Zahnmedizin gemäss Studie zu hoch
publiziert: Montag, 4. Jul 2005 / 15:29 Uhr

St. Gallen - Die Kosten in der Schweizer Zahnmedizin sind um 10 bis 20 Prozent zu hoch. Das ist das Fazit einer Studie, die im Frühling 2005 in der Nordostschweiz durchgeführt wurde.

Die Resultate der Studie wurden in St. Gallen präsentiert.
Die Resultate der Studie wurden in St. Gallen präsentiert.
Die Autoren schlagen vor, dass die Kantone Taxpunkte-Listen publizieren.

Die Resultate der Studie wurden in St. Gallen präsentiert. Die Beratungsfirma Bouquet & Partner AG, die mit Ausnahme von zwei Praxen sämtliche Zahnärzte in den Kantonen St. Gallen, Thurgau und den beiden Appenzell untersuchte, glaubt an ein Sparpotenzial von 300 bis 600 Millionen Franken pro Jahr.

Der arithmetische Taxpunkte-Mittelwert lag gemäss Bouquet bei 3,31. Den tiefsten Taxpunkt hatte mit 2,5 ein Zahnarzt in Rheineck SG, den höchsten mit 4,5 einer in Ermatingen TG.

Obschon Zahnärzte aus EU-Ländern in der Schweiz eine Praxis eröffnen können, ist laut der Studie keine Kostensenkung eingetreten. Patientenfreundlich wäre, heisst es, wenn die Kantone nach Taxpunktwerten abgestufte Listen publizieren würden.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen 
Sorge bereite die Zunahme der Todesfälle wegen Überdosierungen in einigen Ländern.
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die ... mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus ... mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 11°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 11°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 12°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 10°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 17°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 10°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten