Internet-Fahndung
Zürcher Polizei veröffentlicht Bilder von FCB-Hooligans
publiziert: Donnerstag, 18. Aug 2011 / 11:46 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Aug 2011 / 22:32 Uhr
Die Zürcher Stadtpolizei will Bilder von Fussballfans zur Internet-Fahndung ins Netz stellen.
Die Zürcher Stadtpolizei will Bilder von Fussballfans zur Internet-Fahndung ins Netz stellen.

Zürich - Bilder von 16 Basler Fussball-Hooligans stellt die Zürcher Stadtpolizei am kommenden Montag ins Internet - ausser die Gesuchten würden sich bis dahin noch melden. Die Internet-Fahndung wurde von der Staatsanwaltschaft angeordnet.

9 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Stadtpolizei Zürich
Das Polizeidepartement der Stadt Zürich.
stadtpolizei.ch

SHOPPINGShopping
HooliganHooligan
Vor dem Super-League-Spiel FC Zürich gegen FC Basel am 11. Mai 2011 im Zürcher Letzigrund-Stadion kam es zu wüsten Aussschreitungen: Kurz vor dem Anpfiff stürmten rund 1500 FCB-Fans den Gästeeingang und gelangten so ins Stadion. Auch ein Grosseinsatz der Stadtpolizei mit Wasserwerfern konnte sie nicht aufhalten.

Die Randalierer zerstörten elektronische Geräte zur Eingangskontrolle, stürmten und plünderten Catering-Stände und zertrümmerten WC-Anlagen. Die Schäden beliefen sich auf bis zu 200'000 Franken, wie Stadionmanager Peter Landolt tags darauf sagte. Zehn Personen wurden leicht verletzt, darunter private Sicherheitskräfte, die sich den Vandalen in den Weg stellten.

16 Randalierer wurden nicht gefunden

Von den Ausschreitungen gab es zwar gute Video- und Fotoaufnahmen. Trotz aller Ermittlungsarbeiten konnten aber 16 der gesuchten Randalierer nicht gefunden werden. Nun setzen die Behörden auf das Internet, wie die Stadtpolizei am Donnerstag mitteilte.

Aus diesem Grund ordnete die zuständige Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat an, die Bilder dieser Gesuchten ins Internet zu stellen. Ab 09.00 Uhr am Montagmorgen sind sie nun auf www.stadtpolizei.ch veröffentlicht. Vorgeworfen werden den Verdächtigten Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Diebstahldelikte.

Zurückhaltende Anwendung von Netz-Fahndung

Internet-Fahndungen werden von den Behörden zurückhaltend angewandt. Die Polizei darf Bilder jeweils nicht von sich aus ins Netz stellen, sondern nur im Auftrag der Staatsanwaltschaft, und nur, wenn alle anderen polizeilichen Ermittlungsbemühungen erfolglos geblieben sind. Sie sind jeweils recht erfolgreich.

Letztes Jahr etwa hatten die Basler Behörden nach Ausschreitungen bei einem FCB-FCZ-Spiel im St. Jakob-Stadion im November 2009 ebenfalls per Internet nach 17 Fussball-Hooligans gesucht. Elf wurden gefunden oder meldeten sich selbst. Sechs konnten laut Staatsanwaltschaft Basel trotz allem nicht aufgespürt werden.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neues Beweismaterial der Polizei überführte den Randalierer.
Zürich - Das Zürcher Obergericht hat am Montag einen Basler Fussball-Fan in einem Berufungsprozess wegen Landfriedensbruchs verurteilt. Der 33-Jährige soll im Mai 2011 im ... mehr lesen
St. Gallen - Vor dem Super-League-Spiel St. Gallen gegen Basel haben ... mehr lesen
Bei der Eingangskontrolle zum Stadion begannen vermummte FC Basel-Anhänger zu randalieren.
Werden solche Fahndungsfotos in Zukunft auch über Facebook veröffentlicht?
San Francisco/Wien - Vier von fünf der US-Polizeibeamten setzen für die Aufklärung und Prävention von Kriminalfällen regelmässig soziale Medien ein. mehr lesen
Zürich - Ein fanatischer Anhänger ... mehr lesen
Ein Urteil mit Signalwirkung: Der verurteilte Fan ist auch schadensersatzpflichtig.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Straftäter sollen «rascher verfolgt werden»: Basler Fans randalieren im Letzigrund.
Bern - Rayonverbote gegen ... mehr lesen
Bern - Die CVP fordert ein hartes ... mehr lesen
Keine Toleranz: Die Antwort der CVP auf die Hooligans heisst Polizei und Spielabbrüche.
Zürich - Die Internet-Fahndung der Zürcher Stadtpolizei nach FCB-Hooligans hat erfolgreich begonnen: Innert den ersten 24 Stunden seit der Aufschaltung der Bilder wurden fünf von 16 Gesuchten identifiziert. Fünf weitere wurden in einer koordinierten interkantonalen Polizeiaktion festgenommen. mehr lesen 
Auch nach dem Spiel hatte die Polizei alle Hände voll zu tun.
Zum wiederholten Male endete der ASL-Gipfel Zürich - Basel mit wüsten Randalen. Die Ausschreitungen von Basler Fans innerhalb des Letzigrunds werden ein juristisches Nachspiel haben. Mit ... mehr lesen

Hooligan

Dokumentationen und Filme zum Thema
DVD - Documentary: General
HOOLIGAN - DVD - Documentary: General
Genre/Thema: Documentary: General - HOOLIGAN (DVD) HOOLIGAN (DVD) Tham ...
29.-
DVD - Thriller & Krimi
HOOLIGANS [DE] [2 DVDS] - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Lexi Alexander - Actors: Elijah Wood, Claire Forlani, Charl ...
21.-
BLU-RAY - Unterhaltung
HOOLIGANS 2 - STAND YOUR GROUND - BLU-RAY - Unterhaltung
Regisseur: Jesse V. Johnson - Actors: Marina Sirtis, Ross McCall, Timo ...
20.-
Nach weiteren Produkten zu "Hooligan" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sehr geringe Mengen THC sind zulässig.
Sehr geringe Mengen THC sind zulässig.
Publinews Hanf enthält über 80 Cannabinoide und über 400 andere Substanzen. Die wichtigsten Cannabinoide sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). mehr lesen  
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen  
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel -2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen -2°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Bern -1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern -2°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Genf -1°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer recht sonnig
Lugano 0°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten