, 20.03.15 19:58
  • Kassandra aus Frauenfeld 1414
    Wir glauben! Dass ein Klimawandel stattfindet, ist klar, nur darf man nicht darüber ... Do, 12.03.15 18:42
  • antischwurbel aus uetikon 1
    echte information? eine weitere mutlose aktion der atom"aufsicht". schade! was wirklich ... Mo, 02.03.15 16:14
  • tigerkralle aus Winznau 122
    Völlig daneben Diese Grünen sind völlig daneben!Der Benzinpreis 4.50Fr. Da wird doch ... Mi, 21.01.15 11:39
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3192
    Die... Bürger, die mit der Pegida demonstrieren, haben Sorgen. Es sind die ... Mi, 31.12.14 15:59
Arno Schlüter ist Professor für Architektur und nachhaltige Gebäudetechniken an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Weiche Roboter für adaptive Gebäudefassaden Gebäudefassaden sind heute meist statisch und ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 13°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 10°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 13°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 16°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 14°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 16°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten