Zeitungen feiern Roger Federer
publiziert: Montag, 6. Jul 2009 / 16:22 Uhr / aktualisiert: Montag, 6. Jul 2009 / 17:00 Uhr

Die Schweizer Presse überschlägt sich nach dem historischen Sieg Federers in Wimbledon.

NZZ: «Roger Federer transportiert Werthaltungen, die unserem Land gut anstehen.»
NZZ: «Roger Federer transportiert Werthaltungen, die unserem Land gut anstehen.»
7 Meldungen im Zusammenhang
Blick: «Bester Spieler aller Zeiten. Nr. 1 -- wieder an der Spitze, wieder neuer Rekord.» «Sieg für die Ewigkeit.»

«Roger Federer ist definitiv auf dem Gipfel angelangt. Wohin kann es von hier aus noch gehen? Normalerweise nur abwärts. Doch nicht für Federer. Er muss seinen Höhepunkt auskosten, so lange er kann. In seiner mittlerweile rund zehnjährigen Profikarriere ist er süchtig geworden. Süchtig nach Emotionen, die er so intensiv bis jetzt nur auf den Centre Courts dieser Welt erlebt hat.»

Tages-Anzeiger: «15 - Ein Epos für die Ewigkeit.» «Roger Federer krönte sich in Wimbledon zum Grand-Slam-König.»

«Die Bühne war bereit für die Krönung. Grosse Tennislegenden waren da... Pete Sampras, der aus den USA angereiste, frühere Wimbledonkönig. Er hielt mit 14 Grand-Slam-Titeln den Rekord, ehe vor vier Wochen Roger Federer in Paris zu ihm aufschloss. Jetzt wurde er übertroffen. Genau darum ging es in dem Stück, das aufgeführt wurde. Es sollte wieder Tennisgeschichte geschrieben werden, mit Federers Titel Nummer 15. Doch Geschichte muss, wie sich zeigen sollte, erdauert werden. Mit Geduld, Kraft, Ausdauer, mit mentaler Stärke und einem nicht zu brechenden Willen.»

Neue Zürcher Zeitung: «Als würde sich ein Kreis schliessen.» «Roger Federer hat nach dem sechsten Erfolg in Wimbledon Mühe zu fassen. was er alles erreicht hat.»

«Roger Federer transportiert Werthaltungen, die unserem Land gut anstehen. Er arbeitet global und stützt sich dabei auf eine sehr stabile Zelle von engen Mitarbeitern. Dabei scheut er sich nicht vor notwendigen Veränderungen im oberen Kader: In den vergangenen Jahren verabschiedete er gleich mehrmals Trainer, wenn sie ihn nicht weiterbrachten. Federer kultiviert in seinem Sport technische und taktische Vielseitigkeit. Mit dieser Aussenwirkung ist der Tennisstar zu einem der wichtigsten Schweizer Exportartikel geworden.»

Basler Zeitung: «Zurück auf dem Gipfel.» «Ein Break für ein Königreich.»

«Roger Federer hat im Tennis mehr erreicht als jeder andere Spieler vor ihm. Erspielt hat er sich diesen schwer fassbaren Erfolg durch schweizerische und unschweizerische Tugenden: Federer ist der Perfektionist, der alles kontrolliert, auf und neben dem Platz wie ein Uhrmacher dafür sorgt, dass jedes Rädchen in das nächste greift, kein Feder(er)chen aus der Reihe springt. Er ist der Bodenständige, hart Arbeitende, mit der heimischen Scholle Verwurzelte... Was ihn von den meisten unterscheidet, ist seine mentale Stärke, die Art, wie er in den entscheidenden Momenten die Nerven bewahrt. Wir sollten mit Roger Federer den prächtigen Spätsommer seiner Karriere geniessen und auf einen langen, goldenen Herbst hoffen.»

Aargauer Zeitung: «Roger, der Tennis-König.» «Roger ist der wahre Champion.»

«Heute kehrt er als Nummer 1 der Welt auf den Thron zurück, verdrängt Rafael Nadal, der ihn nach 237 Wochen in Folge -- auch das ein Rekord -- vor knapp einem Jahr abgelöst hatte. Federer kam zurück, als ihn viele schon abgeschrieben hatten. Das zeichnet die grossen Champions des Sports aus. Der Schweizer ist nicht nur ein exzellenter Spieler, er ist auch ein sehr angenehmer Mensch, ohne Starallüren.»

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Fünfsatz-Krimi im ... mehr lesen
Die ganze Schweiz fieberte mit Roger Federer.
Roger Federer verlässt nach seinem historischen Sieg überglücklich den Tennis-Court.
Die internationalen Zeitungen feiern ... mehr lesen
Es wurde ein langer Tag für Roger Federer.
Am späten Sonntagabend dinierten die Wimbledonsieger im Intercontinental Hotel in Londons Innenstadt. Zu einem Tanz zwischen Roger Federer und Serena Williams (Frauensiegerin) kam es ... mehr lesen
Roger Federer ist wieder zurück an ... mehr lesen
Roger Federer steht wieder zuoberst in der ATP-Rangliste.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Roger Federer mit seinem 15. Grand-Slam-Pokal.
«Federer in der Krise» (August ... mehr lesen
Roger Federer eroberte in extremis ... mehr lesen 1
Roger Federer ist wieder die Nummer 1.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten