Yverdon für Rückeroberung des Seeufers ausgezeichnet
publiziert: Dienstag, 13. Jan 2009 / 12:19 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 13. Jan 2009 / 13:11 Uhr

Yverdon-les-Bains VD - Der Wakkerpreis 2009 geht an die Waadtländer Kleinstadt Yverdon-les-Bains. Der Schweizer Heimatschutz würdigt mit der Auszeichnung den sorgfältigen Umgang Yverdons mit dem öffentlichen Raum - nicht nur in der historischen Altstadt.

Yverdon-les-Bains wird nicht nur für den Umgang mit der historischen Altstadt ausgezeichnet.
Yverdon-les-Bains wird nicht nur für den Umgang mit der historischen Altstadt ausgezeichnet.
1 Meldung im Zusammenhang
Seit Beginn des neuen Jahrtausends versuche Yverdon die Verbindung zwischen dem Altstadtkern und dem Seeufer aufzuwerten, erklärte der Präsident des Schweizer Heimatschutzes Philippe Biéler vor den Medien.

Mehrere hundert Meter und zahlreiche Gebäude und Hindernisse liegen heute zwischen der Altstadt und dem Ufer des Neuenburgersees. Das war nicht immer so. Erst der Bau der Eisenbahn Yverdon-Bussigny im Jahr 1855 hatte die Stadt durch Geleise vom See getrennt.

Absenkung des Sees

Nur einige Jahrzehnte später wurde der Neuenburgersee im Rahmen der Juragewässerkorrektion (1868-1891) um 2,5 Meter abgesenkt. Der See zog sich weit zurück und bescherte der Stadt 130 Hektaren neues Land.

Darauf siedelte die Stadt, die damals auch für ihre Thermalbäder berühmt wurde, Industriebetriebe an. Seit der Industrialisierung ist der See von der Stadt aus höchstens noch zu riechen.

Erfolgreich versuche Yverdon nun das während der Expo.02 neu entdeckte Seeufer enger an die Stadt zu binden, erklärten die SHS-Vertreter.

Überzeugende Neugestaltung

Bereits auf die Expo.02 hin hatten die Behörden auch den für eine Stadt mit 25'000 Einwohnern riesigen Bahnhofplatz neu gestalten lassen. Nach Ansicht der Heimatschutz-Experten taten sie dies auf überzeugende Weise.

Das gleiche gilt laut SHS für den Umgang mit der historischen Altstadt, die ab dem 13. Jahrhundert rund um die savoyardische Festung gebaut worden war und deren klassizistische Fassaden aus dem 18. Jahrhundert an französische Städte erinnern.

Grosse Genugtuung

Stadtpräsident Rémy Jaquier reagierte mit grosser Genugtuung auf die Preisvergabe. «Der Wakkerpreis ist eine grosse Ehre für unsere Stadt und die Behörden», sagte er.

Der mit 20'000 Franken dotierte Wakkerpreis wird Yverdon am 27. Juni übergeben. Seit 1972 zeichnet der Heimatschutz mit diesem Preis jedes Jahr Gemeinden für vorbildliche Leistungen in der Siedlungs- und Ortsbildentwicklung aus.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Grenchen - Der Stadt Grenchen SO ... mehr lesen
Der Stadt Grenchen SO ist der Wakkerpreis übergeben worden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Idee, Plastikabfall aus dem Meer zu recyceln und aus dem Garn Vorhänge herzustellen, wurde mit einem Preis ausgezeichnet.
Die Idee, Plastikabfall aus dem Meer zu recyceln und ...
Publinews Die diesjährigen Design Preise Schweiz 2021, welche in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen worden, zeichneten auch in diesem Jahr wieder interessante Innovationen aus. mehr lesen  
Publinews Aimondo  Düsseldorf - Symbolträchtig wurde am 19. Juni 2020, dem ersten Deutschen Digitaltag, das Düsseldorfer Startup Aimondo Preisträger des bedeutendsten Innovationswettbewerbs Deutschlands. Mit dem TOP100-Siegel gelangt es offiziell in den Kreis der europäischen Innovationselite. Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar und Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke bezeichnen die Leistungen des Teams als «konsequent innovativ und durchgängig zu herausragendem Innovationserfolg führend». Mehr als einhundert Indikatoren aus der internationalen Forschung sowie die Analyse von mehr als 10.000 Unternehmen bilden die Vergleichsgrundlage. mehr lesen  
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte ... mehr lesen
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose Prosa» ausgezeichnet worden.
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Basel 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Bern 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Luzern 0°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Genf 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer trüb und nass
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten