YF Juventus sichert Klassenerhalt
publiziert: Donnerstag, 19. Mai 2005 / 21:17 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Mai 2005 / 22:05 Uhr

Aus eigener Kraft hat YF Juventus Zürich den Klassenerhalt in der Challenge League geschafft. Der Aufsteiger bezwang den emotionslosen Cupfinalisten Luzern im Nachtragsspiel der 32. Runde nach einem 0:1-Rückstand noch mit 3:1.

Luzern-Trainer René van Eck sah fünf Minuten vor Schluss wegen heftigen Reklamierens rot.
Luzern-Trainer René van Eck sah fünf Minuten vor Schluss wegen heftigen Reklamierens rot.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die von Peter Schädler trainierten Zürcher haben nunmehr 29 Zähler auf ihrem Konto und können zwei Runden vor Saisonende von den beiden Tabellenletzten Bulle (24) und Baden (22) nicht mehr eingeholt werden. Bulle und Baden bestreiten noch je zwei Heimspiele. Die Freiburger messen sich mit La Chaux-de-Fonds und Baulmes, die Aargauer mit Baulmes und Wohlen.

Der Brasilianer Paolo Vogt, der von Sion umworben wird, brachte Luzern zwar mit der Nutzung der ersten Chance in Führung und erhöhte seine persönliche Trefferquote auf 21 "Mouchen". Doch Teta, Jasari und Fortunat drehten mit ihren Toren das Spiel verdientermassen für die zielstrebigeren Zürcher um.

Luzern-Trainer René van Eck sah fünf Minuten vor Schluss wegen heftigen Reklamierens rot. Der Holländer hatte ein Handspiel vor dem 3:1 gesehen. Der FCL bezog die fünfte Niederlage aus den letzten sechs Meisterschaftsspielen.

Tabelle Challenge League:
1. Yverdon 66. 2. Vaduz 65. 3. Sion 62 (58:31). 4. Chiasso 62 (55:32). 5. Luzern 55. 6. Bellinzona 51. 7. AC Lugano 49. 8. Kriens 45 (41:33). 9. Concordia Basel 45 (43:39). 10. Winterthur 41. 11. La Chaux-de-Fonds 40 (50:50). 12. Wil 40 (44:49). 13. Baulmes 38. 14. Meyrin 33. 15. Wohlen 31. 16. YF Juventus Zürich 29. 17. Bulle 24. 18. Baden 22.

Torschützenliste:
1. Aguirre (Yverdon) 23. 2. Vogt (Luzern/+1) 21. 3. Ianu (Bellinzona) 19. 4. Renfer (Winterthur) 18. 5. Boughanem (Chaux-de-Fonds), Tchouga (Luzern) und Njanke (Meyrin), je 16. 8. Rafael (Chiasso) und Mordeku (Wil), je 15. 10. Thurre (Sion) 14. 11. Yrusta (Baden), Gelson (Bellinzona) und Voelin (Bulle), je 11.

Nächste Runde:
Sonntag, 22. Mai, 14.30 Uhr: Wil - Kriens. 16.00 Uhr: Yverdon - Vaduz. Luzern - Meyrin. Concordia Basel - YF Juventus, Sion - Winterthur, Bulle - La Chaux-de-Fonds, Baden - Baulmes, Wohlen - Bellinzona, Lugano - Chiasso.

(sl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Weil das Spitzenquartett der Challenge League in der 32. Runde ohne Fehltritt blieb, hoffen weiter vier Vereine auf den Aufstieg. ... mehr lesen
Leader Yverdon verteidigte in Meyrin die Pole-Position.
Sions Trainer Gianni Dellacasa kann mit seiner Mannschaft den Aufstieg schaffen.
Drei Runden vor Saisonende haben ... mehr lesen
Der FC Schaffhausen holt drei neue Spieler.
Der FC Schaffhausen holt drei neue Spieler.
3 Neue  Der FC Schaffhausen legt personell weiter zu. Am Mittwoch geben die Nordostschweizer gleich drei Neuverpflichtungen bekannt. mehr lesen 
Wechsel ist fix  Der 23-jährige Angreifer bleibt nach dem Abstieg des FC Rapperswil-Jona in der Challenge League und wechselt zu Mitfavorit Lausanne-Sport. mehr lesen  
Rückkehr perfekt  Nach vielen Rück- und Tiefschlägen ... mehr lesen
Vero Salatic kehrt zu den Grasshoppers zurück.
GC-Trainer Uli Forte möchte unbedingt, dass Veroljub Salatic zurück in den Verein kommt.
Routinier soll kommen  Die Grasshoppers sind am Mittwoch in die Saisonvorbereitung gestartet. Ein Spieler, der trotz Abstieg in die Challenge League ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 13°C 27°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 27°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten