Asylzentren eröffnen
Zwei neue Asylzentren für den Kanton Luzern
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 16:19 Uhr
Kanton Luzern will zwei neue Asylzentren eröffnen.
Kanton Luzern will zwei neue Asylzentren eröffnen.

Luzern - Im Gebiet Grosshof in Kriens und im Gebiet Eichwald in der Stadt Luzern will der Kanton Luzern in unmittelbarer Nähe zueinander zwei neue Asylzentren mit Platz für je 80 bis 120 Personen eröffnen. Die Behörden von Kriens und Luzern akzeptieren die Pläne des Kantons.

Gemeinnützige internationale Hilfsorganisation
2 Meldungen im Zusammenhang
Der Kanton Luzern brauche rund 500 Zentrumsplätze, sagte der Luzerner Regierungsrat Guido Graf am Donnerstag vor den Medien. Nach der Schliessung des Zentrums bei der Zivilschutzanlage Eichhof stünden dem Kanton temporär nur noch 120 Plätze im Sonnenhof in Emmen zur Verfügung. Vorübergehend kann der Engpass laut Graf durch die Eröffnung der Kollektivunterkunft in Sempach, die vermehrte Zumietung von privatem Wohnraum sowie durch eine Zuweisungsreduktion wegen des Bundeszentrums Eigenthal aufgefangen werden. Mittelfristig müssten aber neue Zentrumsplätze geschaffen werden.

Ende Juli hat die Zahl der Asylsuchenden im Kanton Luzern mit 1109 Personen einen neuen Höchststand erreicht. Wegen verschiedenen kleinkriminellen Delikten von Asylsuchen verfügte der Kanton vor einem Monat eine Schliessung der Zentren um 22 Uhr. Wie eine Kontrolle ergab, respektiert allerdings rund ein Fünftel der Asylsuchenden die neue Hausordnung nicht.

Die Luzerner Polizei stellte fest, dass sich im Gebiet Bahnhof Luzern und auf den verschiedenen Plätzen teilweise bis zu 100 Asylsuchende aufhalten. Viele von ihnen sind anderen Kantonen zugewiesen. An schönen Sommernächten kommt es vor, dass 10 bis 20 ausserkantonale Asylsuchende die ganze Nacht um den Bahnhof verbringen.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Bund will Kantone mit einer jährlichen Pauschale von 110'000 Franken entschädigen, wenn sie in einer Testphase ein ... mehr lesen 1
Der Bund entlastet die Kantone.
Stimmt !
"Mittelfristig müssten aber neue Zentrumsplätze geschaffen werden"
Mittelfristig ja, langfristig sowieso. Denn die Attraktivität der CH ist nach wie vor sehr hoch und lässt daher den ungebremsten Zustrom weiter anhalten.
Gemeinnützige internationale Hilfsorganisation
Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark macht.
Angaben zum Transportgut macht die OSZE unter ...
Bericht der OSZE  Kamensk-Shahtinsky - Am Sonntag und Freitag haben weitere russische Lastwagen die Grenze zu den umkämpften Gebiete im Osten der Ukraine überquert. Die Fahrzeuge überbrachten nach russischen Angaben unter anderem Geschenke und Süssigkeiten für Kinder, wie OSZE-Beobachter mitteilten. 
Russland gründet offizielle Kommission für Ostukraine Moskau - Angesichts der sich verschlechternden humanitären Lage im ... 2
Flüchtlinge  Rom - Die italienische Küstenwache hat seit Freitag nach eigenen Angaben rund tausend Flüchtlinge aus dem ...  
Am Freitag hatte die italienische Küstenwache weitere 194 syrische Flüchtlinge gerettet. (Symbolbild)
194 Flüchtlinge wurden in Sicherheit gebracht. (Archivbild)
194 Syrien-Flüchtlinge gerettet Rom - Die italienische Küstenwache hat nach eigenen Angaben 194 Syrer aus dem Mittelmeer gerettet. Das 30 Meter lange Handelsschiff mit den ... 1
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1534
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 1°C 5°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -0°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -2°C 6°C sonnig und wolkenlos nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 0°C 8°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf -1°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 2°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten