Cologna und Boner reden mit
Zwei Schweizer Mitfavoriten in Mittelschweden
publiziert: Samstag, 5. Mrz 2016 / 15:10 Uhr
Dario Cologna gehört beim Wasalauf zu den Favoriten.
Dario Cologna gehört beim Wasalauf zu den Favoriten.

Dario Cologna bestreitet am Sonntag erstmals den Wasalauf. Er zählt im prestigeträchtigsten Volkslauf ebenso zum engsten Favoritenkreis wie Seraina Boner im Rennen der Frauen.

1 Meldung im Zusammenhang
An der derzeit stattfindenden Ski Tour Canada ist Dario Cologna der namhafteste Abwesende. Nach den Anfang Februar in Oslo wieder aufgetretenen Wadenproblemen entschied sich der dreimalige Olympiasieger, seine Wettkampfplanung umzustellen. Die Wadenzerrung, die er sich Anfang Januar an der Tour de Ski zugezogen hat, ist zwar auskuriert, doch die Muskulatur ist noch zu wenig stark, um die intensive Kanada-Tournee mit acht Wettkämpfen in zwölf Tagen zu bewältigen. Cologna verzichtete deshalb auf die Teilnahme am Weltcup-Finale in Nordamerika und reiste stattdessen am Mittwoch nach Mittelschweden, um erstmals den Wasalauf zu bestreiten.

Der in der klassischen Technik ausgetragene «Vasaloppet» mit Start in Sälen ist der weltweit bedeutendste Volkslauf und zählt zur Langdistanz-Serie «Ski Classics». Die 90 km lange Strecke bis zum Ziel in Mora ist lediglich leicht coupiert, sodass eine erfolgreiche Absolvierung des seit 1948 stets am ersten März-Sonntag stattfindenden Wettkampfs ausschliesslich mit Doppelstock-Schüben möglich ist. Die Belastung der Wade ist bei dieser Klassisch-Technik geringer, als wenn im Diagonalschritt gelaufen wird. «Flach und leicht ansteigend ist der Doppelstock die schnellste Technik, sofern die Stockspur kompakt ist», so Cologna.

Wie im Weltcup kommen die stärksten Konkurrenten des Münstertalers auch bei der 92. Austragung des Wasalaufs aus Norwegen. Petter Eliassen hat in diesem Winter bereits drei Rennen im Rahmen der Ski Classics gewonnen. Der 30-Jährige, der auf Weltcup-Stufe keinen Podestplatz vorweisen kann, gewann im vergangenen Jahr den Wasalauf mit fünf Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Anders Aukland. Ebenfalls zu den Sieganwärtern zählen John Kristian Dahl, der Gewinner von 2014, und der zweimalige Staffel-Weltmeister Tord Asle Gjerdalen. Letzterer verwies Eliassen in diesem Jahr bereits bei zwei Volksläufen (Marcialonga, Toblach - Cortina) auf Rang 2.

Schweizer Sieg vor 33 Jahren

1983 durfte sich zum bislang einzigen Mal ein Schweizer in die Siegerliste des längsten Langlauf-Wettkampfs eintragen lassen. Der Walliser Konrad Hallenbarter absolvierte den Wasalauf damals als erster Läufer in weniger als vier Stunden. Seit 2001 kommen die Sieger bei den Männern stets aus Schweden oder Norwegen.

Anders als bei Dario Cologna ist der erste Sonntag im März bei Seraina Boner seit Jahren dick im Wettkampfkalender angestrichen. Die 33-jährige Bündnerin steht heuer bereits zum sechsten Mal am Start in Sälen. Gewinnen konnte die Olympia-Neunte von 2014 über 30 km den Wasalauf noch nie, dreimal - 2013 als Zweite, 2012 und vor Jahresfrist als Dritte - stand sie allerdings bereits auf dem Podest. Als Topfavoritin geht die Schwedin Britta Johansson Norgren, die Leaderin in der Ski-Classics-Gesamtwertung, ins Rennen.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dario Cologna verzichtet wegen der Probleme mit der Wade auf das Weltcup-Finale mit der Ski Tour Canada. Stattdessen bestreitet ... mehr lesen
Dario Cologna konnte in den letzten Tagen problemlos trainieren. (Archivbild)
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren.  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 723
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3939
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 349
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1752
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1752
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1752
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten