Zweiter Etappensieg für Garzelli
publiziert: Dienstag, 29. Mai 2007 / 21:28 Uhr

Nach dem zweiten Ruhetag hat Stefano Garzelli die 16. Giro-Etappe über 189 km von Agordo nach Lienz (Ö) gewonnen. Der Italiener siegte nach einer Solofahrt über die letzten 30 km. Trotz eines Rückstandes von über 8 Minuten blieb Danilo di Luca (It) Leader.

Garzelli baute den Vorsprung auf die Verfolger noch aus.
Garzelli baute den Vorsprung auf die Verfolger noch aus.
Das Geschehen entflammte erst auf österreichischem Staatsgebiet. Die Steigung zum Bannberg erwies sich als ideales Gelände für ein Fluchtunternehmern. 20 Fahrer hatten bei der Anfahrt zu diesem topographischem Hindernis ihr Glück mit einer Flucht versucht. Garzelli entwich erst zu Beginn der Steigung dem Feld und überholte alle Flüchtlinge.

Garzelli nahm die 16 km lange Zusatzrunde in Lienz mit ledglich einer halben Minute Reserve auf fünf Verfolger in Angriff. Diese harmonierten indessen nicht gut zusammen. So vermochte der Giro-Sieger des Jahres 2000 seinen Vorsprung bis ins Ziel noch auf eine Minute auszubauen. Dieser Erfolg sei schön für ihn und für seine Mannschaft, erklärte der Etappensieger.

Diesmal ohne Fremdeinwirkung

Der Italiener ist für diese Saison bei der Mannschaft Acqua & Sapone untergekommen, die nicht dem ProTour-Zirkel angehört und die auf Einladung des Veranstalters an der Rundfahrt teilnehmen kann. Dem 34-Jährigen gelang der 27. Profi-Sieg seiner Karriere. In seiner zweiten Profi-Saison 1998 feierte Garzelli mit dem Gewinn der Tour de Suisse seinen ersten grossen Erfolg. Zwei Jahre später entschied er in La Punt eine Etappe der Schweizer Rundfahrt für sich.

Stefano Garzelli hatte schon am Samstag die in Bergamo endende Etappe gewonnen und dabei auf der Zielgeraden vom Windschatten zweier Motorräder des Begleittrosses profitiert. Diesmal fuhr der Radprofi aus Varese seinen Erfolg ohne Fremdeinwirkung heraus. Bei der Bergankunft bei den Drei Zinnen von Lavaredo am Sonntag hatte der Italiener mit 17:29 Minuten Rückstand nur den 36. Platz belegt. Für das Gesamtklassement stellten Garzelli wie auch die anderen Ausreisser keine Gefahr dar.

Resultate
90. Giro d´Italia. 16. Etappe, Agordo - Lienz (189 km): 1. Stefano Garzelli (It) 5:34:07 (33,940 km/h), 20 Sekunden Bonifikation. 2. Laurent Mangel (Fr) 1:01, 12 Sek. Bon. 3. Ricardo Serrano (Sp), 8 Sek. Bon. 4. José Luis Rubiera (Sp). 5. Pietro Caucchioli (It). 6. Pablo Lastras (Sp), alle gleiche Zeit. 7. Salvatore Commesso (It) 2:29. 8. Giovanni Visconti (It). 9. Assan Basajew (Kas). 10. Lorenzo Bernucci (It), alle gleiche Zeit.

11. Julian Dean (Neus) 2:31. 12. Sven Krauss (De). 13. Lloyd Mondory (Fr). 14. Yoann Le Boulanger (Fr). 15. Eric Berthou (Fr). 16. Benoit Joachim (Lux). 17. Luis Felipe Laverde (Kol), alle gleiche Zeit. 18. Matteo Tosatto (It) 2:47. 19. Laszlo Bodrogi (Un) 8:10. 20. Juri Kriwtsow (Ukr).

Ferner: 29. Damiano Cunego (It). 30. Alessandro Petacchi (It). 31. Andy Schleck (Lux). 36. Danilo di Luca (It). 38. Gilberto Simoni (It). 42. Eddy Mazzoleni (It). 43. Paolo Savoldelli (It). 44. Steve Morabito (Sz). 57. Hubert Schwab (Sz). 130. Paolo Bettini (It), alle gleiche Zeit. -- 143 klassiert.

Gesamtklassement:
1. Di Luca 73:43:12. 2. Mazzoleni 1:51. 3. Schleck 2:56. 4. Simoni 3:19. 5. Cunego 3:23. 6. Riccardo Ricco (It) 3:39. 7. David Arroyo (Sp) 6:05. 8. Emanuele Sella (It) 7:02. 9. Jewgeni Petrow (Russ) 7:29. 10. Marzio Bruseghin (It) 9:29.

11. Franco Pellizotti (It) 9:30. 12. Ivan Parra (Kol) 10:17. 13. Garzelli 11:32. 14. Savoldelli 12:08. 15. Patxi Vila (Sp) 12:35. 16. Leonardo Piepoli (It) 13:51. 17. Domenico Pozzovivo (It) 16:13. 18. Marco Pinotti (It) 21:59. 19. Branislau Samoilau (WRuss) 26:44. 20. Mario Aerts (Be) 27:58.

Ferner: 31. Bettini 48:50. 50. Schwab 1:08:15. 76. Morabito 1:40:15. 110. Petacchi 2:09:24.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und steht vor seinem zweiten Gesamtsieg in der Italien-Rundfahrt. Der Tagessieg geht an Rein Taaramäe. mehr lesen 
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro ... mehr lesen  
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer Leader ist der Kolumbianer Esteban Chaves. mehr lesen  
Längstes Teilstück geschafft  Matteo Trentin gewinnt die 18. Etappe des Giro d'Italia von Muggio nach Pinerolo. Der Italiener setzt sich auf dem mit 244 km längsten Teilstück des 99. Giros vor seinem Landsmann Moreno Moser durch. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 19°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 19°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 20°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 20°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten