Leichtathletik
Yohan Blake schlägt Bolt erneut
publiziert: Montag, 2. Jul 2012 / 11:38 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Jul 2012 / 12:03 Uhr
Yohan Blake
Yohan Blake

Yohan Blake manövrierte sich endgültig in die (Mit)-Favoritenrolle für die Olympia-Sprints. Bei den jamaikanischen Olympia-Trials setzte sich der Jungstar auch über 200 m durch.

1 Meldung im Zusammenhang
Trotz Gegenwindes von 0,5 m/s realisierte der 22 Jahre alte Yohan Blake eine Jahres-Weltbestzeit von 19,80 Sekunden und hielt damit den langjährigen Dominator Usain Bolt um drei Hundertstel auf Distanz. Blake hatte Bolt kurz vor dem Ziel abgefangen und dann dessen letzte Angriffe abgewehrt.

Bolt musste sich zwar kurz nach dem Zieleinlauf massieren lassen, erwies sich aber nach der Olympia-Hauptprobe als fairer Verlierer: «Es gibt keine Ausreden, er war heute einfach besser. Ich werde bis London noch hart arbeiten müssen.» Beide Athleten haben noch nicht verlauten lassen, ob sie in London sowohl über 100 m als auch über die halbe Bahnrunde antreten werden.

Resultate
Kingston (Jam). Jamaikanische Olympia-Trials. Männer. 200 m (GW 0,5 m/s): 1. Yohan Blake 19,80 (JWB). 2. Usain Bolt 19,83. 3. Warren Weir 20,03. - Frauen. 200 m: 1. Shelly-Ann Fraser-Pryce 22,10. 2. Sherone Simpson 22,37. 3. Veronica Campbell-Brown 22,42.

Eugene, Oregon (USA). US-Olympia-Trials. Resultate. Frauen. 400 m Hürden: 1. Lashinda Demus 53,98. - Weit: 1. Brittney Reese 7,15. 2. Chelsea Hayes 7,10. 3. Janay DeLoach 7,08.

(alb/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Drückt der Jamaikaner Usain Bolt den Olympischen Spielen wie schon in Peking den Stempel auf oder wird er in London durch seinen Landsmann Yohan Blake entthront? Trotz der Niederlagen liegen die Vorteile bei ... mehr lesen
Noch hat Bolt diesen Sommer nicht gezeigt, was er wirklich drauf hat.
Grosse Freude bei Ashton Eaton.
Grosse Freude bei Ashton Eaton.
Leichtathletik WM Peking  Der Amerikaner Ashton Eaton sorgte am zweitletzten Tag der Weltmeisterschaften in Peking für den ersten Weltrekord - in seinem ersten Zehnkampf seit dem WM-Triumph 2013. 
Leichtathletik  Eine Woche nach seinem Sieg über 10'000 m gewinnt der Doppel-Olympiasieger Mo Farah bei den Weltmeisterschaften in Peking auch das 5000-m-Rennen.  
Mohamed Farah siegte nach einem starken Schlussspurt.
Der letzte Wechsel von Kambundji auf Atcho missriet komplett. (Bild: Mujinga Kambundji)
Leichtathletik  Die Schweizer Frauenstaffel über 4x100 m verpasst an den Weltmeisterschaften in Peking den Einzug in den Final.  
Leichtathletik  Der Geher Matej Toth gewinnt die erste Goldmedaille für die Slowakei in der Geschichte der Leichtathletik-Weltmeisterschaften.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1484
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1484
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 116
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3262
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 389
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1484
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 15°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 18°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 31°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 16°C 32°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 20°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten