Hilfe für Älpler
Zivi-Einsätze auf der Alp sind ein Erfolg
publiziert: Mittwoch, 25. Nov 2015 / 12:11 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 25. Nov 2015 / 12:53 Uhr
Der Einsatzbereich «Alpwirtschaft» wird dauerhaft integriert.
Der Einsatzbereich «Alpwirtschaft» wird dauerhaft integriert.

Bern - Zivis sollen Älplern weiterhin bei der Weidepflege und beim Wildheuen helfen. Die Vollzugsstelle für den Zivildienst zieht nach einer dreijährigen Pilotphase eine positive Bilanz. Ab dem kommenden Jahr wird der Einsatzbereich «Alpwirtschaft» dauerhaft integriert.

3 Meldungen im Zusammenhang
Momentan gibt es rund 450 Betriebe, bei denen Zivis während dem Sommer Einsätze leisten können. Letzten Sommer wurden 199 Einsätze und rund 12'400 Diensttage verzeichnet, wie die Vollzugsstelle für den Zivildienst ZIVI am Mittwoch mitteilte. Das sei ein Anstieg im Vergleich zum ersten Pilotjahr 2012.

«Die Rückmeldung der Alpbetriebe zu den Einsätzen war durchwegs positiv, und wir registrieren eine grosse Nachfrage», sagte Projektleiterin Alpwirtschaft Anita Langenegger. Älpler können so ihre Ressourcen schonen und sich auf die Betreuung der Tiere und die Verarbeitung der Milch konzentrieren.

Das Leben auf der Alp kann auch eine wertvolle Erfahrung für die Zivis sein. «Es ist einfach ein anderes Tempo dort oben», erinnert sich Thierry Weidemann, der im vergangenen Alpsommer ausgeholfen hat. Für die Arbeit bräuchte es Durchhaltewillen und Flexibilität. Auf der Alp könne man aber auch den Kopf frei kriegen.

(sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aarau - Armeechef André Blattmann ... mehr lesen
André Blattmann macht auf die Wehrgerechtigkeit aufmerksam.
Schneider-Ammann besuchte am Dienstag die Bümplizer Schule Stapfenacker im Vorfeld der Ständeratsdebatte vom 9. September. (Archivbild)
Bern - Zivildienstleistende können ... mehr lesen
Thun - Den Wald pflegen, Problempflanzen entfernen, auf der Alp helfen: Zivildienstleistende sollen künftig auch auf Weide- ... mehr lesen
Auf den Schweizer Alpen sollen neue Einsatzplätze geschafft werden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
In unsicheren Zeiten  Bern - Flüchtlingsströme, Terrorismus und Kriege verunsichern die Bevölkerung. Nie haben Schweizerinnen und Schweizer die weltpolitische Lage in den letzten Jahren so düster eingeschätzt wie heute. Mit der Unsicherheit wächst die Bedeutung der Armee. mehr lesen 1
Ständeratskommission lehnt ab  Bern - Schweizer Soldaten sollen nicht unbedingt frische Milch zum Frühstück bekommen: Das Anliegen von Toni Brunner hatte in der Sicherheitspolitischen Kommission des Ständerates keine Chance. mehr lesen  
Rede von Armeechef André Blattmann  Bern - Die Aufnahme einer umstrittenen Rede von Armeechef André Blattmann hat ein juristisches Nachspiel. Die Militärjustiz eröffnete eine vorläufige Beweisaufnahme gegen Unbekannt. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten