Verbot von Homo-Ehe in Frankreich umgangen
Zwei Frauen übergehen mit Ja-Wort Verbot der Homo-Ehe in Frankreich
publiziert: Sonntag, 5. Jun 2011 / 14:31 Uhr
Der französische Verfassungsrat hatte kürzlich das Verbot der gleichgeschlechtlichen Ehe für rechtmässig erklärt.
Der französische Verfassungsrat hatte kürzlich das Verbot der gleichgeschlechtlichen Ehe für rechtmässig erklärt.

Nancy - Mit ihrer Hochzeit haben zwei Frauen erstmals das Verbot der Homo-Ehe in Frankreich umgangen - weil eine von ihnen auf dem Papier noch ein Mann ist.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die 59-jährige Stéphanie Nicot und ihre 27-jährige Partnerin Elise gaben sich am Samstag im ostfranzösischen Nancy das Ja-Wort. Stéphanie, die früher Stéphane hiess, hatte sich in einer Geschlechtsumwandlung zur Frau umoperieren lassen, sich aber anschliessend geweigert, die Papiere für eine Änderung des Geschlechts im Melderegister einzureichen.

«Das ist ein Symbol für Millionen von Schwulen und Lesben, die gern dieselben Rechte hätten», sagte Nicot. Nach ihrer Hochzeit zogen die beiden Frischvermählten mit rund 2000 Homo- und Transsexuellen durch die Stadt.

Erst im Januar hatte der französische Verfassungsrat, der die Verfassungsmässigkeit von Gesetzen prüft, das Verbot der Homo-Ehe für rechtmässig erklärt. Angerufen worden war das Gericht von einem lesbischen Paar.

Die beiden Frauen leben seit 14 Jahren zusammen und haben vier Kinder. Mit einer Ehe wollten sie Fragen des Sorgerechts sowie des Erbes im Todesfall eines Partners geklärt wissen. In Europa ist die gleichgeschlechtliche Ehe unter anderem in den Niederlanden, Belgien und Spanien erlaubt.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Zehntausende Menschen sind am Wochenende in Frankreich für die ... mehr lesen
Es soll Lesben und Schwulen künftig die Eheschliessung und Adoptionen ermöglichen. (Symbolbild)
Paris/Lyon - Mehr als 100'000 Menschen haben am Samstag in Frankreich gegen die geplante Homo-Ehe und das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare demonstriert. In der Hauptstadt Paris versammelten sich laut Polizei rund 70'000 Menschen zu einer Kundgebung. mehr lesen 
Paris - Homosexuelle Paare können sich künftig in Frankreich ganz offiziell das «Ja»-Wort geben. Die Regierung brachte am Mittwoch in Paris einen umstrittenen Gesetzentwurf auf den Weg, der Ehen von Schwulen und Lesben möglich macht. mehr lesen 
Der US-Bundesstaat New York legalisiert die gleichgeschlechtliche Ehe.
New York - Die Aktivisten der Schwulen- und Lesbenbewegung in den USA haben einen wichtigen Sieg errungen: Der Senat des US-Bundesstaats New York stimmte am Freitag einem Gesetz zur ... mehr lesen
Lausanne - Einer lesbischen Zürcherin ist es zu Recht verwehrt worden, die Tochter ihrer Partnerin zu adoptieren. Das Bundesgericht hat ihre Beschwerde abgewiesen, weil eine Stiefkinderadoption in vergleichbarer Situation auch einem Ehepaar nicht erlaubt worden wäre. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Paris - Das Verbot der Homo-Ehe ist ... mehr lesen
Ein gleichgeschlechtliches Hochzeitspaar (Symbol).
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 11°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 11°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Bern 11°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf 13°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 15°C 17°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten