Reaktor Nummer 4 des Kernkraftwerks Ohi
Zweiter Atomreaktor in Japan wieder am Netz
publiziert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 16:21 Uhr
Reaktor 3 und 4 des Atomkraftwerks Ohi.
Reaktor 3 und 4 des Atomkraftwerks Ohi.

Tokio - Ungeachtet der Proteste für ein Ende der Atomkraft ist in Japan ein zweiter Atomreaktor wieder ans Netz gegangen. Die Betreibergesellschaft Kepco nahm in der Nacht zum Donnerstag den Reaktor Nummer 4 des Atomkraftwerks Ohi in Betrieb, obwohl für den Standort der Anlage laut Geologen Erdbebengefahr besteht.

5 Meldungen im Zusammenhang
Kepco erklärte jedoch, dass nach einer Prüfung der Bodenbeschaffenheit der Wiederinbetriebnahme des Reaktors nichts entgegenstehe. Im Kraftwerk Ohi produziert seit Anfang des Monats bereits ein anderer Reaktor wieder Strom.

Als Folge der Atomkatastrophe von Fukushima waren zwei Monate lang sämtliche Reaktoren des Landes für Sicherheitsprüfungen abgeschaltet worden waren. Die Regierung hatte die Wiederinbetriebnahme der beiden Reaktoren angesichts des steigenden Strombedarfs für Klimaanlagen genehmigt.

Allerdings gibt es in Japan seit dem Unglück von Fukushima im März 2011 erheblichen Widerstand gegen Atomenergie. Zuletzt demonstrierten am Montag zehntausende Menschen in der Hauptstadt für einen Verzicht auf Atomkraft.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Zehntausende Menschen haben am Montag in Hiroshima des ersten Atombombenabwurfs vor 67 Jahren ... mehr lesen
Das Friedensdenkmal in Hiroshima ist eine Gedenkstätte für den ersten kriegerischen Einsatz einer Atombombe.
Ungeachtet aller Proteste wollen die Betreiber die Reaktoren aber schrittweise wieder in Betrieb nehmen.
Tokio - Mehrere zehntausend Menschen haben am Montag in Tokio für ein Ende ... mehr lesen
Tokio - Ein Ausschuss des japanischen Parlaments ist zum Schluss gekommen: Die Kernschmelze im Atomkraftwerk ... mehr lesen 5
Katastrophe in Fukushima war laut Untersuchungsausschuss vermeidbar.
Erster Atomreaktor in Japan ist wieder in Betrieb
Tokio - Erstmals seit der Katastrophe in Fukushima vor gut 15 Monaten ... mehr lesen
Tokio - Erstmals seit der Atomkatastrophe von Fukushima lässt die japanische Regierung wieder Atomreaktoren hochfahren. ... mehr lesen
Nach dem Unfall in Fukushima (Bild) wird erstmals wieder ein Atomreaktor hochgefahren.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Die örtliche Verwaltung in der Region kämpft mit grossen ...
Mehr als 100'000 Überlebende in Notunterkünften  Kumamoto - Nach der Erdbebenserie in Japan mit mindestens 42 Toten herrscht in den Notaufnahmelagern weiter Mangel an Lebensmitteln. Am Montag harrten noch immer mehr als 100'000 Überlebende in Notunterkünften aus, wie örtliche Medien berichteten. mehr lesen 
Mehr als 40 Tote  Kumamoto - Nach heftigen Erdbeben im Südwesten Japans ist die Gesamtzahl der ... mehr lesen
Chinas Aktivitäten sollen besser beobachtet werden.
Inselstreit im Ostchinesischen Meer  Tokio - Japans Militär hat in der Nähe umstrittener Inseln im Ostchinesischen Meer eine Radarstation in ... mehr lesen  
Tsunami-Katastrophe jährt sich  Fukushima - Mit einer Schweigeminute hat Japan der Opfer der von einem Erdbeben ausgelösten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) ist in diesen Tagen an allen anderen Fornten unter Druck. ... Mi, 01.06.16 12:39
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nach Frauenfeld, verehrter zombie wo sie sich mit der Maffia zu einem Zombiestaat vereinen und ganz ... Mi, 01.06.16 11:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Blödsinn! Das Schaf ist selbst daran Schuld, dass es vom Wolf gerissen wird, ... Mi, 01.06.16 00:50
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 16°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 15°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
Genf 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten