Zürcher Fecht-Weltcupturnier bestreikt und abgesagt
publiziert: Samstag, 11. Mai 2002 / 10:51 Uhr / aktualisiert: Samstag, 11. Mai 2002 / 15:15 Uhr

Zürich - Das Degen-Weltcupturnier der Frauen in der Zürcher Saalsporthalle ist am Finaltag von den Fechterinnen wegen eines Los- Entscheides des internationalen Verbandes boykottiert worden.

.
.
Eine deutliche Mehrheit der 64 noch im Wettbewerb verbliebenen Athletinnen wollten nicht zur Runde der besten 64 antreten. Die Fechterinnen betonten, dass sich ihr Entscheid nicht gegen den Veranstalter der 14. Challenge de Zurich richte. Verursacher des Streiks sei vielmehr der internationale Fecht-Verband, der im Rahmen der Junioren-Weltmeisterschaften in Antalya (Tür) mittels Los-Entscheid die Teamwettbewerbe im Frauenflorett und Männersäbel aus dem Olympia-Programm gestrichen hatte, um Platz für die Aufnahme des Frauensäbels zu schaffen.

Gemäss IOC-Richtlinie darf die maximale Anzahl der Fecht- Teilnehmer für die Olympischen Spiele 200 Athleten nicht überschreiten. «Dieser Los-Entscheid hätte genau so gut das Degenfechten der Männer und Frauen treffen können. Und dann gäbe es das Fechten auf Spitzenniveau in der Schweiz überhaupt nicht mehr. Deshalb streiken wir in Zürich zum Zeichen der Solidarität», sagte die Schweizer Ausnahmefechterin Gianna Hablützel-Bürki.

Vor Zürich waren aus dem selben Grund bereits die Finaltage der Weltcupturniere von Padova (Männersäbel) sowie Paris (Florett- Einzel Frauen und Männer-Florett der Mannschaften) von den Athleten bestreikt worden. Am nächsten Mittwoch soll eine Sitzung zwischen Athletenvertretern, dem internationalen Fechtverband und dem Internationalen Komitee (IOC) am IOC-Sitz in Lausanne eine Annäherung bringen.

«Eine Mehrheit der Athleten ist dafür, dass der Entscheid für die Aufnahme des Frauensäbels wieder rückgängig gemacht werden soll. Denn diese Disziplin ist sportlich noch nicht olympiareif», betont Hablützel-Bürki, die am Mittwoch in Lausanne unter anderen zusammen mit der Atlanta-Olympiasiegerin und mehrfachen Weltmeisterin Laura Flessel die Athleten-Anliegen vertreten wird.

(bb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Olympische Sommerspiele Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen  
Masters in Guadalajara  Ciril Grossklaus belegte am Masters im mexikanischen Guadalajara mit den Top 16 der Welt pro Limit den 7. Schlussrang. mehr lesen  
Ciril Grossklaus ist bereits fix für Rio 2016 qualifiziert. (Archivbild)
Sven Riederer musste das Rennen auf der Laufstrecke aufgeben. (Archivbild)
Triathlon-EM in Lissabon  Andrea Salvisberg gewinnt an den Triathlon-EM in Lissabon die Bronzemedaille. mehr lesen  
Orientierungslauf EM in Tschechien  Die Schweizer Männerstaffel mit Florian Howald, Baptiste Rollier und Schlussläufer Martin ... mehr lesen  
Die Schweizer Delegation gewann an den diesjährigen Europameisterschaften bereits die fünfte Goldmedaille.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 14°C 29°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 17°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 20°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten