Einfluss auf Gene - Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Zu wenig Schlaf ist schlecht für Cholesterinwerte
publiziert: Montag, 25. Apr 2016 / 11:59 Uhr
Bereits eine kurze Zeit des Schlafentzugs kann grosse Auswirkungen auf die Gesundheit haben. (Symbolbild)
Bereits eine kurze Zeit des Schlafentzugs kann grosse Auswirkungen auf die Gesundheit haben. (Symbolbild)

Schlafentzug hat negative Auswirkungen auf die Cholesterinwerte und führt laut einer aktuellen Studie der finnischen Helsingfors Universitet zu Veränderungen der Gene, die für die Regulierung der Cholesterinwerte verantwortlich sind. Dies könnte das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

2 Meldungen im Zusammenhang

Die Daten von zwei Bevölkerungskohorten haben zusätzlich gezeigt, dass Menschen, die unter Schlafentzug leiden, über weniger High-Density-Lipoproteine (HDL) verfügten, die als «gutes» Cholesterin gelten. HDL ist für die Entfernung des «schlechten» Cholesterins LDL aus den Arterien verantwortlich. LDL-Cholesterin trägt zu Atherosklerose bei, die das Risiko eines Herzanfalls und eines Schlaganfalls erhöhen kann. Daher sind gute HDL-Werte für die Herzgesundheit wichtig. Die Forscher führten Experimente und epidemiologische Untersuchungen durch.

An den Tests nahmen 21 Personen teil, die fünf Nächte lang unter kontrollierten Laborbedingungen schliefen. Bei 14 wurde die Schlafdauer auf vier Stunden pro Nacht beschränkt, die restlichen sieben durften ausreichend schlafen. Blutproben wurden von allen Teilnehmern genommen. Sie wurden auf Genexpression und die Lipoprotein-Werte untersucht. Im Vergleich mit jenen, die viel schliefen, verfügen die unausgeschlafenen Teilnehmer über eine verringerte Expression der Gene, die Lipoprotein kodieren und damit über eine verringerte Aktivität der Gene, die für die Regulierung der Cholesterinwerte verantwortlich sind.

Schlafentzug wirkt sich aus

Für den epidemiologischen Teil der Studie wurden die Daten von 2739 Teilnehmern von zwei Bevölkerungsstudien analysiert. Bei der sogenannten DILGOM-Studie wurden Fragebögen zu den Schlafgewohnheiten ausgefüllt. Bei der zweiten Studie wurde erfragt, wie viele Stunden die Teilnehmer pro Nacht schliefen und wie viele Stunden sie brauchten, um sich ausgeruht zu fühlen. Ihre subjektive Schlafdauer wurde dann von ihrem subjektiven Schlafbedürfnis abgezogen. So sollte ermittelt werden, welche Teilnehmer unter Schlafmangel litten.

Bei der Analyse der Blutproben zeigte sich erneut, dass jene, die nicht ausreichend schliefen, über eine verringerte Genexpression verfügten und ihre HDL-Werte niedriger waren. Laut den Wissenschaftlern zeigen beide Analysen, dass bereits eine kurze Zeit des Schlafentzugs grosse Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Damit könne auch das erhöhte Krankheitsrisiko erklärt werden. Laut der Studienautorin Vilma Aho planen die Wissenschaftler jetzt zu erforschen, ab welchem Ausmass des Schlafmangels es bereits zu Veränderungen kommt.

(arc/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an ... mehr lesen  
Wie man die Zukunft sieht...
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel aktiver mitgestalten, so das Fazit einer neuen ZHAW-Studie. mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten