Suche nach Nachwuchs
Zunahme rechtsextremer «Köder» im Social Web
publiziert: Mittwoch, 10. Jul 2013 / 08:55 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 10. Jul 2013 / 09:29 Uhr
Mit 7000 rechtsextremen Angeboten im Internet war ein Zuwachs von 50 Prozent zum Vorjahr zu verzeichnen. (Symbolbild)
Mit 7000 rechtsextremen Angeboten im Internet war ein Zuwachs von 50 Prozent zum Vorjahr zu verzeichnen. (Symbolbild)

Berlin - Neonazi-Gruppen versuchen, Jugendliche im Internet zu ködern. Getarnt mit einem modernen Erscheinungsbild sucht die Szene «sichere Häfen» für strafbare Inhalte im Ausland.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das sind Ergebnisse des Berichts «Rechtsextremismus online 2012», der heute, Dienstag, in Berlin vorgestellt wurde. Verfasst hat diesen Bericht die länderübergreifende Stelle für den Jugendschutz im Internet. «Moderne Neonazis präsentieren sich als Menschenfreunde, die sich 'kümmern' und der jungen Generation modische Styles, Action und Events bieten», sagt Stefan Glaser, Leiter des Extremismusbereichs von Jugendschutz.net, gegenüber pressetext.

7000 rechtsextreme Angebote

Die Straftäter suchten sichere Seiten im Netz, wo sie ungehindert gegen Minderheiten hetzen, erläutert Glaser weiter. Insgesamt war mit 7000 rechtsextremen Angeboten im Internet ein Zuwachs von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Die meisten rechtsextremen Webangebote sind im Social Web verankert. «Facebook und YouTube spielen für die Ansprache von Jugendlichen die allerwichtigste Rolle», so Glaser. Gegen die Hass-Propaganda arbeiten die deutschen Behörden mit US-Diensten zusammen.

Netzgemeinde sollte sich solidarisieren

Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, hat angesichts der NSA-Affäre auf die besondere Verantwortung der Plattformen auch für die Wahrung von Menschenrechten verwiesen. «Wir brauchen Betreiber, die Hass-Inhalte und Gewaltaufrufe entschieden unterbinden.» Die Netzgemeinde stehe auch in der Pflicht, sich gegen solche Inhalte zu wehren: «Wenn wir es mit dem Internet als freiheitlichem Medium ernst meinen, sind User unerlässlich, die sich mit Minderheiten solidarisieren, sich gegenseitig unterstützen und Naziparolen mit Argumenten die Stirn bieten», meint Krüger.

(dap/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Menlo Park - Wer eine Internetseite ... mehr lesen
Facebook-Nutzer, die von den politischen Botschaften im Namen ihrer Freunde genervt sind, haben kaum eine Möglichkeit, dagegen vorzugehen.
Ueli Maurer will Nachrichtendienst mit neuem Gesetz «fit machen».
Bern - Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) soll mehr Möglichkeiten für die präventive Überwachung erhalten. Verteidigungsminister Ueli Maurer will den Dienst mit einem neuen Gesetz «fit machen» ... mehr lesen
Berlin - Deutsche Behörden haben ... mehr lesen
Der Staat muss genauer hinsehen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt ...
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, sogenannte KMU, hingegen tun einen professionellen Online-Auftritt häufig ab. mehr lesen  
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Unbekannter Song veröffentlicht  Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen ... mehr lesen  
Katy Perry hat 89 Millionen Follower.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 4°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten