Zivilschutzchefs informierten nicht über Asbestgefahr
publiziert: Donnerstag, 27. Sep 2012 / 20:05 Uhr
Die Chefs wussten von der potenziellen Asbestgefahr, mahnten die Zivilschützer aber nicht zur gebotenen Vorsicht. (Symbolbild)
Die Chefs wussten von der potenziellen Asbestgefahr, mahnten die Zivilschützer aber nicht zur gebotenen Vorsicht. (Symbolbild)

Zürich - Beim Abbruch eines Zürcher Schrebergartenareals haben Zivilschützer ohne Maske und Schutzanzug mit asbesthaltigen Gegenständen hantiert. Die Chefs wussten von der potenziellen Gefahr, mahnten die Zivilschützer aber nicht zur gebotenen Vorsicht.

Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Familiengärten bei der Pfingstweidstrasse in Zürich müssen bis Ende Oktober geräumt werden, da die Stadt Zürich die Mietverträge gekündigt hat. Der Familienverein beauftragte den Zivilschutz mit der Räumung, wie Roland Portmann, Sprecher von Schutz & Rettung Zürich, am Donnerstag einen Beitrag des Lokalsenders TeleZüri bestätigte.

Bei der Vorbereitung der Räumung wurde festgestellt, dass beispielsweise die Welldächer aus Eternit bestehen. Laut einer Fachstelle bestand aber keine gesundheitliche Gefährdung durch Asbest, solange die Platten sauber abgenommen würden und nicht zerbrächen. Für die Arbeiten sei kein Schutzanzug notwendig.

Das Zivilschutzkader sei entsprechend informiert worden, sagte Portmann weiter. Am Mittwoch - dem dritten Tag der Übung - wurde dann aber festgestellt, dass zerbrochene Platten und kaputte Blumenkisten aus Eternit auf dem Areal herumlägen.

Aktion vorderhand abgebrochen

Die Aktion wurde darauf sofort abgebrochen, wie Portmann weiter sagte. Anscheinend waren die Zivilschützer nicht entsprechend instruiert worden. Gemäss Portmann wird nun abgeklärt, weshalb die Information nicht zu jedem einzelnen durchgedrungen war.

Ein Asbestexperte der Stadt Zürich besuchte am Donnerstagmorgen das Areal. Gemäss diesem Experten kann weiter auf dem Areal gearbeitet werden - die Suva empfiehlt Schutzanzug und Staubschutzmaske.

Rund die Hälfte der 60 bis 70 Zivilschützer wollten aber nicht mehr weiterarbeiten. Die anderen wären bereit gewesen, auf das Areal zurückzukehren. Die Arbeit werde aber auch am Freitag nicht wieder aufgenommen, sagte Portmann weiter.

Am kommenden Montag rücke eine neue Kompanie ein. Diese werde informiert. Falls sich genügend Freiwillige einfänden, werde das Gelände geräumt, ansonsten werde der Auftrag dem Familiengartenverein zurückgegeben.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sigirino TI - Auf der AlpTransit-Baustelle in Sigirino sind die Mineure beim Vortrieb des Ceneri-Basistunnels auf ... mehr lesen
Asbestfasern können die Lunge schwer schädigen.
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Das Bundesamt habe dem Palästinenser das Reisedokument zu Unrecht verweigert. (Symbolbild)
Das Bundesamt habe dem Palästinenser das Reisedokument zu Unrecht ...
Reisedokument verweigert  St. Gallen - 2010 stellt das Bundesamt für Migration einem vorläufig aufgenommenen Palästinenser ein Dokument aus, damit er verreisen kann. Ein Jahr später verweigert das Amt das Reisepapier, obwohl der Mann immer noch schriftenlos ist, wie das Bundesverwaltungsgericht feststellt. 
Die Hamas (Bild) wurden von der Schweiz aufgefordert das Existenzrecht Israels zu akzeptieren.
Schweiz will mit Palästinas Regierung kooperieren Bern - Die Schweiz begrüsst die Bildung einer palästinensischen Einheitsregierung von Fatah und Hamas. Sie sei bereit, mit ...
Menschenrechte  London - Mehr als 700 Millionen der heute weltweit lebenden Frauen wurden nach UNO-Angaben schon ...  
«Lasst Mädchen Mädchen sein»
Jordanien: Kinderehen bei syrischen Flüchtlingen immer häufiger Amman - Unter den syrischen Flüchtlingen in Jordanien hat die Zahl der Früh- und ...
Zu jung zum heiraten
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 4
    Antwort an Buffy Hallo Buffy Da scheine ich mit meinem Kommentar „Die ... Do, 17.07.14 02:12
  • Buffy aus Frankfurt 2
    Kommentar - Edit Mein Kommentar bezog sich natürlich auf den Beitrag von EdmontDantes1. ... Mo, 14.07.14 18:00
  • Buffy aus Frankfurt 2
    KREATIONISTEN-ALARM Ich hoffe, dieser fehlleitende Beitrag wird zügig gelöscht. Er ... Mo, 14.07.14 17:54
  • EdmondDantes1 aus Zürich 4
    Die Evolutions-Religion Sie schreiben in der Einleitung zum Artikel den Satz "Die Richtigkeit ... Mo, 07.07.14 19:30
  • thomy aus Bern 4128
    Natürlich kann man die Bibel als moralische ... ... Grundlage betrachten! Aber nicht nur und nur in die heutige Zeit ... Mo, 30.06.14 09:47
  • lector aus Winterthur 62
    Der Massstab ...ist und bleibt die Bibel. Die Natur ist nur bedingt ein Vorbild, da ... So, 29.06.14 20:08
  • PioXX aus Orbetello 159
    (Noch) zu wenig Einnahmen Es wird sich schon ein Weg finden die E-Zigarette so zu besteuern und ... Sa, 21.06.14 09:54
  • Kenner71 aus Herne 1
    Was soll man da noch glauben. Heutzutage weiß man nicht mehr was man glauben soll. Welcher Nachricht ... Fr, 20.06.14 13:56
Petra D'Odorico ist PostDoc an der Professur für Graslandwissenschaften, an der ETH-Zürich.
ETH-Zukunftsblog Lessons from the wild Humans' relationship with land, especially with cultivable land, is a ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 14°C 14°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 14°C 16°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 15°C 17°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 19°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 18°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 16°C 21°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 19°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten