Yahoo will MySpace übernehmen
publiziert: Donnerstag, 14. Feb 2008 / 23:37 Uhr / aktualisiert: Freitag, 15. Feb 2008 / 00:18 Uhr

Sunnyvale - Der Medienkonzern Yahoo will das Community-Portal MySpace übernehmen. Dies berichtet das Wall Street Journal am Donnerstag unter Berufung auf informierte Kreise.

Yahoo und MySpace liessen die «Gerüchte» unkommentiert.
Yahoo und MySpace liessen die «Gerüchte» unkommentiert.
6 Meldungen im Zusammenhang
Als Gegenleistung bietet der Konzern dem MySpace-Inhaber News Corp. einen Anteil von 20 Prozent oder mehr an Yahoo.

Damit bekräftigt das Internet-Portal seine Signale an Microsoft, den Versuch einer feindlichen Übernahme verhindern zu wollen.

Weder Yahoo noch MySpace waren auf Anfrage zu einer Stellungnahme bereit und liessen die «Gerüchte» unkommentiert.

Weitere Online-Angebote der News Corp. betroffen

Softwareriese Microsoft hatte einen Kaufpreis von 44,6 Mrd. Dollar für Yahoo geboten. Zuletzt hatte es die News Corp. abgelehnt, das unter Druck geratene Portal im Kampf gegen Microsoft zu unterstützen. Neben MySpace seien nun jedoch weitere ungenannte Online-Angebote der News-Corp.-Tochter Interactive Media von der Teilfusion betroffen.

Der Wert der Community-Plattform, die zu den weltweit grössten Web-2.0-Angeboten gehört, wird auf rund zehn Mrd. Dollar geschätzt. Yahoo kann ohne Zustimmung der Aktionäre bis zu 19,9 Prozent des eigenen Unternehmens für eine Beteiligung durch die News Corp. zur Verfügung stellen.

In dem Deal wäre darüber hinaus vorgesehen, den Yahoo-Wert durch eine Finanzspritze der News Corp. und eines privaten Investors zu steigern. Das Microsoft-Angebot für das Portal wurde von Aufsichtsrat und Aktionären als zu niedrig angesehen. Daraufhin hatte News-Corp.-Vorstand Rupert Murdoch davon abgesehen, ein Gegenangebot zu der Microsoft-Offerte zu legen.

Die Spekulationen um eine mögliche Yahoo-Beteiligung durch Google schwinden unterdessen, obwohl Google die offene Unterstützung gegen das Microsoft-Angebot angekündigt hatte.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Der Internetkonzern Yahoo ... mehr lesen
Eine Übernahme durch AOL könnte kartellrechliche Komplikationen nach sich ziehen.
Yahoo fordert ein besseres Angebot von Microsoft.
New York - Einer der Grossaktionäre ... mehr lesen
Redmond - Der Software-Konzern ... mehr lesen
Microsoft will die Übernahme weiterverfolgen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
New York - Der US-Software-Gigant Microsoft will den Internet-Konzern Yahoo! kaufen. Das Angebot von 31 Dollar je Aktie bewerte Yahoo! mit 44,6 Mrd. Dollar, teilte der Hersteller von Windwos mit. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ist seit 2018 für das BAKOM tätig. Als Vizedirektor leitet er derzeit die Abteilung Medien. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört es, die Schweizer Medien- und Telekompolitik umzusetzen und weiterzuentwickeln. Bernard Maissen wird seine neue Funktion am 1. Juli 2020 antreten. mehr lesen 
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen ... mehr lesen
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
St. Gallen 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Bern 13°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
Lugano 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten