Reaktor Nummer 4 des Kernkraftwerks Ohi
Zweiter Atomreaktor in Japan wieder am Netz
publiziert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 16:21 Uhr
Reaktor 3 und 4 des Atomkraftwerks Ohi.
Reaktor 3 und 4 des Atomkraftwerks Ohi.

Tokio - Ungeachtet der Proteste für ein Ende der Atomkraft ist in Japan ein zweiter Atomreaktor wieder ans Netz gegangen. Die Betreibergesellschaft Kepco nahm in der Nacht zum Donnerstag den Reaktor Nummer 4 des Atomkraftwerks Ohi in Betrieb, obwohl für den Standort der Anlage laut Geologen Erdbebengefahr besteht.

5 Meldungen im Zusammenhang
Kepco erklärte jedoch, dass nach einer Prüfung der Bodenbeschaffenheit der Wiederinbetriebnahme des Reaktors nichts entgegenstehe. Im Kraftwerk Ohi produziert seit Anfang des Monats bereits ein anderer Reaktor wieder Strom.

Als Folge der Atomkatastrophe von Fukushima waren zwei Monate lang sämtliche Reaktoren des Landes für Sicherheitsprüfungen abgeschaltet worden waren. Die Regierung hatte die Wiederinbetriebnahme der beiden Reaktoren angesichts des steigenden Strombedarfs für Klimaanlagen genehmigt.

Allerdings gibt es in Japan seit dem Unglück von Fukushima im März 2011 erheblichen Widerstand gegen Atomenergie. Zuletzt demonstrierten am Montag zehntausende Menschen in der Hauptstadt für einen Verzicht auf Atomkraft.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Zehntausende Menschen haben am Montag in Hiroshima des ersten Atombombenabwurfs vor 67 Jahren ... mehr lesen
Das Friedensdenkmal in Hiroshima ist eine Gedenkstätte für den ersten kriegerischen Einsatz einer Atombombe.
Ungeachtet aller Proteste wollen die Betreiber die Reaktoren aber schrittweise wieder in Betrieb nehmen.
Tokio - Mehrere zehntausend Menschen haben am Montag in Tokio für ein Ende ... mehr lesen
Tokio - Ein Ausschuss des japanischen Parlaments ist zum Schluss gekommen: Die Kernschmelze im Atomkraftwerk ... mehr lesen 5
Katastrophe in Fukushima war laut Untersuchungsausschuss vermeidbar.
Erster Atomreaktor in Japan ist wieder in Betrieb
Tokio - Erstmals seit der Katastrophe in Fukushima vor gut 15 Monaten ... mehr lesen
Tokio - Erstmals seit der Atomkatastrophe von Fukushima lässt die japanische Regierung wieder Atomreaktoren hochfahren. ... mehr lesen
Nach dem Unfall in Fukushima (Bild) wird erstmals wieder ein Atomreaktor hochgefahren.
In den vergangenen Wochen war eine zunehmende ...
150 Bewohner betroffen  Tokio - Mit einer spektakulären Explosion ist im Südwesten Japans der Vulkan Shindake ausgebrochen. Mehr als neun Kilometer türmten sich die dicken schwarzen Aschewolken über dem Krater in den Himmel, wie Videobilder im japanischen Fernsehen zeigen. 
Das Atomkraftwerk in Hamaoka.
Bevölkerung ist skeptisch  Tokio - In Japan sollen Atomkraftwerke trotz grosser Skepsis der Bevölkerung künftig wieder ein Fünftel ...  
Japanisches Gericht unterbindet Wiederanfahren von Atomreaktor Tokio - In Japan hat erstmals ein Gericht das geplante Wiederanfahren von Atomreaktoren unterbunden. Das ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Langsam mehr sich der Verdacht, dass wir es mit dem zombie mit einem neuen Nostradamus zu ... gestern 18:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Dem... Iran geht es um die geostrategische Vormachtstellung. Ebenfalls ... gestern 14:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    In einigen Jahren auch in Ihrer Umgebung Der Daesh (IS) breitet sich auch in Europa rasant aus. Nicht nur über ... Do, 02.07.15 13:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Der... Iran ist wahrscheinlich die zukünftige Regionalmacht in der ... Do, 02.07.15 12:11
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Es... heisst immer wieder, dass der Terror in Nahost aufhören würde, wenn ... Mi, 01.07.15 15:28
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Oder die Afrikaner übernehmen nach und nach unsere Banken und retten Afrika. Heute hat der ... Mi, 01.07.15 13:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Genau... wie erwartet will den Donbass dem Grunde nach niemand mehr, weil er ein ... Mi, 01.07.15 12:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Afrikas Bevölkerung wird sich verdoppeln Es ist ja nett, diese emotionalen Szenen aus Afrika zu publizieren, ... Mi, 01.07.15 11:40
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 22°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 17°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 25°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 19°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 21°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 20°C 35°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten