Weitere werden gesucht
Zwei Dschihadisten in Deutschland verhaftet
publiziert: Donnerstag, 4. Feb 2016 / 11:10 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Feb 2016 / 13:35 Uhr
Die Deutsche Polizei führte in mehreren Bundesländern Razzien durch.
Die Deutsche Polizei führte in mehreren Bundesländern Razzien durch.

Berlin - Bei Razzien in mehreren deutschen Bundesländern hat die Polizei zwei Dschihadisten verhaftet. Sie sollen an der Planung von Gewalttaten in Deutschland oder im europäischen Ausland beteiligt gewesen sein. Offenbar war auch ein Anschlag in Berlin geplant.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa aus Sicherheitskreisen wurde der Hauptverdächtige, ein 35-jähriger Algerier, am Donnerstag im westdeutschen Attendorn (Nordrhein-Westfalen) festgenommen. Ein zweiter Algerier wurde in Berlin festgesetzt.

Weiter gesucht wird laut Polizei nach einem 31-Jährigen in Berlin und einem 26-Jährigen in Hannover (Niedersachsen). Allein in Berlin durchsuchten 450 Polizisten vier Wohnungen und zwei Betriebe. In Hannover wurde am Donnerstagmorgen ein Flüchtlingsheim durchsucht.

Bei den Ermittlungen hatte sich nach dpa-Informationen ein Bezug der Verdächtigen ins Bürgerkriegsland Syrien ergeben. Ob die Männer Kampferfahrungen haben, war unklar. Der Hauptverdächtige hielt sich demnach in einem Erstaufnahmeauflager für Flüchtlinge in Attendorn auf.

Der Mann wird wegen Zugehörigkeit zur Terrorgruppe IS auch von den algerischen Behörden gesucht. Er soll in Syrien militärisch ausgebildet worden sein.

Anschlag in Berlin geplant

Nach Angaben der Berliner Staatsanwaltschaft hatte die Gruppe einen Anschlag in der deutschen Hauptstadt geplant. "Es geht um mögliche Anschlagsplanungen für Deutschland - konkret für Berlin", sagte der Sprecher der Ermittlungsbehörde, Martin Steltner, am Donnerstag. Wie weit die Pläne bereits fortgeschritten waren, war zunächst offen.

Gegen die Männer wurde bereits seit mehreren Wochen ermittelt. Die Erkenntnisse hätten sich um den Jahreswechsel herum verdichtet.

Nach den Informationen erhielt die Polizei den ersten Hinweis auf den Hauptverdächtigen im Bundesland Nordrhein-Westfalen vom Bundesamt für Verfassungsschutz (Inlandsgeheimdienst). Bei den weiteren Ermittlungen seien Kontakte des Mannes zu Salafisten in Berlin und Hannover festgestellt worden.

Das Berliner Landeskriminalamt leitete die Aktion der zeitgleichen Durchsuchungen. Sichergestellt wurden Computer, Mobiltelefone und Aufzeichnungen.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
12
Forum
Keinen Plan
Ha ha

Wenn es dann eine Frau ist. Weiss man ja nicht so genau. Auf jeden Fall "une mal baisé".

Ein hoffnungsloser Fall. Ich frage mich was die jeweils wählt. Bei den politischen Ansichten ist die SP ja eine rechtskonservative Partei. Alles was nicht in's eigene Weltbild oder die Ideologie passt, existiert einfach nicht. Jeder der eine andere Meinung hat, ist dumm und dazu ein N* (nicht erlaubtes Wort).

Zwischendurch dann wieder diese Anflüge von Grössenwahn. Will mir erklären wie der Kongo läuft, nachdem ich 18 Monate im Busch und in Kinshasa gewohnt habe. Hatte Flüge in russischen Frachtmaschinen auf Gepäcknetzen, mit ukrainischen Soldaten die Waffen vertickten. Es gibt Dörfer, die haben vor UN-Truppen so viel Angst wie vor Rebellen.

Dazu ist ja klar, dass UN-Soldaten mir in meinem Geschäft auch Waren wie Blutdiamanten anboten. Schmiergelder? ÜBERALL auf der Welt. Ich wiederhole ÜBERALL. Mal mehr verbreitet, mal weniger, aber überall. Jene welche zum Beispiel mit Blutdiamanten handeln, kaufen sich die UN-Dokumente in Brüssel für ca. € 20'000. Wenn Sie einen Warencontainer in den Kongo bringen, müssen Sie pro Container $ 15'000 an die Präsidentenfamilie abdrücken, fast alle Spendengelder werden gestohlen, etc., etc. Aber das existiert ja alles nicht. Jetzt wird Sie dann wieder schreiben ich handle mit Blutdiamanten, was ich nie tat. Hauptsache nicht argumentativ sondern den Anderen diffamieren.

Aber Madame weiss ja alles besser. Dabei hat sie keinen Plan von der Welt.
Lügen und Verdrehen
Stimmt, zwei wurden verhaftet.

ABER 90 sind mit dem Pariser Attentäter zusammen eingereist.

Es werden ja keine genauen Zahlen veröffentlich. Wenn sogar ein Minister so einen lächerlichen Satz wie "Teile meiner Antwort könnten Sie verunsichern" rauslässt. Man geht aber davon aus, dass in Deutschland schon ca. 600'000 untergetaucht sind.

Man kann nun wirklich nicht so naiv sein und nicht glauben, dass es darunter einige Islamisten und Terroristen hat. Das hat man davon, wenn man an der Grenze jeden durchlässt, nicht registriert und erfasst. Die Dummheit des Jahrzehntes.

Was anderes hatte ich nicht geschrieben. Lügen und verdrehen, Ihre alte Masche!
Naiv, naiver am.....
Wieder viel geschrieben, aber nur Blödsinn.

In einem bewundere ich Sie. Diese absolute Ignoranz und Arroganz. Sie glauben wirklich Sie wären die Klügste auf diesem Planeten und alle Anderen dumm. Aber es gibt ja auch viele Irre in den Anstalten, die denken sie wären der Chefarzt.

Ich habe Ihnen schon mehrmals gesagt, nur weil Sie durch Ihre Ideologiebrille die einfachsten Texte nicht mehr verstehen, müssen Sie nicht Andere beleidigen:

Die nachfolgenden Punkte habe ich hier schon oft geschrieben:

1.

Ich bin zum Beispiel gegen die DSI, weil jeder in unserem Staat (offensichtlich mit Ausnahme der Autofahrer) das Recht auf einen fairen Prozess und eine Einzelprüfung hat, der Strafkatalog der SVP Blödsinn ist, die Initiative schludrig abgefasst wurde und es in einer richtigen Demokratie eine Gewaltentrennung geben muss. In Bezug auf Secondos ist dieses Gesetz zudem unverhältnismässig.

2.

Wiederholt habe ich geschrieben, dass kriminelle Ausländer vor allem auch zum Schutz der hier lebenden Ausländer ausgeschafft werden sollen. Das die Kriminellen eine Minderheit sind, dazu brauche ich Sie Blödfrau nicht um das zu wissen. Sie haben mich ja auch Blödmann tituliert.

3.

Ich schreibe hier immer ich bin für die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und die Wiedereinführung des Botschaftsasyl, gegen die Risiken der Reise und die Schlepper. Eine Aufnahme ist aber kein Bleiberecht und jemand aus Tunesien oder dem Balkan hat keinen Anspruch auf Asyl. Die Wirtschaftsflüchtlinge haben einen grossen Anteil bei den Asylanträgen und stehlen Ressourcen, Geld und Plätze für die echten Flüchtlinge.

4.

Nur weil etwas nicht in Ihre Ideologie passt, heisst es nicht dass es auf der Welt nicht existiert. Schreiben wir also mal für ganz Dumme und Naive wie Sie, was wirklich Sache ist. In einigen arabischen Ländern ist Sodomie die erste sexuelle Erfahrung. Ist so. Was glauben Sie denn was mit jungen Männern passiert die zum Beispiel 18 sind und in einem Land wo auf Ehebruch die Todesstrafe steht, Frauen verhüllt sind, jeder auch nur sexy Text oder jedes Nacktbild verboten ist, das TV zensuriert ist, man keinen Sex vor der Ehe haben darf, es Ehrenmorde gibt, etc. etc. mit ihren sexuellen Trieben hingehen. Was glauben Sie warum es einige afghanische Ziegenhirten (pardon.... Wollmanager Fachkräfte) gibt, die bei uns durchdrehen? Das ist wie wenn ich Sie 100 Jahre in die Zukunft katapultiere. So blöd können selbst Sie nicht sein.

Schwule gibt es ja in der arabischen Welt angeblich auch nicht. Oder? Vor 4 Wochen sass ich mit meinen Kumpels in einem Coffee Shop in Ras Al Kaimah, am Nebentisch 5 homosexuelle Ladyboys. Das ist nämlich die zweite Möglichkeit. Oralverkehr mit Ladyboys. Davon finden Sie im Dubai-Führer natürlich nichts.

5.

Wollen Sie Blödfrau jetzt allen ernstes behaupten es gäbe im Kongo keinen Menschenhandel? Wie gesagt, haben Sie dort mal gelebt. Ich schon. Die UNO ist im grossen Stil am Menschenhandel, Prostitution, Waffenhandel, etc. beteiligt. Das weiss jeder. Gegen EU-Soldaten laufen Anklagen und Ermittlungen wegen Kinderprostitution und Vergewaltigung von Minderjährigen. Passt Ihnen auch nicht, oder? Obwohl es in der ganzen europäischen Presse und auf CNN war und die Staatsanwaltschaften ermitteln.

Im Kongo handelte es sich um UN-Truppen aus Pakistan, Bangladesh und aus Ländern der Ex-UDSSR. Die kriegen ja nicht mal ihre eigenen versifften Scheissländer auf die Reihe, was sollen die denn im Kongo bewirken?

Kurz ung gut. Sie schaffen es nicht mich als Brauner oder N* (nicht erlaubtes Wort) darzustellen. Ich bin nur Realist und nicht so ein naiver Spinner wie Sie.
midas warum sollte man einer Frau niemals widersprechen?
Weil sie es innerhalb von fünf Minuten selbst tut!

Grüsse
Gut nachgeforscht midas!
Zitate von Karl Marx:

https://gloria.tv/media/mqhKBC9KHBH


Gloria tv kannte ich bis dato nicht! Bringt vor allem heiliges oder scheinheiliges;-)))

Er sagt ganz klar, dass man differenzieren muss, dass nicht jeder Flüchtling ein Flüchtling ist. Die meisten schon, aber, dass es auch einige schwarze Schafe darunter hat.

https://gloria.tv/media/XgAhU63mBYz

Sollte jemand der Meinung sein, dass ich mehr schreiben soll und weniger Verbindungen setzen. Es interessiert mich nicht!

Schreibfehler für sich behalten.
ZWEI Dschihadisten in Deutschland verhaftet!
So lautet der Titel der Meldung, die Sie zum Anlass nahmen, Ihren Senf drauf zu schmieren, Midas, nicht 60 oder 90 oder 9000! ZWEI, Midas. lediglich zwei!
Lesen können Sie auch nicht mehr richtig? Wo führt das hin mit Ihnen?
Also, Informationen so nehmen, wie dastehen, sonst begeben Sie sich wiederum ins Orakeln!
Sag ich doch:
Wer selbst bei einfachen Fragen schon nicht weiter weiss, der hält alle anderen für doof. Haben Sie zu Recht bestätigt, ohne dass Sie es kapiert haben, macht ja nichts!
Dass einer die ethnischen Einheiten in Europa gefärdet sieht, wenn sagen wir mal zu 500 Millionen Menschen 10 Millionen, also 2%, zunächst für eine oder zwei Generationen lang Fremde einwandern, dann hat das was weder was mit Vernunft, noch mit gesundem Menschenverstand zu tun, sondern ist Pegida Geschwafel nachgeplappert, sonst nichts. Wer dann aber noch behauptet, das sei politisch alles so geplant mit den Flüchlingen, um die europäischen Ethnien zu aufzulösen um dann das Bargeld abzuschaffen oder noch andere komische Sachen, und die Merkel sei eine der Planungsmütter, der hat einfach einen gehörigen Knall, sonst nichts!
Viele Flüchtlinge gehen einmal wieder nach Hause und die anderen assimilieren sich. Ein kleiner Rest wird vielleicht kriminell, so wie das in jeder Gesellschaft geschieht. Nicht einmal die AfD und die ihr angeschlossene Pegida glauben, was sie da vom Untergang Deutschlands oder Europas herumposaunen, denen geht es nur um Macht und Pfründe. Aber der Midas glaubt deren Dummheiten und Gemeinheiten und das kommt bei ihm vom Nachdenken, oder vielleicht doch eher vom Nachplappern. Ja, da frage ich mich auch, warum man mit so einem Internetherumbrauser und Schlagwortritter von der derben Art nicht diskutieren kann.
Da sitzt der gute Midas mitten in der Wüste und empfängt wie Weiland der gute Mohammed Botschaften von den Erzengeln Höcke, Petry und vielleicht sogar vom Erzengel Gabiel höchstpersönlich und glaubt tatsächlich, das sei das, was auf der Welt so vor sich geht. Einen Schmarren, Midas, ist das von der Welt!
In einem Pukt aber haben Sie absolut Recht, Midas, Ihre Ideologie vom in den Kopf schiessen, von den Talinanischen Sodomien, vom Mädchenhandel im Kongo, vom Rauchen bis zum Arterienverschluss, von notgeilen Flüchtlingen, vor denen wir Schweizerinnen unser Kinder schützen müssen, von dem gesteuerten Flüchtlingselend, um unser Bargeld abzuschaffen, von durcheinandergeraten Ethien wegen 2 bis 5% Fremden, nein, von solch einer kruden Ideologioe verstehe ich wirklich nichts. Will ich auch gar nichts verstehen! Solches Zeugt verbeiten eben Vollpfosten und Ideologietrottel, oder besser schlimmer noch, Verschwörungstheoretiker aus dem Morgenland.

Ach wie sind Schweizer gelplagt mit unseren vier Ethnien! Wir stehen kurz vorm Untergang!
Ich frage mich schon
Ich frage mich schon in welcher Pipi-Langstrumpf-Welt Sie leben! Bekommen Sie in Ihrer Ideologie überhaupt noch mit, was draussen abgeht? Das hat doch mit Pegida und AfD nichts zu tun, ausser dass Sie aus Mangel an Argumenten krankhaft versuchen Andere, die in der Realität leben, als Braune abzustempeln. Billig und funktioniert einfach nicht mehr, weil jeder die Tatsachen kennt. Ausser jene wie Sie, die Sie nicht kennen wollen.

"Der Hauptverdächtige und seine Frau wurden von Algerien mit Haftbefehl wegen Mitgliedschaft in der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gesucht. Sie waren laut Informationen aus Sicherheitskreisen vor wenigen Wochen mit Aliasnamen als syrische Flüchtlinge getarnt über die Balkanroute nach Deutschland gereist. Der 35-Jährige soll in Syrien militärisch ausgebildet worden sein. Damit bestätigten sich die Befürchtungen von Nachrichtendienstlern, wonach der IS den Flüchtlingsstrom für Terrorzwecke missbrauchen könnte. Zwei der Pariser Attentäter bei den Anschlägen von Paris im vergangenen November – Ahmad Almohammad und Mohammad Almahoud – waren ebenfalls als Flüchtlinge getarnt nach Europa gekommen."

"Der Mann war offenbar im Herbst als Flüchtling über die Balkanroute nach Deutschland gekommen. Er lebte nach Aussage von Betreuern weitgehend unauffällig mit seiner Familie in einer als Flüchtlingsunterkunft umfunktionierten Turnhalle. Noch am Abend vor der Festnahme hätten sie zusammen Tischtennis gespielt"

"Der mutmaßliche Anführer der Anschläge von Paris ist nach Angaben einer Informantin mit 90 Extremisten nach Frankreich gekommen. Die multinationale, aus Arabern und Europäern bestehende Gruppe sei immer noch im Großraum Paris verstreut, sagte die Frau, deren Hinweise die Polizei zu Abdelhamid Abaaoud geführt hatten. Abaaoud wurde am 18. November bei einem Feuergefecht mit der Polizei im Pariser Vorort St. Denis getötet.

Der Belgier marokkanischer Abstammung sei stolz auf die Anschläge am 13. November gewesen, bei denen 130 Menschen getötet wurden, sagte die Frau in einem am Donnerstag gesendeten und von ihrem Anwalt bestätigten Interview des Fernsehsenders RMC. Dabei wurde nur ihr Vorname Sonia genannt.

Informantin brachte Abaaoud in sein Versteck

Sonia sagte, sie habe mit einer Cousine Abaaouds den mutmaßlichen Extremistenführer an einer einsamen Straße außerhalb von Paris abgeholt und in das Versteck in St. Denis gebracht, in dem er im Schusswechsel mit der Polizei getötet wurde. Er habe gesagt, er sei ohne Ausweise nach Frankreich eingereist, zusammen mit 90 anderen Extremisten.

Einem Zeitungsbericht zufolge war Abaaoud im vergangenen Jahr unbehelligt mit einer Fähre nach Großbritannien gereist, obwohl ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Er habe in London und Birmingham andere Dschihadisten getroffen, berichtete die britische Zeitung "Guardian" vor wenigen Wochen. Außerdem habe er dort Handyfotos von Sehenswürdigkeiten gemacht. Die britischen Behörden hätten von der Reise erst nach dem Tod Abaaouds durch die Auswertung seines Handys erfahren."

Aber für Sie ist die Welt wahrscheinlich noch eine linksdrehende Scheibe!
Informieren Sie sich
Ist nicht mein Fehler, wenn Sie sich nicht informieren. Die Geheimdienst von Deutschland und Frankreich haben gestern bekanntgegeben, dass der Terrorist in Paris einer von 90 war, die nach Europa kamen.

Bevor Sie andere beleidigen und Blödsinn schreiben, sollten Sie sich informieren. Ihr ganzer Text ist also Schwachsinn.

Sie sind echt zu doof für Diskussionen
Mama mia!
Zwei! 2! ZWEI Dschihadisten und und das ist Chaos total! Die hätten doch die Frau Merkel und der Hollande niemals über die Grenze lassen dürfen. Ja, für was haben wir denn diese beiden, wenn die nicht einmal zwei Dschihadisten aufhalten können!

Wenn man so mitten in der menschenleeren Wüste sitzt, dann können zwei Menschen schon das totale Chaos sein und Bundeskanzlerin oder Präsident zwei schlichte Polizisten. Das verstehen wir doch, Midas.

Ja, ja, wenn einer die Welt nicht mehr versteht, weil ihm in der Einsamkeit der Wüste, wo zwei Skorpione schon einer zu viel sind, die Verhältnisse durcheinander geraten sind, dann kann er nur jeden anderen verwundert als Irren sehen, das verstehen wir doch Midas!

Wo bitte gibt es in Europa eine nationale Einheit, die man brechen könnte? Wo bitte? Jetzt gehen dem Midas aber die Pegida-AfD-Kamele auch noch durch.

Wer die Welt die Welt nicht mehr versteht, der kann schon mal alle anderen für idiotisch halten. Gut haben wir dann wenigstens noch einen pubertierenden, schwadronierenden, orakelnden, verschwörungstheoretisch durchgeknallten Wüstensohn, der den Überblick behält!

Die Welt ist eben nicht mehr sicher, das sind die Folgen der Habgier. Weswegen mussten die Amis in den Irak? Wegen der Rüstungsindustrie?, wegen dem Oel? Ja und wer begrüsst mit Derwischtänzen ständig die Waffenlierungen in diese Kriegsgebiete? Ein 50 -jähriger Jüngling, der nichts anderes kennt, als selbst in der Gegend herumzuballern.
Die Chaosverursacher sind immer die, welche das Chaos am lautesten beklagen! So nach dem umgedrehten Goetheschen Motto: Ich bin der Geist, der stets das Gute will und stets das Böse schaftt. Aber wer kennt schon noch den guten Alten aus Frankfurt?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Die NATO sei weiterhin an einem Dialog mit Russland interessiert.
NATO-Generalsekretär hält Rede in Warschau  Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1779
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1779
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1779
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1779
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) ist in diesen Tagen an allen anderen Fornten unter Druck. ... Mi, 01.06.16 12:39
  • Kassandra aus Frauenfeld 1779
    Nach Frauenfeld, verehrter zombie wo sie sich mit der Maffia zu einem Zombiestaat vereinen und ganz ... Mi, 01.06.16 11:02
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 14°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 15°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten