Zur Beisetzung Hakims gehen zehntausende Schiiten nach Nadschaf
publiziert: Dienstag, 2. Sep 2003 / 10:13 Uhr

Kufah - Zehntausende Schiiten haben sich zur Beisetzung ihres getöteten Führers Mohammed Bakr el Hakim nach Nadschaf aufgemacht. Zum Abschluss der dreitägigen Trauerfeiern marschierten sie von Kufah aus in die 15 Kilometer entfernte heilige Stadt.

Schiitische Gläubige vor dem Grabmal Alis in Nadschaf.
Schiitische Gläubige vor dem Grabmal Alis in Nadschaf.
5 Meldungen im Zusammenhang
Ein Meer aus roten und grünen Fahnen wogte über dem Trauerzug. Sie stehen symbolisch für den Enkel des Propheten Mohammed sowie den Koran.

Die Strasse zwischen Kufah und Nadschaf wurde von zahlreichen Sicherheitskräften gesichert, die mögliche neue Anschläge verhindern sollen. Beim Attentat in Nadschaf, bei dem Hakim umkam, waren am Freitag mehr als 80 Menschen getötet worden.

Bereits am Sonntag hatten Tausende Schiiten an Trauermärschen für Bakr el Hakim teilgenommen. An einer Moschee in Bagdad begann eine Prozession, die sich über die ebenfalls heilige Stadt Kerbela in das rund 150 Kilometer entfernte Nadschaf bewegte.

Der 64-jährige Bakr el Hakim war erst im Mai nach 23 Jahren aus dem iranischen Exil zurückgekehrt. Der Schiitenführer leitete den Obersten Rat für die Islamische Revolution im Irak (SCIRI), der mit der US-Zivilverwaltung in Bagdad zusammenarbeitet und im Übergangsrat vertreten ist. Die Hintergründe des Anschlags sind noch unklar.

Im Anschluss an die Beisetzung sollte das neue irakische Übergangskabinett vereidigt werden. Der irakische Übergangsrat hatte am Montag die 25 Minister der ersten Regierung seit dem Sturz von Saddam Hussein ernannt.

Bei einem Bombenanschlag in Bagdad sind am Montag zwei US-Militärpolizisten getötet worden, wie die US-Armee mitteilte. Seit dem offiziellen Ende der Haupt-Kampfhandlungen am 1. Mai wurden damit 67 US-Soldaten bei Anschlägen getötet. 68 weitere fielen im Krieg oder wurden Opfer von Unfällen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Zusammensetzung der irakischen Übergangsregierung entspricht der ethnischen Zusammensetzung des Landes.
Bagdad - Die Bildung der ersten ... mehr lesen
Beirut - Eine irakische Untergrundorganisation hat den USA Vergeltung für den ... mehr lesen
Die "Armee Mohammeds" bekannte sich auch zu dem Anschlag auf das UNO-Hauptquartier in Bagdad.
El Hakim wird in Nadschaf beigesetzt.
Bagdad - Nach dem Anschlag in Nadschaf haben Zehntausende von Schiiten in Bagdad Abschied von ihrem getöteten geistlichen Führer Mohammed Bakr el Hakim genommen. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Genf 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 21°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten