Zusätzliches Personal für Soziale Dienste
publiziert: Freitag, 9. Mai 2008 / 11:31 Uhr

Zürich - Mehr Personal, bessere Kontrollmechanismen, mehr Informationsaustausch: Mit diesen Massnahmen wollen die Sozialen Dienste der Stadt Zürich Tipps der Geschäftsprüfungskommission (GPK) zur Reduzierung von Missbräuchen umsetzen.

Monika Stocker kam nach mehreren Missbrauch-Fällen in die Kritik.
Monika Stocker kam nach mehreren Missbrauch-Fällen in die Kritik.
8 Meldungen im Zusammenhang
Bei den Sozialen Diensten der Stadt Zürich sollen 49 neue Stellen geschaffen werden.

Nur so könnten zusätzlich geforderte Leistungen erbracht werden, sagte die Direktorin der Sozialen Dienste, Rosann Waldvogel, vor den Medien in Zürich. Die Personalaufstockung kostet jährlich 6,9 Millionen Franken.

Zusätzliches Personal ist eine der Massnahmen, die Wadvogel vorstellte, um die Empfehlungen des GPK-Berichts vom Januar zur Reduzierung von Missbräuchen in der Sozialhilfe umzusetzen.

Die Sozialen Dienste und Stadträtin Monika Stocker (Grüne) waren nach Medienberichten über spektatuläre Missbräuche in die Kritik geraten.

Personalkommission

Als weitere Massnahme soll eine Personalkommission geschaffen werden. Diese soll Bindeglied zwischen Personal und Geschäftsleitung sein.

Ausserdem soll der interne Informationsfluss verbessert werden. An informellen Treffen zwischen Basis und Führung sollen Probleme zwanglos besprochen werden können.

Die GPK sowie unabhängige Experten hatten auch die Regeldichte bei den Sozialen Diensten kritisiert.

Ein Risikomanager werde das bestehende Regelwerk deshalb überprüfen, sagte Waldvogel. Er soll auch Anlaufstelle für Mitarbeitende sein.

(rr/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Zahl der Sozialhilfefälle in der Stadt Zürich ist nach 2006 auch im letzten ... mehr lesen 6
Den überwiegenden Teil der Missbräuche hätten die Sozialarbeitenden selber aufgedeckt.
Martin Waser ist Stellvertreter der abtretenden Monika Stocker.
Zürich - Der Zürcher SP-Stadtrat ... mehr lesen 1
Zürich - Ruth Genner soll für die ... mehr lesen 2
2001 bis 2003 führte Genner die Grünen Schweiz als Ko-Präsidentin.
Mit der Weitergabe der Daten hätten die Frauen gegen das Personalrecht verstossen, so das Sozialdepartement. (Symbolbild)
Zürich - Den zwei Mitarbeiterinnen, die im Verdacht stehen, Informationen zu Sozialhilfefällen in der Stadt Zürich der «Weltwoche» zugespielt zu haben, ist fristlos gekündigt worden. Dies ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nach der Rücktrittsankündigung von Monika Stocker, hat der Zürcher Stadtrat umfassende Reformen eingeleitet.
Zürich - Wenige Tage nach der Rücktrittsankündigung von Sozialvorsteherin Monika Stocker hat der Zürcher Stadtat am Freitag eine umfassende Reform der Sozialhilfe eingeleitet. Ein ... mehr lesen
Zürich - Die Verwaltungsstellen der Stadt Zürich sollten vermehrt Informationen über Sozialhilfe-Beziehende austauschen können. Das fordert die Geschäftsprüfungskommission des Gemeinderates. Und die Sozialbehörde brauche eine neue Organisation. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the ...
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner Lebensumstände. In diese Lebensumstände zählen verschieden Faktoren hinein. An oberster Stelle steht hier der materielle Besitz. mehr lesen  
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 8°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten