Wirtschaftsmagazin bescheinigt Zürich höchste Lebensqualität
Zürich gewinnt Schweizer Städte-Ranking
publiziert: Dienstag, 15. Mai 2012 / 17:21 Uhr
In allen Kategorien erzielt Zürich Top-Werte. Einkaufen in der Bahnhofstrasse.
In allen Kategorien erzielt Zürich Top-Werte. Einkaufen in der Bahnhofstrasse.

Zürich - Orte mit massivem Immobilienboom und entsprechend steigenden Wohnpreisen sind laut dem Wirtschaftsmagazin «Bilanz» häufig auch die mit der besten Lebensqualität. An der Spitze ist Zürich, gefolgt von Zug und Aufsteiger Bern.

6 Meldungen im Zusammenhang
Zürich sei führend bei Bildung und Mobilität und erziele auch beim Arbeitsmarkt, der Kultur, dem Freizeitangebot sowie bei den Einkaufsmöglichkeiten Top-Werte, heisst es in einem Vorabdruck vom der Zeitschrift vom Dienstag. Nur mittelmässig kommt die Wirtschaftsmetropole hingegen puncto Wohnungsmarkt und Erholung weg.

Obwohl der Raum für Familien immer knapper wird, empfiehlt «Bilanz» Müttern und Vätern die Stadt an der Limmat als beste Familienstadt. Singles hingegen sind mit Bern und Luzern besser bedient.

Das für tiefe Steuern bekannte Zug bezeichnet «Bilanz» als besten Ort für vermögende Leute und Rentner. Als grössten Aufsteiger bezeichnet das Magazin Bern: Die Bundesstadt hat Luzern von dritten Platz verdrängt, trotz schlechter Noten in den Kategorien Entwicklung der Stadtbevölkerung und Wohnungsmarkt.

Im Ranking, das «Bilanz» mit dem Beratungsbüro Wüest & Partner ausgearbeitet hat, gelten als herausragende Aufsteiger auch Orte in der Genferseeregion. Diese gilt neben dem Grossraum Zürich und Zug als eine der Gegenden mit dem stärksten Wohnpreiswachstum und entsprechend gestiegener Gefahr von Immobilienblasen.

Vevey VD platziert die «Bilanz» neu auf Platz 39 und rückt den Ort so um 33 Plätze vor. Vernier GE kletterte um 30 Ränge auf Platz 37, Lancy GE um 25 Plätze weiter auf Platz 49, sowie Nyon VD um 15 Stufen auf Rang 46. Dort sei die Bevölkerungsentwicklung besonders «dynamisch», heisst es.

Grösster Absteiger ist Mendrisio TI, das um 23 Plätze auf Rang 72 abrutschte. Nicht wirklich leben will man gemäss «Bilanz» wegen zu hoher Steuern, zu wenig Wachstumsdynamik und eingeschränkter Mobilität in Le Locle NE, Steffisburg BE und Val-de-Travers NE, die als letztplatzierte figurieren (Ränge 138 bis 140).

 

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich/Genf - Zürich und Genf ... mehr lesen
Sowohl Zürich als auch Genf sind wieder etwas zurückgefallen.
Wer er sich leisten kann ...
Frankfurt/Zürich - Hongkong ist ... mehr lesen
Zürich - Die Mietpreise einer ... mehr lesen
In Bern sind die Mieten noch bezahlbar.
Die Hotels in Zürich sind nicht gerade billig.
Zürich - Wer in einem Zürcher Hotel nächtigen will, muss dafür so tief in die Tasche greifen, wie sonst nirgends in Europa. Weltweit liegt Zürich auf Platz drei hinter New York und Rio de ... mehr lesen
Bern - Für Gutverdienende ist die ... mehr lesen 8
Topverdiener zahlen im Kanton Nidwalden am wenigsten Steuern.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Kaffeegenuss kostet immer mehr.
Zürich - Eine Tasse Café crème ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten