Zwei Helikopter stürzen im Kampf gegen Waldbrände in Spanien ab
publiziert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 07:57 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 23:43 Uhr
Löschhelikopter im Einsatz. (Symbolbild)
Löschhelikopter im Einsatz. (Symbolbild)

Valencia - In Spanien hat sich nach Ansicht des Innenministers die Lage nach den verheerenden Waldbränden «stabilisiert». Die Flammen hätten im Osten des Landes etwa 50'000 Quadratmeter vernichtet, sagte Jorge Fernández Díaz am Dienstag in Valencia.

Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
6 Meldungen im Zusammenhang
Zudem sei die Leiche des vermissten Piloten gefunden worden, der am Montag mit seinem Helikopter abgestürzt war. Die Besatzung eines weiteren abgestürzten Helikopters hatte das Unglück überlebt.

Spanien kämpft derzeit mit der schlimmsten Dürre seit sieben Jahrzehnten. Am Wochenende waren rund 2000 Feuerwehrleute im Einsatz gegen die Waldbrände in der Provinz Valencia. 4000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, einige konnten inzwischen zurückkehren.

Laut dem Innenminister entspricht die in wenigen Tagen verwüstete Fläche der Grösse der Gebiete, die in den ersten fünf Monaten des Jahres durch Brände zerstört worden waren.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etschmayer Wir können von Zivilisation und Technologie reden, solange wir wollen, davon, wie wir die Natur beherrschen. Doch nur schon die Tatsache, dass wir uns übers Wetter nerven, beweist, wie hilflos wir eigentlich ... mehr lesen
Kommt noch eine Dürre dazu, ist das System am Limit.
Madrid - Die Waldbrände in Spanien haben nach Behördenangaben drei Menschen das Leben gekostet und zu einer Aussetzung ... mehr lesen
Etwa 6000 Hektar Land sei bisher zerstört worden.
Valencia - Hunderte Feuerwehrleute haben in Spanien am Samstag weiter gegen Waldbrände gekämpft, die bereits rund 2000 Hektar Wald vernichtet haben. Nahe Cortes da Palla im Osten des Landes breitete sich das Feuer wegen der hohen Temperaturen und der starke Windes weiter aus. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Colorado Springs - Feuerwalze ohne Ende: Drei Wochen nach Ausbruch der Waldbrände in Colorado hat US-Präsident Obama ... mehr lesen
Derzeit wüten die schwersten Waldbrände in der Geschichte des US-Bundesstaates Colorado.
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Das Kröller-Müller-Museum wurde evakuiert. (Archivbild)
Das Kröller-Müller-Museum wurde evakuiert. ...
Wegen Heidebrands  Apeldoorn - Wegen eines schweren Heidebrands haben bis zu 2000 Wanderer und Radfahrer den niederländischen Nationalpark De Hoge Veluwe verlassen müssen. Auch das berühmte Kröller-Müller-Museum für Moderne Kunst, das inmitten des Geländes liegt, wurde am Sonntag evakuiert, wie ein Parksprecher mitteilte. 
Steffisburg BE  Steffisburg BE - Bei den beiden Opfer der Explosion vom Samstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in ...  
Die Frau und das Kind waren von den Rettungskräften in der brennenden Wohnung aufgefunden worden.
Explosion in Steffisburg - zwei Tote Bern - Bei einer Explosion und einem anschliessenden Brand sind am Morgen in Steffisburg BE zwei Menschen getötet ...
Die Explosion ereignete sich am Morgen um 7 Uhr.
Der Vulkan Ubinas ist seit Tagen aktiv.(Archivbild)
Drohender Vulkanausbruch  Lima - Die peruanischen Behörden bringen tausende Menschen vor einem drohenden Vulkanausbruch in Sicherheit.  
Titel Forum Teaser
Die vermissten Männer waren in der Region Pigne d'Arolla unterwegs.
Unglücksfälle Zwei Alpinisten im Wallis vermisst Arolla VS - Seit Karfreitag werden im Kanton Wallis zwei ...
Brandschutz Schulungen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 3°C 11°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Basel 2°C 12°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 3°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 2°C 15°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 16°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten