Gefälschte Anrufe
Zuger Polizei warnt vor aggressivem «Gesundheitszentrum»
publiziert: Freitag, 27. Jul 2012 / 22:29 Uhr
Böse Anrufe. (Symbolbild)
Böse Anrufe. (Symbolbild)

Zürich - Anrufer eines fiktiven «Gesundheitszentrums» oder einer «Gesundheitszentrale» machen zur Zeit durch ihre Aggressivität von sich reden. Die Polizei warnt davor, persönliche Daten preiszugeben.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
4 Meldungen im Zusammenhang
In den vergangenen Wochen hätten sich Meldungen gehäuft, wonach diese Anrufer versuchten, die Angerufenen zu einem Wechsel der Krankenkasse zu bewegen. Aus welchem Grund sei allerdings noch unklar, schreibt die Zuger Polizei. Auf jeden Fall warnt sie dringend davor, persönliche Daten oder Angaben zur eigenen Krankenkasse bekanntzugeben.

Die Anrufer seien ausgesprochen aggressiv und aufdringlich. Breche jemand das Gespräch ab, so werde er häufig erneut angerufen und durchaus auch mal bedroht. Immer wieder würden die Anrufe von den Zuger Nummern 041-741 89 89 oder 041-249 24 96 getätigt. Diese seien «gefälscht und eigentlich gar nicht in Betrieb», heisst es in der Mitteilung.

Die Anrufe gingen nicht nur an Personen im Kanton Zug, sagte Polizeisprecher Marcel Schlatter auf Anfrage. Meldungen über unzulässige Werbeanrufe, Betrügereien und dergleichen nimmt seit 1. April 2012 die Konsumentenschutzstelle des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) entgegen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Manche Unternehmen belästigen Leute mit Werbeanrufen, die im Telefonbuch ausdrücklich keine solche Anrufe ... mehr lesen
Die Allianz fordert von der Justiz harte Strafen, die eine abschreckende Wirkung haben.
Ein Sterneintrag schützt vor Werbeanrufen. (Symbolbild)
Versicherungen Bern - Die Krankenkassen in der Schweiz haben sich vor rund einem Jahr Beschränkungen für die oft als lästig empfundene ... mehr lesen
Bern - Krankenversicherer sollen künftig bei der Rechnungsprüfung nicht mehr so leicht an sensible Patientendaten ... mehr lesen
Seit Jahren wird kritisiert, dass die Krankenversicherer zu viele Patientendaten einfordern, um die Spitalrechnungen zu überprüfen.
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Sicherheitskräfte haben in Panama über 1,8 Tonnen Kokain sichergestellt.
Mehr als 1,8 Tonnen  Panama-Stadt - Sicherheitskräfte haben in Panama über 1,8 Tonnen Kokain sichergestellt. Das Rauschgift sei bei zwei verschiedenen Einsätzen an der Karibik- und Pazifikküste beschlagnahmt worden, teilte die Küstenwache am Montag mit. 
Armee versorgt Vieh mit Wasser Lausanne - Die Notmassnahmen für die Versorgung des Viehs im Waadtländer Jura haben begonnen. Die Armee stellte mehrere ...
Für die Waadtländer Voralpen muss der Kanton eigene Lösungen suchen.
Absperrung durchbrochen  Ein 16-Jähriger soll am Steuer des Autos gesessen haben, das am Sonntag in Paris eine Absperrung für die Tour de France durchbrach und auch durch Schüsse der Polizei nicht gestoppt werden konnte. Der Jugendliche stellte sich der Polizei, wie Justizvertreter sagten.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Prognose "Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig ... Mi, 22.07.15 13:33
  • Miriam aus Rielasingen-Worblingen 1
    Kawaii - Das ist ja süß... Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal in Japan gewesen und habe den Matcha ... Mi, 22.07.15 12:14
  • Kassandra aus Frauenfeld 1401
    Die Ruhe ist schon immer der Zustand der totalen Verweigerung gewesen. Wie sagt ... Mo, 20.07.15 01:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Die... Zeit der Ruhe noch geniessen, an denen die Leute sich nur ... So, 19.07.15 10:25
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Mitmachen heisst mitverschulden Im Gegensatz zu Ihnen, zombie1969, hat Oskar Gröning etwas Zentrales ... Do, 16.07.15 12:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    O. Gröning... wurde verurteilt, weil er "dabei war", ohne dass ihm eine einzelne Tat ... Mi, 15.07.15 23:00
  • HELLVETIA aus Villa de Garafia/ La Palma Kanaren 1
    Bravo Bravo Bravisimo Oliver Hepp Endlich, endlich ist ES dank Euch OFFEN und SICHTLICH ... Di, 14.07.15 20:26
  • jorian aus Dulliken 1594
    7:0 für die Verschwärungstheoretiker! ... Fr, 10.07.15 07:10
Die Feuerwehr konnte den Mann befreien.
Unglücksfälle Mann bei Auffahrunfall im Auto eingeklemmt Oberbüren - Am Montagabend, kurz vor 22.45 Uhr, ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 12°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 15°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 16°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 18°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 17°C 25°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 20°C 29°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten