Ex-SVP-Nationalrat
Zuppiger muss im Januar vor den Richter
publiziert: Mittwoch, 24. Okt 2012 / 09:40 Uhr
Zürcher Ex-SVP-Nationalrat Zuppiger muss im Januar vor Gericht
Zürcher Ex-SVP-Nationalrat Zuppiger muss im Januar vor Gericht

Zürich - Das Zürcher Bezirksgericht hat den Termin bekanntgegeben, an dem sich der zurückgetretene SVP-Nationalrat Bruno Zuppiger wegen Veruntreuung verantworten muss. Es ist der 16. Januar um 14 Uhr.

4 Meldungen im Zusammenhang
Weil der Prozess im abgekürzten Verfahren durchgeführt wird, dürfte die Verhandlung nicht länger als rund drei Stunden dauern. Eine Gerichts-Mitarbeiterin bestätigte am Mittwoch eine entsprechende Meldung des «Regionaljournal Zürich/Schaffhausen» von DRS1.

Zuppiger und ein ehemaliger Mitarbeiter der Beratungsfirma Zuppiger & Partner AG haben gemäss Anklage zugegeben, in einer Erbschaftssache rund 240'000 Franken veruntreut zu haben. Die Staatsanwaltschaft fordert für beide Angeklagte eine bedingte Freiheitsstrafe von je 13 Monaten.

Die Ungereimtheiten wurden im Dezember 2011 in der «Weltwoche» publik gemacht, worauf die Staatsanwaltschaft eine Strafuntersuchung gegen Zuppiger und seinen Mitarbeiter einleitete. Für den Hinwiler SVP-Politiker hatte dies weitreichende Konsequenzen.

Das Ende der Politkarriere

Nach Bekanntwerden der Erbschaftsaffäre musste er kurz vor der Bundesratswahl seine Kandidatur zurückziehen. Später verlor er auch den Posten als Präsident des Schweizerischen Gewerbeverbandes und die Unterstützung der Zürcher SVP.

Am 10. September dieses Jahres zog Zuppiger den endgültigen Schlussstrich unter seine Politkarriere. Am ersten Tag der Herbstsession erklärte er nach fast 13 Jahren den sofortigen Rücktritt aus dem Nationalrat.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Zürcher Bezirksgericht ... mehr lesen 1
Ex-Nationalrat Bruno Zuppiger wegen Erbschaftsaffäre verurteilt
Ex-Nationalrat Bruno Zuppiger ist wegen Veruntreuung angeklagt.
Zürich - Heute Mittwoch muss sich ... mehr lesen 1
Zürich - Der vor kurzem ... mehr lesen 2
Anklage gegen Ex-Nationalrat Bruno Zuppiger.
Zürich - Der Druck auf SVP-Nationalrat Bruno Zuppiger wächst. Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat am Freitag gegen ihn ein Strafverfahren wegen Veruntreuung und ungetreuer Geschäftsbesorgung eröffnet. Zuppiger will trotzdem Nationalrat bleiben. Er hält sich nach wie vor für unschuldig. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Merve Büyüksarac wurde zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt.
Schönheit schützt vor Strafe nicht  Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 6°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 2°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 5°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 5°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 8°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 7°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten