Gegen Berdych und Stepanek
Zuhause gegen Tschechien - mit oder ohne Federer
publiziert: Mittwoch, 19. Sep 2012 / 15:06 Uhr
Wenn Roger Federer dabei ist, steigen die Chancen auf einen Erfolg gewaltig. (Archivbild)
Wenn Roger Federer dabei ist, steigen die Chancen auf einen Erfolg gewaltig. (Archivbild)

Das Schweizer Davis-Cup-Team erhält für die erste Runde des Wettbewerbs 2013 eine schwierige Aufgabe zugelost. Sie bekommt es Anfang Februar mit dem diesjährigen Finalisten Tschechien zu tun.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Aussicht aufs Weiterkommen ist seit Jahren abhängig von der Teilnahme von Roger Federer. Der Weltranglisten-Erste wird es wie gehabt handhaben und den Entscheid erst unmittelbar vor der Begegnung mit Tschechien kundtun. Wie sehr der Termin des Davis-Cup-Achtelfinals, der vom 1. bis Februar 2013 und damit unmittelbar nach dem Ende des Australian Open in Melbourne ausgetragen wird, in Federers Überlegungen eine Rolle spielt, wird sich weisen.

Dass die Davis-Cup-Trophäe, neben Olympia-Gold die letzte ihm noch fehlende Auszeichnung, beim Baselbieter einen sehr hohen Stellenwert besitzt, ist hinlänglich bekannt. Allerdings weist Federer auch stets darauf hin, dass für ihn die Karriere als Einzel-Spieler respektive die Siege an den (ganz) grossen Turnieren auch im Herbst seiner Karriere Priorität besitzen.

Starke Tschechen

Angeführt wird das tschechische Team, das sich am vergangenen Wochenende mit einem 3:2-Erfolg in Argentinien für den Final gegen Titelverteidiger Spanien qualifiziert hat, von Tomas Berdych. Gegen den Weltranglisten-Siebenten hatte Federer vor kurzem im Viertelfinal des US Open den Kürzeren gezogen. Zweiter tschechischer Einzelspieler ist Radek Stepanek. Der frühere Lebenspartner von Martina Hingis liegt im Ranking derzeit auf Position 39.

Gegen Tschechien vermochte die Schweiz im Davis Cup bislang erst zwei von acht Begegnugen zu gewinnen. Letztmals waren sich die beiden Nationen vor fünf Jahren im Playoff um die Zugehörigkeit zur Weltgruppe gegenüber gestanden. Die Tschechen hatten sich in Prag mit 3:2 Siegen durchgesetzt. Der Sieger des Achtelfinals im Februar trifft entweder auf Österreich oder Kasachstan.

Die Schweiz hatte als Nummer 14 des aktuellen Davis-Cup-Rankings für die Auslosung nicht zu den gesetzten Nationen gehört. Massgebend für die von Spanien angeführte Rangliste sind die Ergebnisse der letzten vier Jahre.

Achtelfinals:
Schweiz - Tschechien, Kanada - Spanien, Italien - Kroatien, Belgien - Serbien, USA - Brasilien, Frankreich - Israel, Argentinien - Deutschland, Kasachstan - Österreich.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer Davis-Cup-Team bestreitet seinen Achtelfinal gegen Tschechien vom 1. bis 3. Februar in Genf. Die Partie findet ... mehr lesen
Wieder gute Stimmung in Genf. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 16
Andy Murray gewann in fünf Sätzen gegen den Japaner Kei Nishikori. (Archivbild)
Andy Murray gewann in fünf Sätzen gegen den Japaner Kei Nishikori. ...
Davis Cup  Andy Murray und Novak Djokovic führen ihre Teams mit Fünfsatz-Erfolgen in die Davis-Cup-Viertelfinals. Dort treffen sie im Juli aufeinander. 
Davis Cup  Das Schweizer Davis-Cup-Team kann in der Erstrunden-Begegnung in den beiden bedeutungslosen Einzeln am Sonntag keine Ergebniskorrektur mehr bewerkstelligen.  
Davis Cup  Das US-Tennis-Team zieht mit einem Sieg in Australien als dritte Nation in die Viertelfinals des Davis Cups ein. John Isner holt den entscheidenden Punkt zum 3:1-Endstand gegen die ...
John Isner zieht in die Viertelfinals.
Ohne Chance  Das Schweizer Davis-Cup-Team spielt auch 2016 gegen den Abstieg aus der Weltgruppe. Das Doppel Marco Chiudinelli/Henri Laaksonen verliert gegen die Italiener Bolelli/Seppi in drei Sätzen.  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Basel 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten