Zwangsabstieg für Concordia und La Chaux-de-Fonds
publiziert: Freitag, 29. Mai 2009 / 19:41 Uhr

In der Challenge League ist die letzte Abstiegsentscheidung am grünen Tisch gefallen.

Concordia Basel hat keine Lizenz bekommen und muss in die 1. Liga absteigen.
Concordia Basel hat keine Lizenz bekommen und muss in die 1. Liga absteigen.
1 Meldung im Zusammenhang
La Chaux-de-Fonds und Concordia Basel müssen in die 1. Liga absteigen, nachdem sie ihre Rekurse gegen die Lizenzverweigerung zurückgezogen haben.

Damit ist klar, dass der ursprüngliche Absteiger Gossau in der Challenge League verbleiben darf. Auch für die vor der letzten Runde vom Wochenende abstiegsgefährdeten Locarno, Stade Nyonnais und Servette steht damit der Ligaerhalt vorzeitig fest. Für Traditionsverein Servette war der Freitag gleich doppelt erfreulich. Die Rekursinstanz für Lizenzen der Swiss Football League (SFL) hat den Genfern in zweiter Instanz die Spielberechtigung für die neue Saison erteilt. Sonst hätte auch Servette den Zwangsabstieg nicht mehr abwenden können.

Gossaus Rettung am grünen Tisch könnte noch leicht gefährdet sein, falls Vertreter des Vereins FC La Chaux-de-Fonds - wie in einer Westschweizer Zeitung angekündigt - gerichtlich den Rekurs-Rückzug durch die FC La Chaux-de-Fonds SA anfechten und dadurch die Lizenz doch noch erhalten würden.

Aufatmen dürfen die Grasshoppers, St. Gallen, Wohlen, Yverdon und Wil, die alle ihre Lizenzen für die entsprechenden Ligen - wie Servette - ebenfalls in zweiter Instanz erhalten haben.

Im Rekursverfahren war den Klubs nochmals detailliert vor Augen geführt worden, welche Anforderungen insbesondere bezüglich der finanziellen Kriterien noch zu erfüllen waren. Aufgrund dieser Auslegeordnung haben La Chaux-de-Fonds und Concordia Basel, die zuvor beide ein Lizenzgesuch für die Challenge League gestellt hatten, ihre Rekurse zurückgezogen und damit den Zwangsabstieg unumgänglich gemacht.

Rangliste:
1. St. Gallen 29/75*. 2. Lugano 29/70**. 3. Wil 29/48 (40:25). 4. Yverdon 29/48 (50:40). 5. Biel 30/47. 6. Wohlen 29/42. 7. Lausanne-Sport 30/41. 8. Concordia Basel 30/40 . 9. Winterthur 29/36. 10. Thun 29/35. 11. Schaffhausen 30/34. 12. La Chaux-de-Fonds 29/33 . 13. Servette 29/28 (27:46). 14. Stade Nyonnais 29/28 (25:53). 15. Locarno 29/26 . 16. Gossau 29/19 .

* = Aufsteiger in die Axpo Super League. ** = Teilnehmer an der Barrage gegen Luzern. = Zwangsabsteiger wegen Lizenzverweigerung. = verbleiben nach Lizenzentscheid in Challenge League.

(sl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC La Chaux-de-Fonds gelangt wegen des Zwangsabstiegs aus der Challenge ... mehr lesen
La Chaux-de-Fonds will nicht in die 1. Liga. (Symbolbild)
Der FC Aarau richtet sich vor der Volksabstimmung zum neuen Stadion an die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt.
Der FC Aarau richtet sich vor der Volksabstimmung zum neuen Stadion an die ...
Wegen Abstimmung  Der FC Aarau hat sich vor der Volksabstimmung für das neue Stadion mit einem offenen Brief an die Bevölkerung der Stadt gewandt. mehr lesen 
Roland Baumgartner  Der FC Aarau geht am 1. Januar 2020 in die Hände des neuen Geschäftsführers Roland Baumgartner über, der als Nachfolger von Robert Kamer übernimmt. mehr lesen  
Roland Baumgartner wird per 1. Januar 2020 neuer Geschäftsführer beim FC Aarau.
Muss noch warten  Abwehrspieler Philippe Senderos wird seinem neuen Verein FC Chiasso frühestens in zwei Wochen zur Verfügung stehen. mehr lesen  
Bis Juni 2022  Der FC Aarau hat den Vertrag mit Goalie Nicholas Ammeter um zwei zusätzliche Jahre bis Juni 2022 verlängert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen -3°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten