Bereits 200 Tote
Zahl der Opfer nach Flugzeugabsturz in Nigeria steigt
publiziert: Dienstag, 5. Jun 2012 / 18:59 Uhr

Lagos - Der Flugzeugcrash in Nigeria nimmt immer schlimmere Ausmasse an: Die Zahl der Opfer ist 48 Stunden nach dem Unglück auf mehr als 200 gestiegen. Dies bestätigten Ärzte und Einsatzkräfte am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.

2 Meldungen im Zusammenhang
Jedoch sei es noch nicht möglich, die genaue Zahl der Opfer am Boden zu bestimmen, sagte der Sprecher der Nationalen Notfallagentur (NEMA), Yushua Shuaib, am Dienstag.

Am Sonntag war eine Maschine der lokalen Fluggesellschaft Dana Air kurz vor der Landung in der Wirtschaftsmetropole Lagos in ein dicht besiedeltes Wohnviertel gestürzt. Alle 153 Menschen an Bord kamen ums Leben.

Unterdessen hat die nigerianische Luftfahrtbehörde der Dana Air am Dienstag die Lizenz entzogen. Die Fluglinie, die in indischem Besitz ist, darf in dem westafrikanischen Land vorläufig nicht mehr fliegen. Erst müsse sie die Behörden überzeugen, dass sie die nötigen Sicherheitsvorkehrungen erbringt, berichteten lokale Medien.

Die Bergungsarbeiten dauerten auch zwei Tage nach dem Unglück weiter an. Die Helfer hatten ihre Arbeit am Montagabend vorübergehend wegen schwerer Regenfälle unterbrechen müssen, hiess es. Das nigerianische Rote Kreuz, dem eine Liste mit vermissten Personen vorliegt, erklärte, die Opferzahl könnte noch steigen.

Die McDonnell Douglas MD-83 war in ein zweistöckiges Wohngebäude gestürzt, nachdem offenbar beide Triebwerke ausgefallen waren. Der Pilot hatte noch versucht, einen Hilferuf zu senden. Das Flugzeug verschwand jedoch kurz darauf vom Radar. Am Montag hatten Einsatzkräfte den Flugschreiber gefunden, der Aufschluss über die Unglücksursache geben kann.

 

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Addis Abeba/Abuja - Nach dem Flugzeugabsturz in Nigerias Wirtschaftsmetropole ... mehr lesen
Die Webseite von Dana Air heute nach dem Absturz.
Lagos - Bei einem Flugzeugunglück in Nigeria sind am Sonntag rund 150 Menschen getötet worden. Die Maschine stürzte in ein dicht besiedeltes Quartier nahe des Flughafens der Millionen-Metropole Lagos. Sowohl Passagiere als auch Menschen am Boden kamen ums Leben. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. mehr lesen  
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Nach einer medizinischen Erstversorgung durch die Ambulanz wurde er mit dem Helikopter in ein Spital geflogen.
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 0°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten