Singapur bleibt Spitzenreiter
Zürich zweitteuerste Stadt der Welt
publiziert: Donnerstag, 10. Mrz 2016 / 07:45 Uhr / aktualisiert: Freitag, 11. Mrz 2016 / 06:52 Uhr
Die Lebenskosten in Zürich steigen stetig.
Die Lebenskosten in Zürich steigen stetig.

Singapur - Das teure Leben in Zürich hat die Schweizer Metropole in einer neuen Rangliste auf den zweiten Platz der teuersten Städte der Welt katapultiert. Genf liegt auf Platz vier.

5 Meldungen im Zusammenhang
«Die Entkopplung des Schweizer Franken vom Euro sowie strukturell hohe Einkommen und Preise bedeuten, dass Zürich und Genf weiter um den wenig beneidenswerten Titel 'Teuerste Stadt Europas' wetteifern», hiess es in der am Donnerstag veröffentlichten Top-Ten-Liste der britischen Analyse-Firma «Economist Intelligence Unit». Zürich lag 2015 noch auf Platz 4, Genf auf Platz 7.
Spitzenreiter bleibt der südostasiatische Stadtstaat Singapur, wo allein die Miete für eine 100-Quadratmeter-Wohnung in guter Lage leicht 5000 Franken übersteigen kann.

Deutsche Städte sind in dem Report nicht vertreten, dafür aber Paris (5), London (6) und Kopenhagen (8).

Preisvergleich von 160 Produkten

Die Analysten vergleichen Preise für mindestens 160 Produkte und Dienstleistungen, darunter Brot, Wein und Benzin sowie Mieten, Transport, Privatschulen und Haushaltshilfen. Sie haben bei solchen Ranglisten meist im Blick, was Ausländer ausgeben müssen, die neu in diese Städte ziehen.

Hongkong (mit Zürich auf Platz 2), New York (7), die südkoreanische Hauptstadt Seoul (9) und Los Angeles (10) sind die anderen Städte in den Top Ten.

Hinausgefallen aus den Spitzenplätzen sind Tokio und Osaka in Japan. Das liege an der Abwertung des Yens, schreiben die Autoren. Die Städte liegen nun auf den Plätzen 11 und 14.

Sydney und Melbourne profitieren von der Abwertung des australischen Dollar und sind nun Nummer 20 und 21.

Die zehn billigsten Städte wurden auch ermittelt: Neben Neu Delhi in Indien, Damaskus in Syrien und und Caracas in Venezuela sind das unter anderen Lusaka in Sambia und Bangalore in Indien.

(kris/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - In Zürich und Genf werden die Mieter und Mieterinnen am stärksten zur Kasse gebeten. Eine 3- bis ... mehr lesen
Von den 15 grössten Städten lebt es sich in  La Chaux-de-Fonds am günstigsten.
Wer mieten will, könnte bald billiger davonkommen.
Zürich - Mit den stetig steigenden Mieten ist es in diesem Jahr vorbei. Zumindest gemäss der Prognose der Immobilienberater von Wüest & Partner: Sie erwarten für das ... mehr lesen
Zürich - Der Trend steigender Mieten hat sich im März fortgesetzt, allerdings mit grossen regionalen Unterschieden. ... mehr lesen
Im März sind die Mietpreise in der Region Genfersee um 0,8 Prozent gestiegen.
Zürcher können sich auch in einem teuren Umfeld viel leisten.
Zürich - Zürich, Genf und New York ... mehr lesen
Singapur/Zürich/Genf - Nach dem Wegfall des Euromindestkurses sind Zürich und Genf die teuersten Städte der Welt. Sie ... mehr lesen
Genf und Zürich gelten nun zu den teuersten Städte der Welt.
Die Zustimmung zur Pro-Service-public-Initiative ist gesunken.
Die Zustimmung zur Pro-Service-public-Initiative ist gesunken.
Zustimmung bröckelt  Bern - Bei der Pro-Service-public-Initiative, die von Bundesrat und allen Parteien im Parlament bekämpft wird, zeichnet sich ein offenes Rennen ab. Laut der zweiten SRG-Trendumfrage ist die Zustimmung allerdings gesunken. 
Mehr Bürger als noch im April lehnen die Pro-Service-public-Initiative ab.
Zustimmung zur Pro-Service-public-Initiative bröckelt Zürich - Die Zustimmung für die Pro-Service-public-Initiative schmilzt laut einer Umfrage. Doch die Befürworter der ...
Pro-Service-public-Initiative bei Linken und SVP populär Bern - Die von Bundesrat und allen Parteien im Parlament ... 3
Trotz Kritik in der Vernehmlassung  Bern - Beim Bund jagt ein Sparprogramm das nächste. Der Bundesrat hat am Mittwoch das Stabilisierungsprogramm 2017-2019 verabschiedet. ...  
Das Sparprogramm wird laut dem Bundesrat für die Schuldenbremse nicht ausreichen. (Symbolbild)
Casinos machen die Berggebiete für Touristen attraktiv.
Bundesrat kommt Bergcasinos entgegen Bern - Der Bundesrat will Bergcasinos mit Geldproblemen stärker unterstützen. Diese sollen während der gesamten Nebensaison den ...
Initiative für Vaterschaftsurlaub setzt Parlament unter Zugzwang Bern - Im Parlament hatte der Vaterschaftsurlaub bisher ...
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 4°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten