Zahl der arbeitenden Kinder zurückgegangen
publiziert: Freitag, 5. Mai 2006 / 09:14 Uhr

Genf - Die Zahl der Kinder, die unter inakzeptablen Bedingungen arbeiten müssen, ist gesunken.

Ein Viertel der bis 14-Jährigen werden in Afrika südlich der Sahara in der Wirtschaft eingespannt.
Ein Viertel der bis 14-Jährigen werden in Afrika südlich der Sahara in der Wirtschaft eingespannt.
1 Meldung im Zusammenhang
Nach einem Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zeigt der Kampf gegen die schlimmsten Formen von Kinderarbeit damit erstmals Früchte.

Nach Schätzungen der ILO ist die Zahl zwischen 2000 und 2004 von 246 Millionen Kindern auf noch 218 Millionen zurückgegangen. Dies entspricht einem Rückgang von rund 11 Prozent, wie es im veröffentlichten Bericht heisst. Damit sind aber immer noch 15,8 Prozent der Kinder ins Arbeitsleben eingespannt. 2000 waren es noch 17,6 Prozent.

Inakzeptable Kinderarbeit

Die Zahl der Kinder, die besonders gefährliche Arbeiten verrichten, ist gar um ein Viertel zurückgegangen und beträgt 126 Millionen gegenüber 176 Millionen vier Jahre zuvor. Auffällig ist der Rückgang in der Gruppe der 5- bis 14-Jährigen, wo er ein Drittel beträgt.

Zur inakzeptablen Kinderarbeit zählt die ILO Tätigkeiten, die von Kindern unter dem Mindestalter von 15 Jahren ausgeführt werden, sowie solche, welche die Gesundheit eines Kindes gefährden. Ebenfalls dazu gehören die so genannten schlimmsten Formen von Kinderarbeit wie sexuelle Ausbeutung, Drogenhandel, Leibeigenschaft oder Zwangsrekrutierung.

Rückgang dank Gesinnungswandel

Den Rückgang erklärt sich die ILO durch einen allgemeinen Gesinnungswandel und den politischen Willen im Rahmen einer weltweiten Bewegung gegen die Kinderarbeit.

In Asien, wo 122 Millionen Kinder als billige Arbeitskräfte ausgebeutet werden, sind die Zahlen rückläufig. Zu weniger Optimismus Anlass gibt Afrika südlich der Sahara. 50 Millionen Kinder, oder ein Viertel der bis 14-Jährigen werden in der Wirtschaft eingespannt.

Doch inakzeptable Kinderabeit beschränkt sich nicht nur auf ärmere Länder. Einige Millionen Kinder arbeiten nach ILO-Angaben auch in den industrialisierten Ländern, vor allem Kinder von Einwanderern. So belegt etwa eine Forschung aus Grossbritannien, dass Kinder unter zwölf Jahren Drogen verkaufen oder als Aufpasser und Hilfskräfte von Drogenhändlern missbraucht werden.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rio de Janeiro - In Brasilien müssen ... mehr lesen
Kinder im Strassenverkauf.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch im Kurs. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 5°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten