Schwimmen
Youngster Ledecky pulverisiert Weltrekord über 1500 m Crawl
publiziert: Dienstag, 30. Jul 2013 / 19:17 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 30. Jul 2013 / 22:14 Uhr
Katie Ledecky.
Katie Ledecky.

Katie Ledecky sorgt am dritten WM-Finalabend in Barcelona über 1500 m Crawl für einen bemerkenswerten Weltrekord. Die Amerikanerin bleibt in 15:36,53 um über sechs Sekunden unter der alten Bestmarke.

2 Meldungen im Zusammenhang
Ledecky, die erst 16 Jahre alt ist, lieferte sich mit der gleich auf der Bahn neben ihr schwimmenden Lotte Friis einen harten Zweikampf. Erst auf den letzten 200 m zog die 800-m-Olympiasiegerin von London an der neun Jahre älteren Dänin vorbei. Friis blieb in 15:38,88 ebenfalls unter der sechsjährigen Rekordmarke der Amerikanerin Kate Ziegler. Für Ledecky war es der zweite WM-Triumph nach demjenigen am Sonntag über 400 m Crawl, als sie als erste Schwimmerin in einem textilen Anzug unter vier Minuten geblieben war.

Ledeckys Weltrekord ist der bisher zweite in der katalanischen Hauptstadt. Am Montag war dies im Halbfinal über 100 m Brust mit Ruta Meilutyte ebenfalls einer erst 16-Jährigen gelungen. Die Litauerin, bereits Olympiasiegerin über diese Distanz, zeigte sich nervenstark und triumphierte auch in der Entscheidung um Gold. In 1:04,42 blieb Meilutyte nur um sieben Hundertstel über ihrer Marke vom Vortag.

Olympiasieger und Europameister war er schon, nun holte Yannick Agnel in Barcelona auch sein erstes WM-Einzelgold. Über 200 m Crawl setzte er sich schon auf der ersten Bahnlänge an die Spitze und blieb am Schluss fast drei Sekunden unter seiner Zeit vom Halbfinal. Im Final schlug der 21-jährige Franzose in der Jahresweltbestleistung von 1:44,20 an, womit er die Konkurrenz um 1,12 Sekunden und mehr distanzierte.

Wie Agnel, der am Sonntag schon mit der französischen 4x100-m-Crawlstaffel gewonnen hatte, gab es auch für Missy Franklin das zweite WM-Gold in Barcelona nach demjenigen in der Staffel. Über 100 m Rücken triumphierte die 18-jährige Amerikanerin wie vor Jahresfrist in London vor der Australierin Emily Seebohm und der Japanerin Aya Terakawa. Für das dritte US-Gold am Dienstagabend sorgte Matt Grevers. Der 28-jährige Amerikaner hatte schon in London über 100 m Rücken gesiegt.

Resultate:
Barcelona. Langbahn-WM. Finals. Männer. 200 m Crawl: 1. Yannick Agnel (Fr) 1:44,20. 2. Conor Dwyer (USA) 1:45,32. 3. Danila Isotow (Russ) 1:45,59. 4. Ryan Lochte (USA) 1:45,64. 5. Kosuke Hagino (Jap) 1:45,94. 6. Robert Renwick (Gb) 1:46,52.

100 m Rücken: 1. Matt Grevers (USA) 52,93. 2. David Plummer (USA) 53,12. 3. Jérémy Stravius (Fr) 53,21. 4. Ryosuke Irie (Jap) 53,29. 5. Camille Lacourt (Fr) 53,51. 6. Ashley Delaney (Au) 53,55.

Frauen. 1500 m Crawl: 1. Katie Ledecky (USA) 15:36,53 (Weltrekord, zuvor Kate Ziegler/USA in 15:42,54 am 14. Juni 2007 in Mission Viejo/USA). 2. Lotte Friis (Dä) 15:38,88. 3. Lauren Boyle (Neus) 15:44,71. 4. Mireia Belmonte (Sp) 15:58,83. 5. Xu Danlu (China) 16:00,44. 6. Kristel Kobrich (Chile) 16:01,94.

100 m Rücken: 1. Missy Franklin (USA) 58,42. 2. Emily Seebohm (Au) 59,06. 3. Aya Terakawa (Jap) 59,23. 4. Elizabeth Pelton (USA) 59,45. 5. Fu Yuanhui (China) 59,61. 6. Simona Baumrtova (Tsch) 59,84.

100 m Brust: 1. Ruta Meilutyte (Lit) 1:04,42. 2. Julia Jefimowa (Russ) 1:05,02. 3. Jessica Hardy (USA) 1:05,52. 4. Rikke Pedersen (Dä) 1:05,93. 5. Breeja Larson (USA) 1:06,74. 6. Viktoria Solnzewa (Ukr) 1:06,81.

Vorläufe. Männer. 50 m Brust: 1. Cameron van der Burgh (SA) 26,78. Ferner, ausgeschieden: 31. Martin Schweizer (Sz) 28,01. - 83 Teilnehmer.

 

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Einen Tag nach James Magnussen schwingt sich auch Landsfrau Cate Campbell in ... mehr lesen
Siegerehrung: Sarah Sjöström (SWE,l.): Silber, Cate Campbell (AUS,Mitte):Gold, Ranomi Kromowidjojo (NED, r.): Bronze.
Der Australier James Magnussen.
Wie vor zwei Jahren in Schanghai war James Magnussen auch an den WM in Barcelona über 100 m Crawl nicht zu schlagen. Dem Australier glückte damit auch die Olympia-Revanche, nachdem er ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
.
Schwimmbad Mühleye Visp  Das Schwimmbad Mühleye in Visp ist das ideale und sehr preisgünstige Freibad im Oberwallis für die ganze Familie. mehr lesen 
Die Schweizer Ruderer liessen sich nicht aus der Ruhe bringen.
Enttäuschung für Gmelin  Nach dem Leichtgewichts-Vierer erreicht auch der Doppelvierer an der Weltcup-Regatta auf dem Rotsee in einer olympischen Disziplin den A-Final. ... mehr lesen  
Olympische Sommerspiele Unbeschwert nach Rio  Laut Oliver Imfeld, dem Geschäftsführer von Swiss Triathlon, besteht für die Triathleten bei Olympia keine ... mehr lesen  
Die Wasserqualität in Copacabana ist gut.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 3°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten