Zuger Kantonsrat gedenkt des Attentats von 2001
publiziert: Donnerstag, 27. Sep 2007 / 13:56 Uhr

Zug - Zum Gedenken an das Attentat auf den Zuger Kantonsrat am 27. September 2001 haben Mittag alle Kirchenglocken im Kanton während einer Viertelstunde geläutet. Das Parlament seinerseits schloss um 12 Uhr seine Sitzung.

Der Attentäter tötete vor sechs Jahren 11 Personen.
Der Attentäter tötete vor sechs Jahren 11 Personen.
Hauser Kommunikation: Ihr Plus in Kommunikation, Public Affairs, Public Relations, Moderation.
2 Meldungen im Zusammenhang
Vor sechs Jahren war der Attentäter Friedrich Leibacher schwer bewaffnet ins Kantonsparlament eingedrungen und hatte ein Blutbad hinterlassen. Er tötete elf Parlaments- und drei Regierungsratsmitglieder, bevor er sich selbst umbrachte. Fünfzehn weitere Personen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt.

Erstmals fiel in diesem Jahr eine Kantonsratssitzung wieder auf den 27. September und einen Donnerstag. Wie in den vergangenen Jahren wurden die Gräber der Opfer des Attentats und die Gedenkstätte vor dem Regierungsgebäude in Zug mit Blumen geschmückt. Der Gedenktag umfasst auch einen ökumenischen Gottesdienst in der Zuger St. Oswaldskirche.

Von 12 bis 12.15 Uhr läuteten die Kirchenglocken im ganzen Kanton - zur Erinnerung an das Attentat, aber auch an die Opfer der Gewalt überall auf der Welt.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zug - Polizei und Justiz haben nach dem Zuger Attentat korrekt ermittelt. Zu diesem Schluss kommt der St. Galler Staatsanwalt Beat Fehr nach aufwändigen Ermittlungen. Gut ... mehr lesen
2011 hatte die Regierung genug und reichte ihrerseits Strafanzeige gegen die beiden Männer ein. (Symbolbild)
Hauser Kommunikation: Ihr Plus in Kommunikation, Public Affairs, Public Relations, Moderation.
Nationalrat Pierre Rusconi vertritt die Tessiner SVP.
Nationalrat Pierre Rusconi vertritt die Tessiner SVP.
Für Wahlen 2015  Bellinzona - Die Lega und die SVP werden bei den eidgenössischen Wahlen im Herbst mit einer gemeinsamen Liste antreten. Bereits 2011 hatten die beiden Tessiner Sektionen zusammengespannt. Der einzige Kandidat für den Ständerat kommt aus den Reihen der Lega. 
SRF verlegt Elefantenrunde in die Wandelhalle Bern - An den Nationalen Wahlen im Herbst kommt es in der öffentlichen ...
Wahlen 2015  Bern - Laut JUSO-Präsident Fabian Molina stehen im Herbst «Schicksalswahlen» an. Für ihn gilt es zu verhindern, dass es nach der ...
Schicksalwahlen im Herbst.
Dschungelbuch Ein Banker, ein Schweizer und ein Flüchtling sitzen am Tisch, vor ihnen 12 Kekse. Der Banker frisst ganz schnell 11 Kekse und meint dann mit vollem Mund zum Schweizer: «Pass auf, dass Dir der Flüchtling nicht den letzten Keks wegfrisst.» Willkommen im Schweizer Wahljahr 2015! mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3185
    Prävention... sollte ganz vorne auf der Liste stehen, wie man das Leid der Menschen ... Mo, 27.07.15 09:44
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Nachtgebet Sie merken wohl gar nicht mehr, wie ausgeleiert ihre Kommentare zum ... So, 26.07.15 23:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3185
    Aus... der südeuropäischen Sicht gesehen muss jetzt allen, besonders der ... So, 26.07.15 08:44
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Nur kurz, LinusLuchs Die Menschen hier merken gar nicht, dass sie den Terroristen Wasser auf ... Mi, 22.07.15 20:31
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Angst verunmöglicht Weitsicht "Mit dem Arbeitsplatzargument hat jeder hier sofort eine Mehrheit auf ... Mi, 22.07.15 14:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Widersprüche ohne Ende Ich hab ihre Links ausnahmsweise einmal gelesen, LinusLuchs. (Ich lese ... Di, 21.07.15 18:56
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Der verkleidete CEO Als Johann Schneider-Ammann zum Bundesrat gewählt wurde, soll er gesagt ... Di, 21.07.15 09:18
  • jorian aus Dulliken 1594
    WOZ & Weltwoche In der WOZ wird darüber geschrieben, ob man eine Mediensteuer einführen ... Di, 21.07.15 06:51
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 12°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 22°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 15°C 22°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 17°C 22°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 20°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten