BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eishockey: NLA
Zug - Fribourg-Gottéron: Mouthers «Fünfer» entschied Partie
publiziert: Freitag, 7. Sep 2001 / 21:54 Uhr / aktualisiert: Freitag, 7. Sep 2001 / 23:16 Uhr

Zug - Dem EV Zug ist der Auftakt in die Vergangenheitsbewältigung mit einem 7:3 (1:0, 2:2, 4:1) gegen Fribourg-Gottéron gelungen. Die Entscheidung fiel in den letzten sieben Minuten, als Zug eine Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Michel Mouther zu vier Powerplay- Toren nutzte.

In der für Fribourg fatalen Szene hatte Mouther Zug-Verteidiger Pascal Müller gefoult und dieser musste ins Spital überführt werden. Die Spieler von Doug Mason brauchten dann zwischen der 54. und 57. Minute nur 195 Sekunden, um die resultatmässig viel zu hohe Entscheidung herbeizuführen. Überragend auf EVZ-Seite waren neben Joel Savage (zwei Tore/ein Assist) die Ausländer Chris Tancill (zwei Tore/drei Assists) und Todd Elik (drei Assists), die das Überzahlspiel perfekt orchestrierten und vergessen liessen, dass der dritte Ausländer Paul di Pietro noch eine von zwei Spielsperren aus der Vorsaison absass.

Obwohl die Innerschweizer nun als Leader grüssen, war noch längst nicht alles optimal. Nach einer klaren 3:0-Führung des EVZ schafften die Gäste bis zur 49. Minute den Ausgleich und hätten mit etwas mehr Réussite die zahlreichen Unsicherheiten in der Zuger Hintermannschaft zu einem (Teil-)Erfolg ausnützen können. Im Team von Serge Pelletier fehlte der verletzte Lenker Gil Montandon indes merklich.

Zug - Fribourg-Gottéron 7:3 (1:0, 2:2, 4:0)

Herti. -- 4113 Zuschauer. -- SR Reiber, Barbey/Küng. -- Tore: 3. Savage (Niggli, Tancill) 1:0. 25. Tancill (Nideröst, Elik/Ausschluss Descloux) 2:0. 32. Ivankovic (Oppliger, Nüssli) 3:0. 33. Slehofer (Mouther, Rottaris) 3:1. 39. Howald (Roy, Marquis/Ausschluss Brown) 3:2. 49. Descloux (Mouther, Flüeler) 3:3. 54. Tancill (Oppliger, Elik/Ausschluss Mouther) 4:3. 55. (54:33) Rothen (Savage, Tancill/Ausschlüsse Mouther, Descloux) 5:3. 56. Camichel (Elik, Kobach/Ausschluss Mouther, Strafe gegen Fribourg angezeigt) 6:3. 57. Savage (Tancill, Kobach/Ausschluss Mouther) 7:3. -- Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Zug; 7mal 2 plus 5 (Mouther) plus 10 Minuten (Slehofer) plus Spieldauer-Disziplinarstrafe (Mouther) gegen Fribourg-Gottéron.

Zug: Schöpf; Kobach, Nideröst; Müller, Fischer; Schumacher, Ramholt; Grogg, Elik, Rothen; Ivankovic, Oppliger, Nüssli; Savage, Tancill, Brown; Niggli, Duri Camichel, Voegele.

Fribourg-Gottéron: Lauber; Gaul, Marquis; Gerber, Werlen; Descloux, Rauch; Roy, Ferguson, Howald; Slehofer, Rottaris, Mouther; Maurer, Hiltebrand, Lüssy; Flüeler, Monnet, Wirz; Leuenberger.

Bemerkungen: Zug ohne Künzi und Bundi (beide verletzt) und Di Pietro (gesperrt), Fribourg-Gottéron ohne Montandon (verletzt).

ZSC Lions - Lausanne 1:3 (0:1, 1:0, 0:2)
Lugano - Rapperswil-Jona 4:1 (0:0, 3:0, 1:1)
Davos - Ambri 2:5 (0:2, 2:1, 0:2)
Kloten - Bern 2:3 (0:0, 2:2, 0:1)
Langnau - Chur 4:3 (2:3, 1:0, 0:0, 1:0) n.V. Zug - Fribourg 7:3 (1:0, 2:2, 4:1)

1. Zug 1 1 0 0 7:3 2 2. Ambri 1 1 0 0 5:2 2 3. Lugano 1 1 0 0 4:1 2 4. Lausanne 1 1 0 0 3:1 2 5. Langnau 1 1 0 0 4:3 2 6. Bern 1 1 0 0 3:2 2 7. Chur 1 0 0 1 3:4 0 8. Kloten 1 0 0 1 2:3 0 -------------------------------------------- 9. ZSC Lions 1 0 0 1 1:3 0 10. Davos 1 0 0 1 2:5 0 11. Rapperswil-Jona 1 0 0 1 1:4 0 12. Fribourg 1 0 0 1 3:7 0

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 14°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten