Zweiter Mars-Rover auf dem Flug zum Roten Planeten
publiziert: Dienstag, 8. Jul 2003 / 07:39 Uhr

Cape Canaveral - Nach mehrfachen Startverschiebungen hat es endlich geklappt: Der amerikanische Mars-Landeroboter Opportunity ist auf dem Flug zum Roten Planeten.

Experten mit dem Mars Rover 2 vor dem Start.
Experten mit dem Mars Rover 2 vor dem Start.
An Bord einer Delta-Rakete brach der Rover am frühen Dienstagmorgen MESZ auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida) zu seiner sieben Monate langen Reise auf. Zusammen mit seinem vor rund vier Wochen gestarteten Zwillingsbruder Spirit soll der Roboter auf dem Mars nach Spuren von Wasser und Leben suchen.

Ursprünglich sollte sich Opportunity schon am 24. Juni auf den Weg machen. Aber technische Probleme und schlechtes Wetter verhinderten den Start immer wieder.

Auch am Dienstagmorgen hatte es noch einmal eine Schrecksekunde gegeben. Wegen eines verstopften Ventils wurde der Countdown 15 Sekunden vor dem geplanten Starttermin um 4.35 Uhr MESZ unterbrochen.

Das Problem konnte dann aber binnen kurzer Zeit behoben werden. Rund 40 Minuten später hob die Trägerrakete mit ihrer Fracht im Rahmen eines zweiten Startfensters ab.

Die beiden baugleichen Landeroboter sollen den Planeten im Januar erreichen und dann mit Hilfe von Fallschirmen und geschützt durch Prallsäcke landen. Dann werden die sechsrädrigen 180 Kilogramm schweren Geländefahrzeuge ihre Umgebung erkunden.

Mit Hilfe ihrer Kameras können die Rover eigenständig Felsen, Gräben und andere Hindernisse erkennen und ihnen ausweichen. Auf der Erde können Interessierte die Exkursionen im Fernsehen und im Internet verfolgen.

Mit den Mars-Rover sind nun drei Sonden auf dem Flug zum Mars. Eine Woche vor Spirit war der europäische Mars- Express auf die Reise geschickt worden. Er soll Ende Dezember sein Ziel erreichen und den Landeroboter Beagle 2 aussetzen.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen  
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen auf ungeschützten Sex verzichten. Das riet die Weltgesundheitsorganisation WHO am Dienstag. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Bern -3°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf 2°C 7°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten