Ein Verletzter im Simmental
Zwei Sturmtiefs sorgen für starke Winde in der Schweiz
publiziert: Montag, 8. Feb 2016 / 16:59 Uhr / aktualisiert: Montag, 8. Feb 2016 / 18:23 Uhr
Am frühen Nachmittag fegten starke Windböen durch das Simmental. (Symbolbild)
Am frühen Nachmittag fegten starke Windböen durch das Simmental. (Symbolbild)

Bern - Ein Sturmtief hat am Montag vor allem am Schweizer Nordrand für heftige Stürme gesorgt. Aber auch im Flachland und in den Bergen gab es starke Böen. Die Pilatus- und die Jungfraubahn mussten ihren Betrieb einstellen. Im Simmental fiel ein Baum auf ein fahrendes Auto.

In den Skiregionen im Berner Oberland wurden zudem zahlreiche Lifte an exponierten oder in höheren Lagen geschlossen. Seinen Höhepunkt habe der Sturm gegen Mittag und am frühen Nachmittag erreicht, sagte Daniel Gerstgrasser von MeteoSchweiz am Montag auf Anfrage. Auf dem Chasseral im Kanton Jura gab es dabei Böen von bis zu 141 km/h.

In Delsberg wurden Windgeschwindigkeiten von 100 Stundenkilometern gemessen, in Schaffhausen 108 km/h und in Rünenberg BL gar 120 km/h. Bei der Polizei und den Feuerwehren im Kanton Basel-Land gingen zahlreiche Meldungen über umgestürzte Bäume, verwehte Bauabschrankungen und herumfliegende Dachziegel ein. Verletzt wurde niemand.

Aber auch in den Voralpen und im Flachland blies der Wind zum Teil heftig. So mass MeteoSchweiz in Thun BE eine kurze Böe, die 126 km/h erreichte und in Egolzwil LU eine von 108 km/h.

Baum stürzt auf Auto

Bei Weissenburg BE im Simmental stürzte ein Baum auf ein fahrendes Auto. Der Lenker des Personenwagens wurde verletzt. Die Beifahrerin kam mit dem Schrecken davon. Neben dem Berner Oberland war vor allem der französischsprachige Kantonsteil vom Sturm betroffen, wie ein Sprecher der Berner Kantonspolizei auf Anfrage sagte.

Zwar lässt der Wind gegen Abend nach, aber bereits am Dienstag erreichen die Ausläufer eines weiteren Tiefs die Schweiz. Gemäss Wetterdienst muss dabei auf der Alpennordseite erneut verbreitet mit Windspitzen von 70 bis 100 km/h gerechnet werden. In den Voralpen und im Unterwallis werden ausserdem heftige Schneefälle erwartet. Oberhalb von 1400 Metern soll es dort bis zu 70 Zentimeter Neuschnee geben.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Das neue Modell berechnet zweimal pro Tag Vorhersagen.
Das neue Modell berechnet zweimal pro Tag ...
Unwetter besser erkennen  Bern - MeteoSchweiz hat nach einer sechsmonatigen Testphase ein neues Wettervorhersagemodell in Betrieb genommen. Dieses berechnet zweimal pro Tag 21 leicht unterschiedliche, aber gleich wahrscheinliche Vorhersagen für die nächsten fünf Tage. 
Niederschläge erwartet  Bern - Die Pegel des Bieler-, des Neuenburger- und des Murtensees werden vorsorglich abgesenkt, um Platz für zu erwartende Niederschläge ...
Die BAFU möchte Platz für die zu erwartenden Niederschläge machen. (Archivbild)
Höchstwerte von 25 Grad erwarten uns.
Am Montag wirds dann wieder frisch  Bern - Der Sommer kommt, aber nur für kurze Zeit: Über das Wochenende gibt es Höchstwerte von 25 Grad, in Föhngregionen sind sogar ...  
Unwetter Hilfe für Flutopfer in Sri Lanka Colombo - In den Überschwemmungsgebieten in Sri Lanka ist ...
Dürren und andere Wetterextreme werden in den kommenden Jahrzehnten deutlich zunehmen. (Symbolbild)
Klimawandel Klimawandel verschärft weltweite Flüchtlingskrise Berlin - Dürren, Überschwemmungen und andere Wetterextreme schlagen weltweit Millionen Menschen in die Flucht - und die Lage wird sich Experten zufolge ...
Überschwemmungen Schwere Unwetter in Sri Lanka Colombo - Wegen der anhaltenden schweren Unwetter in Sri Lanka ...
Mit Biogas betriebene Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen (WKK) können fluktuierenden Solarstrom kompensieren und Gebäude beheizen.
ETH-Zukunftsblog Ein Schwarm stromproduzierender «Heizungen» für die Energiewende Eine zentrale Herausforderung der Energiewende ist es, die schwankende Stromproduktion aus erneuerbaren Quellen auszugleichen. Eine ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 14°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
St. Gallen 13°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Bern 12°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 13°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter viele Gewitter
Genf 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten