Zwei UBS-Mitarbeiter müssen vor Senat aussagen
publiziert: Dienstag, 15. Jul 2008 / 22:45 Uhr

Washington - Zwei hochrangige Mitarbeiter der UBS werden am Donnerstag vor eine Untersuchungskommission des US-Senats zitiert. Sie müssen zu Vorwürfen Stellung nehmen, die Grossbank habe reichen Amerikanern geholfen, Steuern zu hinterziehen.

Zwei Mitarbeiter der UBS werden zu Zeugenaussagen gebeten.
Zwei Mitarbeiter der UBS werden zu Zeugenaussagen gebeten.
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
10 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
UBSUBS
Die Subkommission des Senats veröffentlichte am Dienstag die Liste der Zeugen, die zur der Anhörung «Banken in Steuerparadiesen und amerikanische Steuern» geladen sind.

Der Ausschuss widmet sich ausschliesslich Schweizer und Liechtensteiner Banken. Die Senatoren wollen herausfinden, ob diese in Praktiken involviert sind, welche Steuerhinterziehung in den USA ermöglicht haben.

Für die UBS müssen Martin Liechti, Leiter des amerikanischen Vermögensverwaltungsgeschäfts, und sein Finanzchef Mark Branson, Auskunft geben. Beiden steht das Recht zu, die Aussage zu verweigern.

Im Zuge der Affäre Birkenfeld

Die UBS ist aufgrund eines Gerichtsverfahrens gegen den früheren Vermögensverwalter Bradley Birkenfeld in den USA unter Beschuss geraten. Birkenfeld steht derzeit vor einem Gericht in Florida. Ihm wird vorgeworfen, Bankkunden geholfen zu haben, Steuern zu hinterziehen. Er hat sich am ersten Tag des Prozesses am 19. Juni schuldig bekannt, wird aber nicht vor den US-Senat geladen.

Auch LGT am Pranger

Die Senatoren werden sich auch mit den Aktivitäten der Liechtensteiner Bank LGT beschäftigen. Im Gegensatz zur UBS schickt die Bank am Donnerstag jedoch keine Zeugen nach Washington.

Die LGT steht im Zentrum eines Steuerskandals, der Anfang Jahr zuerst Deutschland und schliesslich ganz Europa erfasst hat. Ins Rollen gekommen war die Affäre durch eine DVD mit Kundendaten der LGT, die der deutsche Geheimdienst (BND) einem Informanten abgekauft hatte.

(tri/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Zahlung von 104 Millionen Dollar an Bradley Birkenfeld ist gemäss Donald Beyer, dem US-Botschafter in der Schweiz, ein Zeichen, um weitere Informanten der Banken ... mehr lesen
Zum zeitlichen Fahrplan konnte der Botschafter keine Angaben machen. (Archivbild)
Bradley Birkenfeld war Kundenberater der UBS in den USA.
Washington - Der wichtigste Zeuge in der UBS-Affäre, Bradley Birkenfeld, muss am Freitag definitiv ins Gefängnis. Ein Richter ... mehr lesen
Zürich - Die UBS hat das totale Reiseverbot der Kundenberater aufgehoben. Die rund 5000 Kundenberater, die bei der ... mehr lesen
Die UBS nimmt ihre Kundenberater explizit in die Pflicht.
Washington - Die Grossbank UBS hat sich überraschend für Fehlverhalten in den USA entschuldigt. Vor einem Ausschuss ... mehr lesen
Die UBS gelobt Besserung.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Der US-Senat greift das Schweizer Bankgeheimnis an. In einem Bericht über Steuerparadiese wird die ... mehr lesen
Das Bankgeheimnis ist in Gefahr.
Neben der UBS büssten auch andere Banktitel an Wert ein.
Zürich - Die Aktien der Grossbank ... mehr lesen
New York - Die Grossbank UBS erwägt, in den USA ARS-Anleihen (Auction Rate Securities) im Wert von bis zu 3,5 Mrd. Dollar ... mehr lesen
Die UBS reagiert auf eine Betrugsklage der Wertpapieraufsichtsbehörden in Massachusetts.
Staatssekretär Michael Ambühl hat die USA zur Zurückhaltung in der Affäre Birkenfeld gebeten.
Washington - Staatssekretär Michael Ambühl hat die USA zur Zurückhaltung in der Affäre Birkenfeld gebeten. Er forderte bei ... mehr lesen

UBS

Passende Produkte zum Thema
DVD - Dokumentarfilm
DIE AKTE UBS - HINTERGRÜNDE DES FALLS NR. 09-... - DVD - Dokumentarfilm
Regisseur: Hansjürg Zumstein - Genre/Thema: Dokumentarfilm; Finanzen; ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "UBS" suchen
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Seth Rogen hält sich im Zaum.
Seth Rogen hält sich im Zaum.
Ein Skandal  Multitalent Seth Rogen (32) will Sony nicht verklagen, obwohl er einen echten Verlust einfährt, wenn sein Film 'The Interview' nicht veröffentlicht wird. 
Kommt Nordkorea-Satire auf anderem Weg? Los Angeles - Nach Kritik am Kinostopp der Nordkorea-Satire «The Interview» will das Filmstudio Sony den Film nun anderweitig unter ...
Obama kritisiert Absage von «The Interview» Los Angeles - US-Präsident Barack Obama hat die Absage des ...
Seth Rogen und James Franco sagen Pressetermine ab Die beiden Leinwandstars Seth Rogen (32) und James Franco (36) sagten ...
Ex-Guantánamo-Häftling in Algerien freigesprochen Algier - Ein früherer Guantánamo-Häftling ist von einem Gericht in Algerien vom Vorwurf der ...
Prozess um Zwangsernährung in Guantanamo Washington - Erstmals seit Eröffnung des US-Gefangenenlagers Guantanamo vor knapp ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1534
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 3°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 0°C 3°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 4°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 0°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 4°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 0°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten