Zeitplan für Nordkorea ausgehandelt
publiziert: Sonntag, 30. Sep 2007 / 14:54 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 30. Sep 2007 / 23:36 Uhr

Peking - Die Verhandlungen zur Beendigung des nordkoreanischen Atomprogramms kommen weiter voran. Nach zähem Ringen einigten sich die Unterhändler bei Gesprächen in Peking auf einen vorläufigen Entwurf mit einem Zeitplan.

US-Unterhändler Christopher Hill zeigte sich «angenehm überrascht» über das Dokument.
US-Unterhändler Christopher Hill zeigte sich «angenehm überrascht» über das Dokument.
4 Meldungen im Zusammenhang
Der Entwurf, der noch endgültig von Nordkorea und den anderen Teilnehmern der Sechs-Parteien-Gespräche gebilligt werden muss, sieht vor, dass alle Atomanlagen bis Jahresende offengelegt und unbrauchbar gemacht werden sollen.

Kurz vor Abschluss der viertägigen Verhandlungen vertagte Gastgeber China deswegen die Runde bis Mittwoch. In den kommenden zwei Tagen soll die Vereinbarung in den Hauptstädten geprüft werden, wie US-Verhandlungsführer Christopher Hill sagte.

Hill zeigte sich zuversichtlich, dass die Einigung nicht mehr in Frage gestellt wird. «Ich gehe davon aus, dass wir damit weitermachen und den gesamten Zeitplan bis Jahresende festlegen», sagte er.

Energie- und Wirtschaftshilfe

Konkrete Details wurden nicht bekannt. So blieb die Kernfrage offen, wie weit die Atomeinrichtungen unbrauchbar gemacht werden, bevor sie in der dritten Phase beseitigt werden sollen. Es soll verhindert werden, dass Nordkorea die Anlagen einfach wieder in Betrieb nehmen kann, falls es neue Differenzen gibt.

Nach der grundsätzlichen Vereinbarung vom Februar hatte Nordkorea im Juli seine umstrittene Atomfabrik in Yongbyon geschlossen. Für eine Beendigung seines Atomwaffenprogramms winken dem verarmten und unter Hunger leidenden Staat Energie- und Wirtschaftshilfen im Umfang von einer Million Tonnen Schweröl.

Das nun in Peking verabschiedete Papier enthält nach Angaben des südkoreanischen Unterhändlers Chun Yung Woo keine Frist, bis wann die Amerikaner Nordkorea streichen müssen. Es gebe darüber gleichwohl bereits Übereinstimmung zwischen den USA und Nordkorea, sagte Chun.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Nordkorea hat nach US-Angaben seine Zusage nicht eingehalten, bis ... mehr lesen
Die Stilllegung des Reaktors in Yongbyon gehe zu schleppend voran.
Tokio - US-Techniker sollen am Montag mit der Stilllegung des nordkoreanischen Atomreaktors in Yongbyon beginnen. Die Experten reisen dazu am Sonntag zu dem Reaktor, sagte der US-Unterhändler bei den Sechs-Parteien-Gesprächen, Christopher Hill. mehr lesen 
US-Unterhändler Christopher Hill möchte die Verhandlungen noch dieses Jahr zu Ende führen.
Peking - Bei den Verhandlungen über ein Ende des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms gibt es nach südkoreanischen Angaben noch «beträchtliche» Differenzen. mehr lesen
Seoul - Nach ihren Inspektionen der umstrittenen Atomanlagen in Nordkorea ist eine Gruppe von US-Experten über die innerkoreanische Grenze nach Südkorea zurückgekehrt. Das teilte ein Sprecher der Aussenministeriums in Seoul mit. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Überschattet wird der Besuch von Ri Su Yong mit einem erneuten Raketentest von Nordkorea.(Archivbild)
Überschattet wird der Besuch von Ri Su Yong ...
Erster Besuch seit Atomwaffentest  Peking - Einer der wichtigsten Politiker Nordkoreas ist zu einem Besuch in China eingetroffen. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, landete Ri Su Yong, ein stellvertretender Vorsitzender von Nordkoreas Arbeiterpartei, am Dienstag in Peking. mehr lesen 
Bereits mehrere Tests durchgeführt  Seoul - Ein neuerlicher Raketentest Nordkoreas ist am frühen Dienstagmorgen nach ... mehr lesen  
Auch Treffen mit Kim Jong Un kein Problem  New York - In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters hat der republikanische ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten