Zürich: Homosexuelle gegen Vorurteile
publiziert: Samstag, 5. Jun 2010 / 16:47 Uhr / aktualisiert: Samstag, 5. Jun 2010 / 17:25 Uhr

Zürich - Mehrere tausend Personen haben an der Parade des Zurich Pride Festival ums Zürcher Seebecken teilgenommen. Unter dem Motto «Do Ask - Do Tell» demonstrierten Lesben, Schwule und Bisexuelle unter anderem für den Abbau von Vorurteilen und Ängsten.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
GayGay
Bei schönstem Wetter und - endlich - sommerlichen Temperaturen setzte sich der ausgelassene Demonstrationszug kurz nach 13 Uhr in Bewegung. Ganz vorne mit dabei war nebst der Präsidentin des Organisationskomitees auch der schwule Zürcher Stadtrat André Odermatt (SP).

In einer Ansprache vor der Parade schilderte Odermatt, wie er vor 30 Jahren zum ersten Mal am Christopher Street Day (CSD) in Zürich teilgenommen habe. Damals seien nur wenige dabei gewesen. «Man hatte Angst, erkannt zu werden», erinnerte sich der Vorsteher des Hochbaudepartements.

«Ganz gleich sind wir eben doch nicht»

Heute sei dies anders, Homosexuelle dürften fast alles, allerdings müssten sie sich im Alltag meistens auch etwas mehr anstrengen als die anderen. «Ganz gleich sind wir eben doch nicht», hielt Odermatt fest, «auch wenn uns das die Heteros und Heteras immer wieder einreden wollen».

Die Nagelprobe wird man laut dem SP-Politiker möglicherweise bald erleben. «Nämlich dann, wenn auf dem Stimmzettel die Frage steht, ob wir auch Kinder grossziehen dürfen. Offiziell und mit dem Segen des Staates.»

Höhepunkt des Zurich Pride Festival

Danach zog die gut gelaunte Menge vom Hafendamm Enge bis zur Kreuzstrasse beim Bellevue. Unzählige bunte Ballons wurden mitgeführt. 14 Wagen verschiedener Homosexuellenorganisationen und stampfende Discobeats gaben den Takt vor.

Die rund zweistündige Parade war der Höhepunkt des viertägigen Zurich Pride Festival, das aus dem früheren Christopher Street Day hervorgegangen ist und noch bis Sonntagabend dauert. Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und Parties runden den Gay-Event ab.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Mehrere tausend Personen ... mehr lesen
Symbol für das Selbstbewusstsein der Homosexuellen: Regenbogenfahne
Homosexuelles Paar mit Kind: Regenbogenfamilien fordern mehr Rechte.
Bern - «Regenbogenfamilien» - ... mehr lesen
Berlin - Schrille Parade als politisches ... mehr lesen
Die Parade zog zum 32. Mal durch das Zentrum Berlins.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch ... mehr lesen
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck und Sachbeschädigungen. Die Behörden bitten um Geduld, denn die Fahrenden sollen das Gelände bis am Mittwochabend verlassen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten