Stärke 6,0 und 5,5
Zwei mittelstarke Erdbeben erschüttern China
publiziert: Dienstag, 1. Nov 2011 / 09:23 Uhr
Die Erbeben in China hatten eine Stärke von 6,0 und 5,5.
Die Erbeben in China hatten eine Stärke von 6,0 und 5,5.

Peking - Zwei mittelstarke Erdbeben haben den Südwesten und den Nordwesten Chinas erschüttert. Berichte über Verletzte lagen zunächst nicht vor. Ein Beben der Stärke 6,0 traf am Morgen (08.20 Uhr Ortszeit) die Region Xinjiang in rund 100 Kilometer Entfernung von der Stadt Yining.

Erdbebenversicherung für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Endlich sind Erdbebenschäden versicherbar!
4 Meldungen im Zusammenhang
Der Erdstoss ereignete sich in 27 Kilometern Tiefe, wie der Geologische Dienst der USA mitteilte. Das andere Beben hatte eine Stärke von 5,5 und erschütterte um 6 Uhr Ortszeit in 16 Kilometern Tiefe die Grenzregion zwischen den beiden Provinzen Sichuan und Gansu.

Das schwerste Erdbeben in China in den vergangenen Jahren hatte sich im Mai 2008 in Sichuan ereignet. Dabei kamen fast 90'000 Menschen ums Leben. Das Beben hatte eine Stärke von 7,9.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Mindestens 80 Menschen sind bei zwei Erdbeben vom Freitag in China ums Leben gekommen. Regierungschef Wen Jiabao rief die Rettungskräfte zu grössten ... mehr lesen
Regierungschef Wen Jiabao rief die Rettungskräfte zu grössten Rettungsanstrengungen auf. (Archivbild)
Der Erdstoss zerstörte tausende von Häusern. (Archivbild)
Peking - Eine Tote, Hunderte Verletzte und Tausende zerstörte Gebäude: Ein ... mehr lesen
Peking - Aus Anlass des bevorstehenden Jahrestages des verheerenden Erdbebens in der chinesischen Provinz Sichuan ... mehr lesen
Insgesamt starben am 12. Mai 2008 gemäss offiziellen Schätzungen 87'000 Menschen. (Archivbild)
Peking - Die chinesische Regierung rechnet mit mehr als 50'000 Erdbeben-Toten. Das berichteten die staatlichen Medien. China war am Montag von einem Erdbeben der Stärke 7,9 auf der Richter-Skala erschüttert worden. mehr lesen 
Erdbebenversicherung für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Endlich sind Erdbebenschäden versicherbar!
Fast drei Millionen Überlebende sind auf Hilfe angewiesen.
Fast drei Millionen Überlebende sind auf ...
Keine konkrete Pläne  Kathmandu - Die Regierung in Nepal hat vier Monate nach der Erdbebenkatastrophe noch nichts von den Milliardenhilfen abgerufen. 
Naturgefahr  Zürich - Die Schweiz ist ein Erdbebenland. Dies zeigt ein Blick auf das neuste Erdbebengefährdungsmodell des Schweizerischen Erdbebendienstes: ...  
Aktuellle Erdbebengefährdungskarte.
Die Himalaya-Region war von schweren Erdbeben erschüttert worden.
«Positive Botschaft» aus Nepal  Kathmandu - Vier Monaten nach dem schweren Erdbeben im Himalaya-Gebirge hat Nepal am ...  
Titel Forum Teaser
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 17°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten