YouTube auf allen Bildschirmen
publiziert: Donnerstag, 8. Jul 2010 / 17:31 Uhr / aktualisiert: Freitag, 9. Jul 2010 / 00:32 Uhr

New York - Die führende Video-Website YouTube will schneller über den Computer-Bildschirm hinauswachsen. Das zum Internet-Riesen Google gehörende Portal stellte am Donnerstag Neuerungen vor, mit denen sich die Videos auch auf Fernsehern und Handys einfacher darstellen lassen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Bei YouTube-«Leanback» (von «zurücklehnen») werden die Videos in hoher Auflösung Bildschirm-füllend gezeigt, und der Nutzer kann ohne Computermaus mit den Pfeiltasten der Tastatur navigieren. Die Darstellung sei extra für grosse Bildschirme gedacht, erläuterte YouTube. Videos starten automatisch nacheinander, die Auswahl kann an die Interessen des Zuschauers angepasst werden.

Mit «Leanback» rückt die Bedienung von YouTube deutlich näher an jene von Fernsehgeräten. Der YouTube-Mutterkonzern Google bereitet sich derzeit darauf vor, mit dem Dienst Google TV auf die Wohnzimmer-Fernseher zu gelangen, «Leanback» ist der erste Vorbote.

Zugleich will YouTube den Zugang von Handys aus erleichtern. Die neue mobile Version der Website arbeite schneller und sei leichter zu bedienen. Das Handy-Geschäft, in dem Google mit seinem Betriebssystem Android auf dem Vormarsch ist, wächst auch beim Webvideo schnell. Pro Tag werden 100 Millionen YouTube-Videos von mobilen Geräten abgerufen.

YouTube ist die mit Abstand führende Video-Website. Den Betreibern zufolge laden die Nutzer derzeit jede Minute 24 Stunden an Videos ins Netz hoch.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Bruno - YouTube hat gleich ... mehr lesen
Vor einiger Zeit hat Google bereits eine neue Version der Google Mail-App für Android veröffentlicht. Jetzt war der in Android integrierte YouTube-Client an der Reihe. mehr lesen 
Google will mit dem TV-Angebot klassisches Fernsehen und Online-Video miteinander verschmelzen. (Symbolbild)
Google trifft bei seinem Vorstoss auf ... mehr lesen
San Francisco - Google will mit ... mehr lesen
Die Vision von Google - eine göttliche Eingebung?
Analysten gehen davon aus, dass Youtube dieses Jahr erstmals einen Profit für Google abwerfen könnte.
Mountain View - Die Zahl der abgerufenen Clips auf dem Internet-Videoportal Youtube hat sich innerhalb eines halben Jahres verdoppelt. Im vergangenen Oktober war es noch eine Milliarde, ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
San Francisco/Düsseldorf/Köln - Auf ... mehr lesen
Apps sollen per Fernbedienung gekauft werden können. (Symbolbild)
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Knapp zwei von fünf Plattformdienstleistenden verdienen jährlich weniger als 1000 Franken.
Knapp zwei von fünf ...
Crowdworking im Jahr 2019  2019 gaben 0,4% der Bevölkerung an, in den letzten 12 Monaten internetbasierte Plattformarbeit geleistet zu haben. Dabei wird die dienstleistende Person via eine Internetplattform mit der Kundin oder dem Kunden verbunden und die Bezahlung erfolgt (in der Regel) über die Plattform. Nach Tätigkeitsbereich betrachtet haben 0,1% der Bevölkerung Taxidienste geleistet und 0,3% andere Dienstleistungen (Programmierung, Essenlieferdienste, Reinigungsarbeit, usw.) ausgeführt. Etwas häufiger wurde durch 0,6% der Bevölkerung über Internetplattformen eine Unterkunft vermietet. 0,8% der Bevölkerung haben via eine Internetplattform Waren verkauft, die extra dafür gesammelt, gekauft oder produziert worden sind. mehr lesen 
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek in Instagram und andere Facebook-Anwendungen zu integrieren. Die Nachricht über den Deal wurde von verschiedenen Medien berichtet, die den Wert des Deals mit 400 Millionen Dollar bekannt gaben. mehr lesen  
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert ... mehr lesen
Christian Bauer (links) und Romain Sacchi sind Teil des Teams am PSI, das den «Carculator» entwickelt hat - ein Webtool, mit dem sich die Umweltauswirkungen von verschiedenen Personenwagen detailliert vergleichen lassen.
Publinews Datenschutzkonforme Lösung für Restaurants  St. Gallen - Wer künftig ein Restaurant besucht, muss Name, Vorname und Telefonnummer hinterlegen. Mit quickreg.ch stellt ASPSMS den Gastronomen einen Dienst bereit, um Besuchende einfach mit Hilfe ihres Handys zu registrieren und die Prozedur zu vereinfachen. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten