23 Neuerkrankungen
Zahl der Mers-Toten in Südkorea steigt auf sechs
publiziert: Montag, 8. Jun 2015 / 08:09 Uhr
Die Zahl der Mers-Patienten steigt.
Die Zahl der Mers-Patienten steigt.

Seoul - In Südkorea ist die Zahl der Todesfälle in Folge der schweren Atemwegserkrankung Mers auf sechs gestiegen. Zudem kamen 23 Neuerkrankungen dazu. Damit kletterte die Zahl der bestätigten Mers-Patienten in dem Land auf 87.

5 Meldungen im Zusammenhang
Ein 80 Jahre alter Mann starb in der etwa 140 Kilometer südlich von Seoul entfernten Stadt Taejon, wie das Gesundheitsministerium am Montag mitteilte. Das Coronavirus war in Südkorea erstmals im Mai bei einem Mann nachgewiesen worden, der von einer Nahost-Reise zurückgekehrt war. Es gehört zu den Coronaviren, zu denen viele Erkältungsviren und auch der Sars-Erreger zählen.

(jbo/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seoul - Drei Wochen nach dem ... mehr lesen
Mers zählt wie viele Erkältungsviren und auch der Sars-Erreger zu den Coronaviren. (Symbolbild)
Seoul - Südkoreas Behörden haben ... mehr lesen
Seoul - Die oft tödlich endende ... mehr lesen
Die bislang vor allem im Nahen Osten grassierende, oft tödlich endende Atemwegserkrankung Mers ist von einem Geschäftsmann nach Südkorea eingeschleppt worden. (Symbolbild)
Seoul - Beim bisher grössten Mers-Ausbruch ausserhalb des Nahen Ostens ist in Südkorea die Zahl der Todesfälle und Neuerkrankungen erneut gestiegen. Das Gesundheitsministerium in Seoul teilte am Freitag mit, dass ein vierter Patient an der Viruserkrankung gestorben sei. mehr lesen 
Seoul - Das Mers-Virus bestimmt in Südkorea zunehmend das öffentliche Leben: Mehr als 900 Schulen und Kindergärten blieben am Donnerstag geschlossen. Die Zahl der Infizierten stieg um sechs weitere Personen auf 36 an. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch das Tabata-Training macht in einer kleinen Gruppe oder mindestens zu zweit gleich viel mehr Spass und spornt an.
Auch das Tabata-Training macht in einer ...
Publinews Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die Trainingsmethode ist aus den 1990er-Jahren und soll die Trainierenden an ihre Grenzen bringen. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben ... mehr lesen  
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 19°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 17°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 21°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 23°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten