NSU-Prozess
Zschäpe bestreitet NSU-Mitgliedschaft und Mittäterschaft
publiziert: Mittwoch, 9. Dez 2015 / 07:47 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Dez 2015 / 11:52 Uhr
Beate Zschäpe will heute Mittwoch ihr mehr als zweieinhalbjähriges Schweigen brechen.
Beate Zschäpe will heute Mittwoch ihr mehr als zweieinhalbjähriges Schweigen brechen.

München - Die mutmassliche deutsche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe will nie ein Mitglied des NSU gewesen sein. Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess bestritt ihre Beteiligung an den zehn Morden und zwei Bombenanschlägen, die dem NSU zugeschrieben werden.

5 Meldungen im Zusammenhang
Zschäpe will jeweils erst im Nachhinein von den Taten erfahren haben. Das geht aus Zschäpes Aussage hervor, die ihr Anwalt Mathias Grasel am Mittwoch im NSU-Prozess verlas. Vorher hätten sie ihre Freunde Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos nicht über die Taten informiert. Als sie davon erfahren habe, sei sie sprachlos und fassungslos gewesen.

Sie habe sich weder damals noch später je als Mitglied des "Nationalsozialistischen Untergrunds" NSU gesehen, liess Zschäpe vor dem Oberlandesgericht München von ihrem Verteidiger erklären. Der Name NSU sei alleine eine Erfindung von Uwe Mundlos gewesen, allenfalls könne noch Uwe Böhnhardt der Gruppe zugeordnet werden.

Unfähig, sich zu stellen

In dem Text stellte sich Zschäpe als unfähig dar, sich von Böhnhardt und Mundlos zu trennen und den Behörden zu stellen: "Die Kraft mich zu trennen (...) und mich der Justiz zu stellen hatte ich jedoch nicht."

Aus ihrer Sicht habe es sich etwa bei einem Bombenanschlag in Köln um eine "brutale und willkürliche Aktion gehandelt". Vom Bau der Bombe habe sie nichts mitbekommen. Sie habe damals resigniert und keine Chance mehr gesehen, ins bürgerliche Leben zurückzukehren: "Die beiden brauchten mich nicht. Ich brauchte Sie."

Zschäpe gestand allerdings, die letzte Fluchtwohnung der Terrorgruppe NSU in Zwickau in Brand gesteckt zu haben. Im Radio habe sie im November 2011 davon erfahren, dass ein Wohnmobil mit zwei Leichen entdeckt worden war.

Sie sei sich sofort sicher gewesen, dass es sich um Böhnhardt und Mundlos gehandelt habe. Vor der Brandstiftung sei sie durchs Haus gegangen, um sicherzustellen, dass sich niemand mehr darin befinde.

Polizisten wegen Pistolen getötet

Zschäpe muss sich vor dem Oberlandesgericht München als Mittäterin an sämtlichen Verbrechen verantworten, die dem NSU angelastet werden. Darunter sind neun rassistisch motivierte Morde an Geschäftsleuten mit ausländischem Hintergrund und der Mord an einer Polizistin.

Mundlos und Böhnhardt hätten damals die Polizistin getötet, um deren Pistole stehlen zu können, hiess es in Zschäpes Aussage. Das Motiv für den Polizistinnenmord von Heilbronn galt bislang als unklar.

Neben den Morden werden dem NSU zwei Bombenanschläge in Köln mit zusammen mehr als 20 Verletzten vorgeworfen. Experten erwarten ein Urteil im NSU-Prozess im Frühjahr 2016.

(cam/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
München - Beate Zschäpe gibt ... mehr lesen
Beate Zschäpe lässt kein gutes Haar über ihre Verteidiger.
Wann Zschäpe dann Gelegenheit zur Aussage bekommen wird, liess der Richter zunächst offen. (Archivbild)
München - Die eigentlich für Mittwoch angekündigte Aussage der mutmasslichen Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe im NSU-Prozess wird verschoben. Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl unterbrach ... mehr lesen
München - Nach zweieinhalb Jahren Prozessdauer im NSU-Prozess will die mutmassliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe ihr Schweigen brechen. Zschäpe will durch ihren Anwalt vor Gericht eine Erklärung abgeben. mehr lesen 
München - Die Strafanzeige der ... mehr lesen
München - Der Streit der mutmasslichen NSU-Terroristin Beate Zschäpe mit ihren drei ursprünglichen Pflichtverteidigern hat sich weiter zugespitzt. Zschäpe zeigte ihre Verteidiger an. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 7°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten