Zürcher Festspielpreis geht an György Kurtág
publiziert: Samstag, 20. Feb 2010 / 23:11 Uhr
Komponist György Kurtág.
Komponist György Kurtág.

Bern - Der 84-jährige ungarische Komponist György Kurtág erhält für sein Lebenswerk den Zürcher Festspielpreis 2010. Das Programm der Festspiele, die vom 18. Juni bis 11. Juli dauern, ist am Samstagabend den Medien vorgestellt worden.

SOMMERGUIDE-INFOBOX

Zürcher Festspiele

8008 Zürich
Schweiz
Standort
zuercher-festspiele.ch
1 Meldung im Zusammenhang
Die Übergabe des mit 50'000 Franken dotierten Festspielpreises an Kurtág am 20. Juni sei «eine der grössten diesjährigen Attraktionen», sagte der künstlerische Geschäftsführer Alexander Pereira. Damit werde ein grosser zeitgenössischer Musiker geehrt, der sich immer treu geblieben sei, ergänzte Elmar Weingarten, Intendant des Tonhalle Orchesters. Kurtág habe ein Werk von aussergewöhnlicher Eigenständigkeit geschaffen.

Weingarten, der die künstlerische Geschäftsführung der Festspiele nach 2011 von Alexander Pereira übernehmen wird, widmet Kurtág am 18. Juni das erste diesjährigen Festspielkonzert in der Tonhalle: Werke des ungarischen Komponisten kommen unter der Leitung von Heinz Holliger zur Aufführung.

Im Mittelpunkt der Tonhallekonzerte stehen - unter dem Titel «Bekenntnisse» - grosse sinfonische Werke des 19. Jahrhunderts. Den Auftakt macht, ebenfalls am 18. Juni, unter Holligers Leitung die zweite Sinfonie von Robert Schumann.

Das Opernhaus bereichert das Festspiele mit der Premiere «Salome» von Richard Strauss. Dirigent ist Christoph von Dohnanyi, Sven-Eric Bechtolf inszeniert, Rolf Glittenberg ist für das Bühnenbild verantwortlich, Marianne Glittenberg entwirft die Kostüme. In der Hauptrolle der Salome ist Gun-Brit Barkmin zu hören.

Am Schauspielhaus sind zwei Uraufführungen programmiert: Die Neuproduktion «Continu» der Berliner Choreografin Sasha Waltz bringt 24 Tanzende und 12 Musiker auf die Bühne der Schiffbauhalle. «Noch ist es nicht dunkel» heisst das Dreipersonen-Stück von Lukas Bärfuss, das die Schauspielhaus-Intendantin Barbara Frey am Pfauen inszeniert.

Am Theater Neumarkt ist der deutsche Regisseur Sebastian Baumgarten zu Gast. Er inszeniert «Die Banditen» von Jacques Offenbach. Das Theaterhaus Gessnerallee organisiert am 19. Juni den Eröffnungsabend der Festspiele und wartet mit einem Stück der belgischen Compangnie «Peeping Tom» auf.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Schweizer Videokünstlerin ... mehr lesen
Pipilotti Rist erhält den Zürcher Festspielpreis 2013. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in ... mehr lesen
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose Prosa» ausgezeichnet worden.
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische Schauspielerin Ellen Burstyn wird mit dem Ehrenpreis des Münchner Filmfestes gewürdigt. Die ... mehr lesen  
Für tiefsinnige, provozierende oder lustige Worte  Wiesbaden - Für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache sind der Schauspieler Dieter Hallervorden und der Sänger Andreas Bourani mit dem Medienpreis der ... mehr lesen
Schauspieler Dieter Hallervorden (Bild) verstehe es seit Jahrzehnten, die deutsche Sprache auf vielfältigste Weise zu nutzen, begründete die Jury die Auszeichnung.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 11°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 11°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 12°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 10°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 17°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 10°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten