Zweiter Weltcup-Sieg für Lizeroux - Diskrete Schweizer
publiziert: Sonntag, 1. Mrz 2009 / 13:51 Uhr

Der Franzose Julien Lizeroux hat den Slalom in Kranjska Gora gewonnen und damit seinen zweiten Weltcup-Sieg realisiert. Bestklassierter der diskreten Schweizer war Marc Gini im 15. Rang.

Mit seiner Klassierung liegt Marc Gini in jener Ranglistenregion, in der er sich mit seinen bisherigen drei zählbaren Ergebnissen (Ränge 14, 15 und 19) angesiedelt hatte - zu wenig, um sich die Teilnahme im finalen Slalom in Are (Sd) zu sichern.

Der Franzose Julien Lizeroux hat den Slalom in Kranjska Gora gewonnen und damit seinen zweiten Weltcup-Sieg realisiert. Bestklassierter der diskreten Schweizer war Marc Gini im 15. Rang.

Gini liegt in der Disziplin-Wertung auf Platz 28, zugelassen sind nur die ersten 25. Einziger Schweizer Vertreter in jenem Slalom in Schweden wird Silvan Zurbriggen sein. In Kranjska Gora musste sich der Walliser mit Rang 19 bescheiden, nachdem er nach dem ersten Lauf nur an 28. Stelle gelegen hatte.

Berthod ausgeschieden

Der mit der Nummer 46 gestartete Markus Vogel holte sich mit Rang 25 zum zweiten Mal Weltcup-Punkte. Im Januar war der Nidwaldner aus dem B-Kader in Kitzbühel Neunzehnter geworden. Marc Berthod und Sandro Viletta schieden im ersten Durchgang aus, Mauro Caviezel verpasste das Finale deutlich.

Julien Lizeroux reitet weiter auf der Erfolgswelle. An der Heim-WM in Val d'Isère hatte der Franzose Silber in der Super-Kombination und im Slalom geholt, nun gewann er nach seinem Triumph im Januar in Kitzbühel zum zweiten Mal einen Weltcup-Slalom.

Kampf um das Kristall

Lizeroux überflügelte im zweiten Lauf den nach halbem Pensum überraschend führenden Giuliano Razzoli. Der Italiener hatte seine Qualitäten schon mit Rang 3 in Zagreb sowie der Bestzeit im zweiten Lauf in Garmisch unter Beweis gestellt. Mit Rang 3 beendete Felix Neureuther seine Negativ-Serie im Weltcup. Der Deutsche, an der WM undankbarer Vierter, war zuvor viermal in Folge ausgeschieden.

Die Entscheidung im Kampf um die Slalom-Kristallkugel wird in Are fallen. Der Vorsprung von Leader Jean-Baptiste Grange, der in Kranjska Gora zurücksteigen musste und ans Ende des Klassements zurückfiel, liegt noch 49 Punkte vor Ivica Kostelic.

Schlussklassement:
1. Julien Lizeroux (Fr) 1:40,11. 2. Giuliano Razzoli (It) 0,34 zurück. 3. Felix Neureuther (De) 0,56. 4. Benjamin Raich (Ö) 0,60. 5. Mario Matt (Ö) 0,62. 6. Mattias Hargin (Sd) und Manfred Pranger (Ö) 0,69. 8. Marcel Hirscher (Ö) 0,77. 9. Andre Myhrer (Sd) 0,79. 10. Bernard Vajdic (Sln) 0,83. 11. Ivica Kostelic (Kro) 0,97. 12. Michael Janyk (Ka) 0,99. 13. Brad Spence (Ka) 1,20. 14. Patrick Thaler (It) 1,29. 15. Marc Gini (Sz) und Akira Sasaki (Jap) 1,39. - Ferner: 18. Silvan Zurbriggen (Sz) 1,57. 24. Urs Imboden (Mol/Sz) 2,05. 25. Markus Vogel (Sz) 2,44.

Nicht im 2. Lauf: Giorgio Rocca (It) 2,16. Aksel Lund Svindal (No) 2,79. - Out im 1. Lauf u.a.: Marc Berthod (Sz), Sandro Viletta (Sz), Manfred Mölgg (It), Ted Ligety (USA). - Out im 2. Lauf: Reinfried Herbst (Ö).

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ... mehr lesen  
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 5°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 5°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Lugano 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten