Weitere syrische Botschafter setzen sich ab
Zwei weitere syrische Diplomaten laut USA übergelaufen
publiziert: Donnerstag, 26. Jul 2012 / 07:35 Uhr
Die Botschafter versuchen sich immer mehr vom Volk abzuwenden.
Die Botschafter versuchen sich immer mehr vom Volk abzuwenden.

Washington - Die USA haben bestätigt, dass sich zwei weitere ranghohe syrische Diplomaten abgesetzt haben. Dabei handle es sich um die Botschafter Syriens in Zypern und den Vereinigten Arabischen Emiraten, teilte der Sprecher des Weissen Hauses, Jay Carney, am Mittwoch mit.

7 Meldungen im Zusammenhang
Carney sagte, dies zeige, dass sich immer mehr hochrangige Vertreter aus dem inneren Kreis von Präsident Baschar al-Assad angesichts von dessen «abscheulichen Taten gegenüber seinem eigenen Volk» abwendeten. Bei Assads Vertrauten wachse die Einsicht, dass seine Tage an der Macht gezählt seien.

Vor rund zwei Wochen war bereits der damalige Botschafter im Irak, Nawaf Fares, zur Opposition übergelaufen. Er hält sich inzwischen in Katar auf.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die USA bereiten sich auf ein baldiges Ende der Herrschaft von Präsident Baschar al-Assad in Syrien vor. ... mehr lesen
Baschar al-Assad verliert zunehmend die Kontrolle in Syrien.
Amman - Der syrische Präsident Baschar al-Assad soll sich weiter im Lande aufhalten. Assad sei in Latakia am Mittelmeer, wo er die Reaktion auf den Anschlag gegen seine engsten Mitarbeiter aus dem Sicherheitsapparat steuere. mehr lesen 
Über die Resolution stimmt der UNO-Sicherheitsrat morgen Donnerstag ab.
New York - Der UNO-Sicherheitsrat hat die ursprünglich für Mittwoch vorgesehene Abstimmung im UNO-Sicherheitsrat ... mehr lesen
Tripoli - Der Syrien-Sondergesandte Kofi Annan hat seine Bemühungen im Nahen Osten um eine diplomatische Lösung im ... mehr lesen
Kofi Annan besuchte Bagdad.
Die syrische Opposition erklärte, dass sie verstärkt auf den bewaffneten Kampf setzen werde. (Symbolbild)
Damaskus/Istanbul - Die syrische Opposition ist von der Genfer Syrien-Konferenz enttäuscht. Die Konferenz hatte sich am Samstag ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
New York - Im Bemühen um ein rasches Ende der Kämpfe in Syrien schlägt der internationale Sondergesandte Kofi Annan nach ... mehr lesen
Kofi Annan fordert eine Übergangsregierung mit Vertretern von beiden Seiten.
Die Terrormiliz ISIS soll aus Kobane vollständig vertrieben worden sein. (Archivbild)
Die Terrormiliz ISIS soll aus Kobane ...
Syrien  Kobane - Vom Irak bis in die Türkei haben Kurden ihren Sieg in Kobane als Anfang vom Ende des so genannten Islamischen Staates (IS) gefeiert. Die kurdische Stadt Kobane im Norden Syriens war nach über viermonatiger Belagerung durch die sunnitische Terrormiliz befreit worden. 
Die IS-Terrormiliz versucht seit Wochen, Kobane einzunehmen.
Selbstmordanschlag an türkischer Grenze zu Kobane Kobane - Ein Selbstmordattentäter der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Grenzübergang von der Türkei zur ...
Mangelnde Warnungen  Tel Aviv - Die israelische Menschenrechtsorganisation Betselem hat Israel Verstösse im ...  
Die Warnungen für die Zivilisten, waren nicht effektiv genug gewesen.
Expertenbericht wirft Israel humanitäres Versagen im Gaza-Krieg vor Jerusalem - Eine internationale Ärztegruppe wirft Israel schwere humanitäre ... 1
Vorwürfe von Experten.
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -4°C -1°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Basel -4°C 1°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
St.Gallen -2°C 1°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern -5°C 2°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern -3°C 2°C leicht bewölkt bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf -4°C 3°C leicht bewölkt bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 2°C 7°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten