Yahoo! baut jede zehnte Stelle ab
publiziert: Mittwoch, 22. Okt 2008 / 07:21 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Okt 2008 / 09:37 Uhr

Sunnyvale - Der US-Internetkonzern Yahoo entlässt nach einem Gewinneinbruch mindestens 1500 seiner knapp 15'000 Mitarbeiter. Angesichts eines lahmenden Werbemarktes fiel der Überschuss im dritten Quartal 2008 um fast zwei Drittel auf 54 Mio. Dollar.

Yahoo! verliert im wichtigen Geschäft mit Suchanzeigen immer mehr Boden an den Marktführer Google.
Yahoo! verliert im wichtigen Geschäft mit Suchanzeigen immer mehr Boden an den Marktführer Google.
4 Meldungen im Zusammenhang
Falls sich die wirtschaftliche Lage weiter verschlechtert, will der Spezialist für Internet-Werbung nach Angaben vom Dienstag 2009 sogar noch mehr Stellen streichen, um die Kosten zu drücken.

Besonders in Ländern mit hohen Lohnkosten sollen Arbeitsplätze wegfallen - dagegen stellt der Konzern in Osteuropa, Indien und Südostasien fleissig Mitarbeiter ein.

Im März hatte Yahoo angekündigt, den Europasitz - auch aus Steuergründen - nach Rolle im Kanton Waadt zu verlagern. Künftig sollten dort mehrere hundert Angestellte beschäftigt werden. In Avenches VD plante Yahoo zudem sein europäisches Datenzentrum.

Steigender Aktienkurs

Yahoo hatte bereits Anfang des Jahres 1000 Arbeitsplätze gestrichen. Börsianer zeigten sich erleichtert, dass Yahoo nicht wie befürchtet noch stärker von der Wirtschaftsflaute erfasst wurde. Deshalb kletterte die Aktie des Unternehmens nachbörslich um 8 Prozent.

Der Umsatz stieg leicht um ein Prozent auf 1,79 Mrd. Dollar, wie der Konzern weiter mitteilte. Yahoo bekam schmerzhaft zu spüren, dass viele Firmen angesichts der Wirtschaftsflaute ihre Werbebudgets zusammenstreichen.

Für das vierte Quartal prognostiziert Yahoo Umsatzerlöse zwischen 1,773 und 1,973 Mrd. Dollar und damit maximal einen geringen Anstieg zum Vorjahr.

Im Sommer hatte Yahoo eine Übernahme durch den Softwareriesen Microsoft für 33 Dollar je Aktie abgelehnt. Microsoft wollte mit dem Kauf Google verschärft unter Druck setzen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sunnyvale - Internet-Wunderkind ... mehr lesen
Yang stellte sich gegen eine Microsoft-Übernahme.
Sunnyvale - Der Internet-Konzern ... mehr lesen
Icahn unterstützt die Microsoft-Übernahme nicht mehr.
Die Chefetage von Yahoo erhielt sehr viel weniger Zustimmung als zunächst bekannt gegeben.
New York - Peinliche Panne bei der Hauptversammlung des Internet-Konzerns Yahoo: Die Ergebnisse der Wahl zum Verwaltungsrat sind falsch ausgezählt worden. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wenn es um die Ausstattung von Konferenzräumen geht, müssen sowohl die Tische als auch die Bestuhlung stimmen.
Wenn es um die Ausstattung von ...
Publinews Viele Unternehmen führen jährlich mehrere Konferenzen durch. Diese müssen nicht immer direkt am Unternehmensstandort geplant werden. Häufig laden die Gastgeber die Vertreter anderer Firmen an einem neutralen Ort ein. Dort lässt sich meist unbeschwerter und unvoreingenommener Verhandeln. So ist es nicht ungewöhnlich, dass ausgerechnet viele Hotels spezielle Konferenzräume vorhalten. mehr lesen  
Die Kosmetikmarke Lush hat nach eigenen Angaben «endgültig genug» von Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat. mehr lesen
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen Instagram-Userin gemacht.
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
Anwendungsbereiche und Einsatzorte im Überblick  Smart Home Technologien bieten Ihnen eine grosse Vielfalt an Lösungen für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von Smart Home Beleuchtungen über ... mehr lesen  
Potsdam - Die seit fast zwei Jahren andauernde Corona-Pandemie hat weltweit enorme Zuwächse beim Online-Lernen ausgelöst - vor allem in den Bereichen Gesundheit, Arbeit und Bildung. Wie die Weltgesundheitsorganisation WHO auf einer Fachtagung in Potsdam berichtete, wird in den nächsten Tagen auf ihrer Internet-Plattform OpenWHO die Schwelle von sechs Millionen Einschreibungen überschritten. mehr lesen  
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
eGadgets Smart Home: Bequeme Steuerung der ganzen Wohnung Smart Home Technologien bieten Ihnen eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
St. Gallen -2°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -5°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten