Pyramide am See und Bethanien
Zürcher Privatkliniken tauschen Aktien
publiziert: Donnerstag, 4. Aug 2011 / 19:33 Uhr
Die Privaten im Spitalwesen wollen ihre Zusammenarbeit vertiefen (Symbolbild).
Die Privaten im Spitalwesen wollen ihre Zusammenarbeit vertiefen (Symbolbild).

Zürich - Die Zürcher Privatkliniken Pyramide am See und Bethanien tauschen je 20 Prozent ihrer Aktien. Zusammen mit dem Aktientausch wurde gemäss Communiqué vom Donnerstag eine Vereinbarung für mehr Kooperation beschlossen. Die Kliniken sollen sich künftig nach einem gemeinsamen Konzept entwickeln.

2 Meldungen im Zusammenhang
Das Privatspital Bethanien gehört seit 2010 zur schwerpunktmässig in der Westschweiz tätigen Genolier Swiss Medical Network SA (GSMN). Diese betreibt insgesamt sieben Privatspitäler, davon zwei im Kanton Zürich: das Spital Bethanien in der Stadt Zürich und das Lindberg-Spital in Winterthur. Hauptaktionär der GSMN ist Antoine Hubert.

Die Klinik Pyramide am See AG wurde 1988 durch den plastischen Chirurgen Cédric A. George gegründet und verfügt seit 2010 über zwei Kliniken - eine in Zürich und eine in Schwerzenbach. George ist gleichzeitig Mehrheitsaktionär der von ihm gegründeten Firma.

Gemäss Medienmitteilung übernimmt Genolier 20 Prozent an der Klinik Pyramide See AG, dafür gehen 20 Prozent der Klinik-Bethanien-Aktien an George. Bereits seit einiger Zeit hatten die beiden Unternehmen am Standort Zürich Vertreter im Verwaltungsrat der Klinik des jeweils anderen Unternehmens.

Entwicklung koordinieren

Nach dem Aktientausch werde nun eine Arbeitsgruppe aus den Führungsspitzen der drei Privatspitäler in Zürich und Schwerzenbach «die gemeinsamen Aktivitäten und die Weiterentwicklung der drei Kliniken koordinieren», wie es im Communiqué vom Donnerstagabend heisst.

Die Pyramide am See AG beschäftigt 140 Mitarbeitende und arbeitet mit 90 Belegärzten zusammen. Sie führen jährlich zwischen 3000 und 3500 Operationen der plastischen, rekonstruktiven, Gesichts-, Kiefer- und Handchirurgie sowie Orthopädie durch.

In der Klinik Bethanien sind 275 Angestellte beschäftigt. Rund 200 Belegärzte führen pro Jahr über 4000 Operationen durch. Zudem kommen in der Klinik etwa 500 Kinder zur Welt. Beide Unternehmen nehmen nur Privat- und Halbprivat-Patienten und -Patientinnen auf.

(dyn/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sehr geringe Mengen THC sind zulässig.
Sehr geringe Mengen THC sind zulässig.
Publinews Hanf enthält über 80 Cannabinoide und über 400 andere Substanzen. Die wichtigsten Cannabinoide sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). mehr lesen  
Publinews Entgegen der langläufigen Meinung wurde bzw. wird die sportliche Betätigung in Deutschland nicht auf Null eingeschränkt. Was hingegen richtig ist, sind die ... mehr lesen  
Im Freien und zu Hause.
Optimale Luftfeuchtigkeit wirkt sich auf Wohlbefinden und Gesundheit aus.
Publinews Damit man sich in seinen eigenen Wohnräumen wohlfühlt, sollte die Luft die richtige Luftfeuchtigkeit haben. Eine zu niedrige oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit könnte sich ... mehr lesen  
Publinews Der Schlaf bei Nacht ist dazu gemacht, dass der Körper zur Ruhe kommt, sich von den Strapazen des Tages erholt und Kraft für die ... mehr lesen  
Mit Rückenschmerzen ins Bett? Dieses Schicksal teilen viele Menschen. Nur wenige können die Fehlhaltungen des Tages über die Nacht ausgleichen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Basel 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
St. Gallen 4°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer wolkig, wenig Schnee
Bern 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Luzern 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Genf 6°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Lugano 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten