Yahoo begrüsst neue Chefin mit dickem Gehalt
publiziert: Freitag, 20. Jul 2012 / 17:08 Uhr
Yahoo kämpft gegen den stetigen Rückgang der Werbeerlöse.
Yahoo kämpft gegen den stetigen Rückgang der Werbeerlöse.

Sunnyvale - Der kriselnde Internet-Konzern Yahoo begrüsst seine neue Chefin Marissa Mayer mit einem Millionengehalt und Aktien im Wert von mehreren Dutzend Millionen Dollar. In fünf Jahren kann die 37-Jährige auf mehr als 120 Mio. Dollar kommen.

Wir sind eine schweizer «Full Service Webagentur» mit den Kernkompetenzen, eCommerce, Webdesign und Online Marketing
8 Meldungen im Zusammenhang
Das Grundgehalt der bisherigen Google-Managerin wurde auf 1 Million Dollar im Jahr festgesetzt, doppelt so viel könnte sie zusätzlich als Bonus verdienen. Ein vielfaches mehr kann Mayer aber in den kommenden Jahren mit Yahoo-Aktien einstreichen, vorausgesetzt, sie macht Yahoo erfolgreich, wie aus am Donnerstag veröffentlichten Konzernunterlagen hervorgeht.

Allein der Wert der zugesagten Beteiligungspakete addiert sich jetzt auf 56 Mio. Dollar, von denen ein Teil allerdings erst über die nächsten drei bis fünf Jahre fällig wird. Steigt der seit längerem schwache Yahoo-Kurs, würde auch Mayer entsprechend reicher. Zudem kann sie sich Hoffnung auf eine jährliche Aktienprämie im Wert von mindestens 12 Mio. Dollar machen.

In der Krise

Auf Mayer, die im Oktober ihr erstes Kind erwartet, kommt viel Arbeit zu. Yahoo kämpft schon seit Jahren ohne durchschlagenden Erfolg gegen den stetigen Rückgang der Werbeerlöse. Im vergangenen Quartal stagnierte der Gesamtumsatz bei 1,2 Mrd. Dollar.

Der Gewinn fiel um 4 Prozent auf 227 Mio. Dollar. Das lag an hohen Aufwendungen für den Umbau der Firma, den noch Mayers geschasster Vorgänger Scott Thompson angestossen hatte. Rund 2000 von vormals 14'000 Arbeitsplätzen fallen weg.

In ihrer ersten Rund-Mail an die Yahoo-Beschäftigten, die vom Blog «All Things D» veröffentlicht wurde, rief Mayer die Mitarbeiter auf, in der Übergangsphase konzentriert weiterzuarbeiten. «Please don't stop», appellierte sie («Bitte, macht weiter»). Obwohl sie schon einige Ideen habe, brauche sie noch etwas Zeit und Informationen, um eine konkrete Strategie für Yahoo zu entwickeln.

Schleudersitz

Der Chefjob bei Yahoo gilt als einer der schwierigsten in der Internet-Branche und ist zugleich ein Schleudersitz: Carol Bartz wurde nach zwei Jahren wegen Erfolglosigkeit gefeuert, Mayers Vorgänger Scott Thompson stolperte nach einigen Monaten über einen gefälschten Lebenslauf. Fünf Jahre an der Yahoo-Spitze überstanden nur die ersten beiden Chefs: Tim Koogle von 1995 an und Terry Semel ab 2001.

Mayer führte noch nie ein Unternehmen: Bei Google prägte sie zunächst lange das Suchmaschinengeschäft und war zuletzt nur noch für Kartendienste und lokale Angebote zuständig. Finanziell hatte sie schon bei Google mit einem Beteiligungspaket als Angestellte Nummer 20 ausgesorgt.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Mit der Rückbesinnung auf alte Stärken will die neue Yahoo-Chefin Marissa Mayer das Ruder bei dem ... mehr lesen
Ziel ist es den Übergang ins mobile Zeitalter zu schaffen.
Sunnyvale - An der Spitze des Internetkonzerns Yahoo steht künftig ein weiterer ehemaliger Google-Manager. Firmenchefin ... mehr lesen
Henrique de Castro wechselt die Fronten.
Der Nettoumsatz lag 15 Millionen unter den Erwartungen.
San Francisco - Der angeschlagene Internet-Pionier Yahoo kommt mit seinen Geschäften nicht voran. Der Nettoumsatz betrug ... mehr lesen
San Francisco - Die Google-Spitzenmanagerin Marissa Mayer wird Chefin des Internetkonzerns Yahoo. Sie ist bereits der dritte CEO ... mehr lesen
Marissa Mayer übernimmt das Amt von Scott Thompson.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Yahoo entschuldigt sich für Diebstahl von 450'000 Passwörtern.
London - Der US-Internetkonzern Yahoo hat am Donnerstag den Diebstahl von rund ... mehr lesen
New York/Shanghai - Der kriselnde Internet-Konzern Yahoo bekommt 7,1 Mrd. Dollar für die Hälfte seiner Beteiligung an der grössten chinesischen Internet-Handelsplattform Alibaba. Käufer ist das chinesische Unternehmen selbst. mehr lesen 
New York - Nach Turbulenzen wegen eines falschen akademischen Titels im ... mehr lesen
Scott Thompson hat gar keinen Bachelor-Abschluss in Computerwissenschaften.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
Wir sind eine schweizer «Full Service Webagentur» mit den Kernkompetenzen, eCommerce, Webdesign und Online Marketing
Shoppen, aber online - das hat Zalando zum Erfolg geführt.
Shoppen, aber online - das hat Zalando zum Erfolg ...
Internet  Frankfurt - Die Aktie des Online-Händlers Zalando ist am Mittwoch mit einem leichten Aufschlag an der Börse gestartet. Der erste Kurs lag bei 24,10 Euro (29 Franken). Er übertraf damit den Ausgabepreis von 21,50 Euro (25,90 Franken) um rund zwölf Prozent. Der Börsengang bringt Zalando gut 600 Mio. Euro (723,80 Franken) ein. 
Zalando wurde 2008 gegründet.
Zalando: Aktien nicht zum maximalem Preis Frankfurt/Berlin - Der deutsche Online-Modehändler Zalando verkauft die Aktien bei seinem Börsengang trotz reissender Nachfrage ...
Börsengang soll Zalando bis zu 766 Mio. Franken bringen Frankfurt - Der 2008 gegründete Online-Modeversand Zalando wird ...
Zalando will noch in diesem Jahr an die Börse gehen Berlin - Der Onlinehändler Zalando will noch in diesem Jahr an die ...
Artikel gestrichen  Lausanne - Das Bundesgericht hat entschieden, dass ein Artikel des Zürcher Polizeigesetzes ...  
Ein Artikel des Zürcher Polizeigesetzes giltet nicht mehr.
Massnahmen zum Schutz der Privatsphäre - Kameradrohnen sind ab nun in Kalifornien verboten.
Schutz für Prominente  Los Angeles - Paparazzi haben es künftig in Kalifornien schwer, ihre Ziele per Kameradrohne vor die Linse zu bekommen. Der US-Bundesstaat verabschiedete am Dienstag ...  
Die Roboter suchen sich automatisch den kürzesten Pfad zu ihrem Ziel.
eGadgets Katastropheneinsatz: Roboter gegen Stromausfälle Houghton - Roboter könnten im ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Web to Print, Brand Management, Remote Publishing Systeme. Content Management Systeme. Weblösungen.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 12°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 13°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 14°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten