Zivilschützer im Aargau auf Patrouille
Zivilschützer sollen im Aargau auf Quartierpatrouille gehen
publiziert: Mittwoch, 26. Sep 2012 / 22:22 Uhr
Bis im Dezember werden sie aber noch ihre akutellen Tätigkeiten verrichten. (Symbolbild)
Bis im Dezember werden sie aber noch ihre akutellen Tätigkeiten verrichten. (Symbolbild)

Aarau - Im Aargau sollen Zivilschützer in Wohnquartieren auf Patrouille gehen und so das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung verbessern. Jede Zivilschutzorganisation benötigt für den Einsatz eine Bewilligung des Kantons. Die Zivilschützer haben nur die Kompetenz, Verdächtiges der Polizei zu melden.

Companion for Life
2 Meldungen im Zusammenhang
Der Entscheid für einen freiwilligen Einsatz liege bei den kommunalen und regionalen Behörden, teilte die Staatskanzlei Aargau am Mittwochabend nach einem Rapport für Zivilschutzverbände und Zivilschutzorganisationen mit.

Die Einsätze müssten mit der Polizei abgesprochen werden. Die Zivilschutzorganisationen benötigten eine Bewilligung der kantonalen Abteilung Militär und Bevölkerungsschutz. Der Kanton werde das Bundesamt für Bevölkerungsschutz über jeden Einsatz informieren.

Der Regierungsrat hatte im Zusammenhang mit seinem Konzept «Crime Stop» angeregt, Zivilschützer unbewaffnet auf Patrouille zu schicken. Er setzt auf eine härtere Gangart gegen kriminelle Asylbewerber und Kriminaltouristen. Die Polizei verstärkte bereits die Kontrollen auf öffentlichen Plätzen.

Härtere Gangart gegen kriminelle Asylbewerber

Der Regierungsrat ist der Ansicht, dass die Zivilschützer mithelfen können, während der Winterzeit in Wohnquartieren sogenannte Dämmerungseinbrüche in Wohnhäuser zu verhindern. Die sichtbare Präsenz der Patrouillen wirke präventiv.

Bei einem möglichen Einsatz von Zivilschützern gehe es darum, die Polizei zu unterstützen und zu entlasten, hält die Staatskanzlei fest. Die Polizei und private Sicherheitsdienste seien weiterhin dafür zuständig, die Sicherheit im Umfeld von Asylunterkünften zu garantieren.

Die Kantonsbehörden gehen davon aus, dass Zivilschützer frühestens im Dezember Kontrollgänge machen. Ähnliche Einsätze seien nicht neu. Bereits vor rund zehn Jahren seien mit von Quartierpatrouillen gute Erfahrungen gemacht worden, hiess es.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Parteien unterstützen im Grossen und Ganzen die neuen Leitlinien im Zivil- und Bevölkerungsschutz für die Zeit nach ... mehr lesen
Männer des Zivilschutzes im Einsatz.
Durch einige Schlupflöcher konnte der Zivilschutz auch mit Gartenarbeit erledigt werden.
Bern - Nachdem Kommunen und ihre Zivilschutzorganisationen in 25 ... mehr lesen
Und...
eine weitere Beruhigungspille ist eingefahren!
Wieder eine Scheinlösung in einem Scheingefecht um das Asylunwesen, in einem Staat, der von sicheren Ländern umgeben ist. Am Grundproblem allerdings ändert auch dieser Einsatz der Zivilschützer auch nichts. Derweil die unkontrollierte Zuwanderung weiter anhält.
Man darf gespannt sein, was als nächste Scheinlösung präsentiert wird.
Wir liefern alle Arten von Schoggi und Mints Swiss Army und Swiss Navy
Star Trade GmbH
Im Feld 16 / Postfach 184
8184 Bachenbülach
Mehr als nur ein Museum
Von 2009 bis 2015 hätten insgesamt 505 Armeeangehörige ihre Waffe als vermisst gemeldet.
Von 2009 bis 2015 hätten insgesamt 505 ...
Nur fünf wieder aufgetaucht  Bern - Im vergangenen Jahr sind insgesamt 82 Armeewaffen verschwunden. Nur fünf davon sind wieder aufgetaucht. Armeesprecher Daniel Reist bestätigte einen entsprechenden Zeitungsbericht vom Samstag. 
No vegan warrior  Bern - Veganer wollen in der Schweiz Militärdienst leisten können. Dies fordert die Vegane Gesellschaft ...  
Veganer wollen auch Militärdienst leisten.
Rüstungsprogramm 2016  Bern - Der Bundesrat beantragt mit dem Rüstungsprogramm 2016 die Beschaffung eines ...  
Die Armee erhält weitere Rüstungsgüter.
Nationalrat heisst Zusatz-Rüstungsprogramm gut Bern - Der Nationalrat hat nach dem Nein zum Gripen-Kampfjet den Kauf von weiteren Rüstungsgütern bewilligt. Das ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Bei... der bisherigen Political Corectness kann man der Polizei in solchen ... gestern 21:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Es... gilt weiterhin: für die afrikanischen Staaten ist es besser, wenn die ... So, 07.02.16 19:31
  • Midas aus Dubai 3761
    Ja Dreck! Ich kann als Dreck bezeichnen, wen ich will. Mörder, Vergewaltiger, ... Do, 04.02.16 23:23
  • Midas aus Dubai 3761
    Redaktionelles Wunder Ich frage mich schon warum Sie Wulle-Bascht-Tante alle auf's gröbste ... Do, 04.02.16 23:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Ein Mensch ist niemals Dreck! Vor gut 50 Jahren wurde der Kongo selbstständig. Bis dahin mussten ... Mi, 03.02.16 17:40
  • Pacino aus Brittnau 710
    Unsere Richter haben das Vertrauen verspielt . . . . . . das ist der eigentliche Skandal und alle Künstler, ... Di, 02.02.16 17:01
  • Midas aus Dubai 3761
    Nicht teuer Das ist nich teuer Zombie, das zahlt der Staat. Copyright Sozi-Idiot ... Mo, 01.02.16 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Und... nicht zu vergessen, das muss auch finanziert werden. In diesem Fall ... So, 31.01.16 10:33
Companion for Life
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 6°C 6°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel 5°C 7°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 7°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 7°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 8°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 5°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten